Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Thema Mark Twain

1 2  
   
Sortieren nach

Netzrätsel Wollten Sie das wissen?

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Fakten, die die Welt nicht braucht. Mehr Von Jochen Reinecke

09.02.2014, 08:00 Uhr | Wissen

Amerikas Finanzminister Lew will Deutsche zum Geldausgeben bringen

Stippvisite in Europa: Der amerikanische Finanzminister kommt am Mittwoch nach Berlin und trifft dort Wolfgang Schäuble. Jack Lew wird wohl wieder für mehr Wachstum werben. Mehr

06.01.2014, 14:38 Uhr | Wirtschaft

Japan und China Brodeln im Pazifik

Selbst die wachsende wirtschaftliche Integration kann die Zuspitzung von Territorialkonflikten in Asien nicht verhindern. Manches erinnert an die Lage vor dem Ersten Weltkrieg in Europa. Bisher leidet der Handel noch kaum darunter. Mehr Von Christian Geinitz und Carsten Germis

07.12.2013, 12:07 Uhr | Wirtschaft

Weltliteratur als Graphic Novel Ist der Werther wertlos?

Mach es neu: Die alten „Illustrierten Klassiker“ wollten noch reine Lesehilfe sein, jetzt soll große Literatur den Comic adeln: Der erste Band des „Graphic Canon“ erscheint auf Deutsch. Mehr Von Andreas Platthaus

07.11.2013, 07:21 Uhr | Feuilleton

Ironman Hawaii Das große Leiden im Paradies

Show und Selbstbeweihräucherung in Kailua-Kona. In den Tagen vor der Ironman-WM muss sich der Mythos Hawaii gegen viel Trubel wehren. Doch am Tag des Rennens sind einsame Triathleten nur noch auf der Suche nach sich selbst. Mehr Von Niklas Eder

10.10.2013, 17:01 Uhr | Sport

Literarisch unterwegs Von Wegen

Dürrenmatt, Twain und natürlich Goethe: Fast jeder Schriftsteller hat irgendwo seinen Wanderweg. Auch wenn einige ziemlich herbeigedichtet sind. Mehr Von Stephanie Geiger

08.10.2013, 10:27 Uhr | Reise

Auf dem Neckarsteig Die Heidelbeere liebt den Sandstein

Zwischen Heidelberg und Bad Wimpfen führt der Neckarsteig durch Wälder und Schluchten. Wer das ständige Auf und Ab in Kauf nimmt, wird mit herrlichen Flusspanoramen belohnt. Mehr Von Dirk Wegner

25.09.2013, 10:11 Uhr | Reise

Newport, Rhode Island Mein Onkel aus Amerika

Zwei Brüder aus Ostfriesland suchten in Newport das Glück. Einer kehrte zurück, der andere blieb - und wurde verrückt. Eine Spurensuche Mehr Von Jan Brandt

29.05.2013, 14:59 Uhr | Reise

Bayern München Buenos dias a todos

Mit dem „Generationswechsel“ zu Pep Guardiola hat sich Jupp Heynckes arrangiert. Der Noch-Trainer der Münchner Bayern will aber schon noch selbst seinen Abschied verkünden. Mehr Von Christian Eichler, München

18.01.2013, 16:05 Uhr | Sport

ATAK illustriert Mark Twain: Der geheimnisvolle Fremde Was man in Eseldorf lernt

Es ist auch sein Lebensbuch: ATAK inszeniert Mark Twains provokante Bekenntniserzählung in farbgewaltigen Bildern von eklektischer Vielfalt. Mehr Von Andreas Platthaus

10.01.2013, 16:40 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Zaghafte Unsicherheit, blöde Befangenheit

Lea Haller nimmt die Pharmaindustrie ins Visier, zwei Bücher beschäftigen sich mit Schüchternheit und ein Sammelband analysiert, wie die Gesellschaft Einwanderer betrachtet. Dies und mehr in den F.A.Z.-Sachbüchern der Woche. Mehr

31.08.2012, 12:57 Uhr | Feuilleton

Michael J. Garcia Jäger im Fifa-Schattenreich

Der Amerikaner Michael J. Garcia brachte Mafia-Gangster vor Gericht und legte Betrügern an der Wall Street das Handwerk. Jetzt soll er bei der Fifa ermitteln. Doch er hat auch Kritiker. Mehr Von Jürgen Kalwa

23.07.2012, 18:27 Uhr | Sport

Finanzmarkt Vier Lehren für das neue Börsenjahr

Viele Wahrheiten, schizophrene Anleger und Realität als Ansichtssache. IWF-Volkswirt Olivier Blanchard macht nicht unbedingt Mut fürs neue Börsenjahr. Mehr Von Alexander Armbruster

02.01.2012, 09:37 Uhr | Finanzen

Zwischen Ilja und Jewgeni Zwischen Ilja und Jewgeni

Davon träumen doch alle: ein Schiff besteigen, über den Ozean fahren, kurzfristig seekrank werden und dann plötzlich: New York. Und in der Ferne dahinter Amerika, in dem New York sich wieder in Luft auflöst, weil auch das Land ein Ozean ist, der aus endlosen Straßen besteht, aus Straßen und Landschaft, ... Mehr

15.09.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Schweizer „Tatort“ Wir wollen sein ein einig Volk von Ermittlern

Der Schweizer „Tatort“ ist wieder da. Vor dem Start hat ihn die Kulturchefin des Schweizers Fernsehens öffentlich verrissen. Doch dazu gibt es keinen Anlass mehr. Der Fall „Wunschdenken“ strotzt nur so vor Anspielungen. Mehr Von Jochen Hieber

14.08.2011, 15:45 Uhr | Feuilleton

Nicaragua Der Öko-Strom

Der Río San Juan ist Nicaraguas neue Hoffnung im nachhaltigen Tourismus – und ein Streitobjekt in den Beziehungen zu Costa Rica. Denn das Wasser gehört zu Nicaragua, das Südufer größtenteils nicht. Mehr Von Mirco Lomoth

11.07.2011, 09:41 Uhr | Reise

Jugendliteratur So wie wir waren

Der amerikanische Schriftsteller John Green schreibt große Bücher für Jugendliche. Er ist für Teenager das, was Philip Roth für Männer und John Updike für Ehepaare ist - er liest die Welt aus ihnen ab. Mehr Von Tobias Rüther

24.05.2011, 19:55 Uhr | Feuilleton

Jagd auf Plagiatoren Die Scanner

Sie haben die Plagiate bei Karl-Theodor zu Guttenberg entdeckt, bei Veronica Saß und bei Silvana Koch-Mehrin. Aber keiner kennt ihre Namen. Wer sind die Leute, die Deutschlands falsche Doktoren zu Fall bringen? Mehr Von Friederike Haupt

16.05.2011, 13:21 Uhr | Feuilleton

Literarische Übersetzung Twain, bereinigt?

Eine neue Übersetzung passt Mark Twains Abenteuerromane heutigem politischen Korrektheitsempfinden an und streicht alle rassismusverdächtigen Wendungen. Wer diesen Weg weiter gehen will, auf den wartet in der Weltliteratur viel Arbeit. Mehr Von Tilman Spreckelsen

06.01.2011, 17:10 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Van Dyke Parks Warum haben Sie den Blues abgefüllt, Herr Parks?

Van Dyke Parks ist einer der großen Songschreiber Amerikas: ein Mark Twain am Klavier, dem es gänzlich ernst ist mit jener Musik, die es nicht ist. Ein Gespräch über den amerikanischen Song, Kurt Weill und Gegenkultur als Flaschenabfüllung. Mehr

27.10.2010, 23:00 Uhr | Feuilleton

Im Multiversum der Unterklassen Im Multiversum der Unterklassen

Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise, die mit dem Zusammenbruch der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers begann, hat zu Verwerfungen geführt. Während eine zügellos agierende Globalwirtschaft, die ihr Geld in Windeseile um den Globus schickt, vor beispiellosen Legitimationsdefiziten steht, treten die gesellschaftlichen Fliehkräfte zunehmend zutage. Mehr

02.08.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Aktienmarkt Optimismus siegt

Tiefe Verunsicherung über die wirtschaftliche Entwicklung dürfte den Dax auf absehbare Zeit ohne klaren Trend schwanken lassen. Doch langfristig gilt: Die nächste Hausse kommt bestimmt. Mehr Von Gerald Braunberger

23.06.2010, 06:52 Uhr | Wirtschaft

Mark Twains Nachlass Wie man sich selbst interviewt

Ich spreche lieber aus dem Grab als mit lebendiger Zunge: Passend zur geplanten Veröffentlichung von Mark Twains Autobiographie versteigert Sotheby's in New York das Manuskript von „A Family Sketch“. Mehr Von Tilman Spreckelsen

04.05.2010, 05:55 Uhr | Feuilleton

Mark Twain & die Wissenschaft Der kann ja tatsächlich zaubern!

Er war Unternehmer und Journalist, Erfinder und Weltreisender - und machte sich gern über Auswüchse der Wissensvermittlung lustig. Aber wie hielt es Mark Twain, dessen Todestag sich am Mittwoch zum hundertsten Mal jährt, eigentlich mit der Wissenschaft? Mehr Von Tilman Spreckelsen

20.04.2010, 10:30 Uhr | Wissen

Im Fernsehen: „Mister und Missis.Sippi“ Zweitausend Kilometer bis nach New Orleans

Auf einem hölzernen Floß von St. Louis aus flussabwärts, im Gedenken an Huckleberry Finn: Fünf Wochen lang war die Frühstücksfernseh-Moderatorin Patricia Schäfer mit dem Berliner Schriftsteller Volker Strübing unterwegs. Mehr Von Stefan Niggemeier

04.04.2010, 16:37 Uhr | Feuilleton
1 2  
Themenfinder
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z