Martin Suter: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Martin Suter wird siebzig Ein begnadeter Erfinder

In seinen Büchern sucht er mit feiner Ironie nach dem Wesen des Menschen und macht sich einen Reim auf das, was die Welt im Innersten zusammenhält. Heute können wir Martin Suter zum Siebzigsten gratulieren. Mehr

01.03.2018, 16:47 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Martin Suter

1
   
Sortieren nach

Eicher und Suter im Gespräch Die Schweiz ist was für Country

Stephan Eicher ist Popsänger, Martin Suter Schriftsteller. Jetzt haben sie gemeinsam ein „Song Book“ gemacht – auf Berndeutsch. Ein Gespräch über Schweizer Volksmusik, Glück und alle möglichen Sprachen. Mehr Von Tobias Rüther

29.10.2017, 14:12 Uhr | Feuilleton

Allmen-Krimi im Ersten Lord und Totschlag

Die ARD hat Martin Suters Allmen-Krimis verfilmt. Heino Ferch spielt einen Dandy, wie er im Buche steht. So viel Snobismus verträgt man allerdings nur mit reichlich Dujardin. Mehr Von Oliver Jungen

29.04.2017, 17:34 Uhr | Feuilleton

Neues von Martin Suter Die Geschichte von Sabu Barisha, die vielleicht ein Wunder war

Alles ist erleuchtet: Martin Suters neuer Roman Elefant ist ein veritables Märchen über einen rosa Dickhäuter und das kontroverse Thema der Gentechnologie. Mehr Von Rose-Maria Gropp

29.01.2017, 16:44 Uhr | Feuilleton

Martin Suter im Interview Unsere Sorgen sind existentiell

Die Schweizer Buchbranche steckt wegen des starken Franken in der Krise. Ein Gespräch mit dem Bestseller-Autor Martin Suter über knappe Kalkulationen und die Erkenntnis, dass es anderswo auch ganz schön ist. Mehr Von Sandra Kegel

10.04.2015, 16:05 Uhr | Feuilleton

Roman über Schweizer Banken Die Verschwörer von Zürich

Martin Suters neuer Roman Montecristo ist ein Reiseführer in die zwielichtige Welt der Schweizer Hochfinanz. Sie lässt sich von den Abgründen in der Realität ebenso wenig aus der Ruhe bringen wie die Figuren in Suters Werk. Mehr Von Sebastian Balzter

06.03.2015, 13:31 Uhr | Finanzen

Mein liebster Buchladen (6) Dann schreiwe Se doch emol en Krimi in der Sparkass’

Das wahre Literaturleben spielt sich beim Besuch des Buchhändlers um die Ecke ab. Schriftsteller wissen das: Die Krimi-Autorin Ingrid Noll stellt ihre Lieblingsbuchhandlung vor. Mehr Von Ingrid Noll

18.02.2015, 13:16 Uhr | Feuilleton

Diogenes-Verleger Philipp Keel Wir müssen von New Yorker Delis lernen!

Diogenes ist der größte unabhängige Verlag für Belletristik in Europa. Wie Philipp Keel, junger Chef des Hauses, der Krise begegnen will, die auch hier zu spüren ist. Mehr Von Sandra Kegel

08.03.2014, 08:55 Uhr | Feuilleton

Martin Suter im Gespräch Ein Autor dreht an der Uhr

Er ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftsteller. Jetzt kommt Martin Suters neuer Roman Die Zeit, die Zeit heraus. Zum Interview in Zürich erscheint der Schweizer ohne jede Eile. Mehr

27.08.2012, 18:30 Uhr | Feuilleton

Christian Kracht liest in Zürich Auf geschützter Bühne

Gespenstische Weltfremdheit bei der Premiere in Zürich: Fast tonlos liest Christian Kracht erstmals aus dem skandalisierten Roman Imperium. Höfliche Aufmerksamkeit im Publikum. Fragen waren keine erlaubt. Mehr Von Jürg Altwegg

08.03.2012, 12:23 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Romane der Woche Die wahren und guten Dinge

Zum fünfzigsten Todestag erscheint Ernest Hemingways Paris - Ein Fest fürs Leben erstmals in glänzend übersetzter Urfassung. Außerdem in den Romanen der Woche: Ingeborg Bachmanns satirische Hörfunkporträts und Martin Suters Kriminalfall im gehobenen Milieu. Mehr

02.07.2011, 10:27 Uhr | Feuilleton

Martin Suter: Allmen und der rosa Diamant Kein Krimi, aber Stilfibel

Geld ausgeben ist eine Kunst: Martin Suters neuer Roman Allmen schildert mit selbstgefälliger Kennerschaft einen abstrakten Kriminalfall in gehobenen Milieus zwischen London, Zürich und Heiligendamm. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

27.06.2011, 16:55 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Romane des Frühjahrs Das Paradies wartet nicht

Lionel Shriver hat einen fesselnden Roman über das Thema Krebs geschrieben, Herta Müller veröffentlicht ihre Essays und David Shields rettet die Literatur. Dies und mehr in unserer Auswahl von Romanen aus der F.A.Z.-Literaturbeilage zur Leipziger Buchmesse. Mehr

18.03.2011, 18:51 Uhr | Feuilleton

Lionel Shriver: „Dieses Leben, das wir haben“ Das Paradies wartet nicht

Lionel Shriver hat einen furios ehrlichen, fesselnden und tröstlichen Roman über ein Thema geschrieben, dem keiner entkommt: Krebs. Noch kein Autor hat sich der Krankheit so furchtlos gestellt. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

18.03.2011, 11:15 Uhr | Feuilleton

Martin Suters neueste Erfolgsrakete Ein Flaneur als Ermittler

Ein Gentleman auf der Suche nach Geheimnissen: Martin Suter wendet sich mit seinem neuen Roman „Allmen und die Libellen“ dem Genre des Serienkrimis zu. Leichte Kost auf dem Weg an die Spitze der Bestsellerliste. Mehr Von Hannes Hintermeier

04.01.2011, 19:53 Uhr | Feuilleton

Halle 3.1, Stand D 154 Die F.A.Z. auf der Buchmesse

Über Max Frisch und Mullewapp, Rosenjahre und die Erdbeeren von Antons Mutter, über Patagonien, die Tiefsee, die virtuelle Welt: Die Themen sind vielfältig, die Gäste prominent, die auf der diesjährigen Buchmesse zu Gesprächen an den Stand der Frankfurter Allgemeinen Zeitung kommen. Mehr

20.09.2010, 12:01 Uhr | Feuilleton

Alexandra Maria Lara und ihr Vater über die Flucht Rumänien war nicht mehr zu ertragen

Als Valentin Platareanu 1983 aus Rumänien geflohen ist, war der Schauspieler auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit seiner Tochter Alexandra Maria Lara, die damals vier war, spricht er über die Flucht, den harten Neuanfang und über Familienkräche. Mehr

12.07.2010, 07:11 Uhr | Feuilleton

Roger Köppels Mission Die Spreu vom Schweizer trennen

Kein anderes Blatt polarisiert so sehr: Roger Köppels Wochenmagazin Die Weltwoche zielt mit staatsfeindlichen und wirtschaftsfreundlichen Titeln auf das Herz der Schweizer Konsenskultur. Mehr Von Hannes Hintermeier

08.07.2010, 17:33 Uhr | Feuilleton

Martin Suters Höhenflug Der gute Mensch aus Zürich

Von null auf hundert: Kaum ausgeliefert, stand Martin Suters neuer Roman Der Koch auf Platz eins der deutschen Bestsellerlisten. Mit dem Thema allein kann man den Erfolg des Schweizer Schriftstellers nicht erklären - er hat sich lange angebahnt. Mehr Von Jürg Altwegg

11.03.2010, 16:58 Uhr | Feuilleton

Martin Suter: Der Koch Heiße Ware

Bis die Krise gar ist: Kochen wird zur Kunst, wenn es gelingt, Bekanntes in Neues zu verwandeln. Der Schweizer Autor Martin Suter hat darüber einen ganzen Roman verfasst. Mehr Von Sandra Kegel

29.01.2010, 13:09 Uhr | Feuilleton

Im Kino: Lila, Lila Bestseller mit kurzen Beinen

Die ganze Welt ist eine Lüge: Alain Gsponer verfilmt Lila, Lila, Martin Suters Erfolgsroman über eine durch Lüge erschlichene Liebe, als feingeistige Parodie auf den Literaturbetrieb. Mehr Von Rüdiger Suchsland

26.12.2009, 11:52 Uhr | Feuilleton

Ein unzeitgemäßer Zeitgenosse Ein unzeitgemäßer Zeitgenosse

Wenn Martin Suter schreibt, dann läuft in den Köpfen seiner Leser von der ersten bis zur letzten Seite des Buchs ein Film ab, der keinesfalls längere Unterbrechungen der Lektüre duldet. Ehe Suter sich in den neunziger Jahren ganz aufs literarische Fach verlegte, war er ein Werbeprofi erster Güte, so viel zum Handwerkszeug. Mehr

29.02.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Lebenspläne Wenn aus Freizeit Ernst wird

Auf der Suche nach beruflicher Erfüllung entscheiden sich viele Arbeitnehmer dafür, mit ihrem Hobby Geld zu verdienen - als Schriftsteller, Musiker, Inhaber eines Yogastudios. Doch damit fangen die Probleme oft erst an. Mehr Von Anna Loll

23.12.2007, 00:05 Uhr | Beruf-Chance

Wickerts Bücher Auch der Hund heißt Uli

Ein bißchen zuviel auf einmal: Ulrich Wickerts Literatursendung Wickerts Bücher, die gestern erstmals regulär lief, ist auf eine fast schon vormedial wirkende, altmodische Weise sympathisch. Mehr Von Jochen Hieber

05.10.2006, 15:45 Uhr | Feuilleton

Auf das Böse ist kein Verlaß Auf das Böse ist kein Verlaß

Martin Suter, ein Autor, der nach Angaben des Buchumschlags in sonnigeren Regionen lebt, hat für "Der Teufel von Mailand" die phantasmagorische Szenerie eines Schweizer Bergdorfs beschworen mit allem, was dazugehört: Nebel, Blitzen, Stürmen, sintflutartigen Regenfällen und plötzlichem Wintereinbruch. Mehr

22.09.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z