Lucian Freud: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Auerbach und Freud im Städel Bis die Masken vor Erschöpfung fallen

So ehrlich nackt, doch nie entblößt: Frank Auerbach und Lucian Freud entstellen im Städel Gesichter zur Kenntlichkeit. Die Graphik dieser beiden Außenseiter ist ebenso einzigartig wie verstörend. Mehr

02.06.2018, 21:55 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Lucian Freud

1 2  
   
Sortieren nach

Nach dem Giftangriff Diese reichen Russen könnte Mays Zorn treffen

Nach dem Giftanschlag auf den Doppelagenten in Großbritannien kündigte Premierministerin May ein strengeres Vorgehen gegen „kriminelle und korrupte Eliten“ an. Die Multimilliardäre Abramowitsch, Usmanow und Deripaska wären naheliegende Ziele. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Reinhard Veser

15.03.2018, 21:25 Uhr | Politik

Maler Johannes Grützke Ich bin der Kontrast

Er war einer der produktivsten Widerspruchsgeister des Landes, ein Außenseiter, der mit seinem Theater des Fleisches ergötzte, narrte, nervte und schockierte: Zum Tod des Malers Johannes Grützke. Mehr Von Eduard Beaucamp

18.05.2017, 16:01 Uhr | Feuilleton

Londoner Ergebnisse Das neue Inselgefühl ist nicht schlecht

Der Brexit als Motor der globalen Kauffreude – ob das so bleibt? Die Ergebnisse der Auktionswochen mit Moderne und Gegenwartskunst in London. Mehr Von Anne Reimers/London

06.07.2016, 10:45 Uhr | Feuilleton

Auktionen in London Wo Gerhard Richter an der Spitze steht

Von Twombly bis Warhol: Vorschau auf die Nachkriegskunst und Zeitgenossen bei Christie’s, Sotheby’s, Phillips und Bonhams in London. Mehr Von Anne Reimers, aus London

24.06.2016, 18:03 Uhr | Feuilleton

Londoner Zeitgenossen Das gewohnte Programm verändert sich

Vorschau auf die Auktionen bei den Zeitgenossen in London: Sotheby’s und Christie’s, Phillips und Bonhams trumpfen mit Freud, Bacon, Warhol und Doig auf. Mehr Von Anne Reimers, London

08.02.2016, 11:39 Uhr | Feuilleton

John le Carrés Biographie Herzzerreißend wie ein Roman, spannend wie ein Thriller

Zum Lügen geboren, zur Flucht begabt: In der Biographie des Schriftstellers John le Carrés verschwimmen Tatsachen und Fiktion. Mehr Von Gina Thomas, London

23.10.2015, 20:42 Uhr | Feuilleton

Nicht nur Picasso Luxusgüter werden immer teurer

Mit Luxus konnte in den vergangenen zehn Jahren eine gute Rendite eingefahren werden. Am besten entwickelten sich Oldtimer. Aber auch Münzen haben ihren guten Ruf bestätigt. Vor allem Chinesen greifen zu. Mehr Von Franz Nestler

15.05.2015, 09:45 Uhr | Finanzen

Auktionsrekord in New York 142 Millionen Dollar für Francis Bacon

Davon war selbst das Auktionshaus Christie’s überrascht: Für rund 142 Millionen Dollar ist ein Triptychon des irischen Malers Francis Bacon in New York versteigert worden. Damit löst es Edvard Munchs Der Schrei als teuerstes Gemälde der Welt ab. Mehr

13.11.2013, 07:04 Uhr | Feuilleton

Messe für Zeichnungen Willkommen in der Gegenwart

Nicht ganz freiwillig öffnet sich der Pariser Salon du Dessin der Moderne. Drawing Now, die Messe für zeitgenössische Zeichnungen spielt frei auf. Mehr Von Bettina Wohlfarth, Paris

12.04.2013, 14:27 Uhr | Feuilleton

R. B. Kitaj im Jüdischen Museum Die dunklen Tänzer der Moderne

Das Jüdische Museum in Berlin widmet dem zu Unrecht vergessenen amerikanischen Maler R. B. Kitaj eine große Ausstellung - der Weg vom Surrealen übers Expressive zum „Diasporismus“ lehrt sehen. Mehr Von Niklas Maak

21.10.2012, 16:30 Uhr | Feuilleton

Der Kunstraub in Rotterdam Wie die gelbweiße Dame verschwand

Aus der Kunsthalle Rotterdam wurden in der Nacht zum vergangenen Dienstag sieben millionenteure Gemälde der Klassischen Moderne gestohlen: Wie ist so etwas möglich? Mehr Von Stefan Koldehoff

17.10.2012, 16:03 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Weiterzocken, was das Zeug hält

Für die Londoner Zeitgenossen-Auktionen haben Christie’s, Sotheby’s und Phillips de Pury akquiriert, was irgend für den hungrigen Markt zu bekommen war. Eine Vorschau. Mehr Von Rose-Maria Gropp

23.06.2012, 15:20 Uhr | Feuilleton

Salon du Dessin Mitten im Auge eines Wirbelsturms

Aus Mangel an alten Blättern: Der Salon du Dessin, die wichtigste und schönste Messe für Zeichnungen, rückt in Richtung Gegenwart vor. Mehr Von Olivier Guez, Paris

31.03.2012, 05:16 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in London Über abstrakte Bilder muss doch keiner streiten

Bonhams, Christie’s, Sotheby’s und Phillips de Pury: Die Bilanz der Zeitgenossen in London ist stark. Mehr Von Anne Reimers, London

18.02.2012, 05:40 Uhr | Feuilleton

Großbritannien Wir wollen Ihre Orden nicht, Majestät!

Die britische Königin verleiht für besondere Leistungen Verdienstorden. Innerhalb eines halben Jahrhunderts haben aber schon fast 300 Briten verzichtet - darunter ganz bekannte Persönlichkeiten. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

26.01.2012, 19:13 Uhr | Gesellschaft

Georgien Der Milliardär und der Präsident

In Georgien fordert der reichste Mann des Landes Präsident Saakaschwili heraus. Die Regierung sieht Moskaus Hand hinter der neuen Kraft, die Opposition schöpft neue Hoffnung. Mehr Von Reinhard Veser, Tiflis

08.12.2011, 18:54 Uhr | Politik

Zum Tode Richard Hamiltons Im Allgemeinen das Hohe wiederfinden

Kein Etikett blieb an ihm haften. Zu seinem Markenzeichen wurde der Stilsprung. Jetzt ist der Pop-Art-Pionier Richard Hamilton im Alter von 89 Jahren gestorben. Mehr Von Swantje Karich

14.09.2011, 20:23 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Die Kunst und die Suche nach der Wahrheit

Dieter Hoffmann-Axthelm versucht sich an einer Typologie des Berliner Stadthauses, Martin Gayford hat sich von Lucian Freud malen lassen und der verbotene Blog von Ai Weiwei ist nun als Buch erhältlich. Mehr

30.07.2011, 17:03 Uhr | Feuilleton

Martin Gayford: Man with a Blue Scarf Über die Kunst, mit Pinseln zu jagen

Der Kunstkritiker Martin Gayford hat sich von Lucian Freud malen lassen: Im Tagebuch des Modells, das in wenigen Wochen auch in einer deutschen Ausgabe erscheint, wird der verstorbene Maler als aristokratischer Draufgänger lebendig. Mehr Von Patrick Bahners

29.07.2011, 13:12 Uhr | Feuilleton

Über die Kunst, mit Pinseln zu jagen Über die Kunst, mit Pinseln zu jagen

Die Leonardo-Ausstellung in der National Gallery wird Lucian Freud nicht mehr sehen. Dem Maler, der am Mittwoch vergangener Woche im Alter von achtundachtzig Jahren gestorben ist, war von der Direktion das Privileg verliehen worden, das Museum abseits der regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Allerdings hielt Freud Leonardo für überschätzt. Mehr

28.07.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Lucian Freud Der Mensch, bekleidet nur mit Malerei

Er war einer der bedeutendsten Maler der Gegenwart. Im Monströsen seiner Körperbilder zeigt sich eine gesteigerte Menschlichkeit: Lucian Freuds Thema war die vom Verfall stigmatisierte Fleischlichkeit, zu der wir alle verdammt sind. Mehr Von Eduard Beaucamp

22.07.2011, 16:16 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Schmetterlinge in allen Farben

Bei den Auktionen mit Gegenwartskunst in London stellt die Sammlung Dürckheim bei Sotheby's den Rest des Angebots in den Schatten. Doch auch Phillips de Pury und Christie's haben wieder erfolgreich akquiriert. Mehr Von Anne Reimers, London

26.06.2011, 05:55 Uhr | Feuilleton

Die Sammlung Evill/Frost Leidenschaft eines Anwalts

Zu dieser Kollektion passen Superlative: Der Anwalt Wilfrid Evill versammelte eine einzigartige Auswahl an Werken britischer Kunst des 20. Jahrhunderts. Seine Erbin bat nun um einen ungewöhnlichen letzten Willen: Die Kunst soll versteigert werden. Mehr Von Anne Reimers, London

11.06.2011, 05:05 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang München Im Geflecht der Beziehungen

In Münchens Galerien zeigen Künstler, wie das persönliche Umfeld das eigene Schaffen bestimmt. Durch die Liebe, die Liebe zur Arbeit oder auch nur die lieben Verwandten. Mehr Von Brita Sachs, München

30.05.2011, 07:05 Uhr | Feuilleton
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z