HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Leipziger Buchmesse 2017

Schulbuch des Jahres Der Spieltrieb und der klingende Stift

Der Finken-Verlag aus Oberursel hat das Schulbuch des Jahres für Flüchtlingskinder ohne Deutschkenntnisse produziert. Der Clou: Das Buch kann sprechen. Mehr

05.04.2017, 16:31 Uhr | Rhein-Main
Allgemeine Infos über Leipziger Buchmesse 2017

Die Leipziger Buchmesse findet vom 23. bis 26. März 2017 auf dem Gelände der Leipziger Messe statt. Als Gastland der Leipziger Buchmesse 2017 wurde Litauen ausgewählt. Die Buchmesse in Leipzig ist nach der Frankfurter Buchmesse die zweitgrößte Deutschlands, wenn es um Bücher und Literatur geht. Mit der Präsentation der Neuerscheinungen für das Jahr 2017 ist die Messe ein wichtiger Impulsgeber für den Büchermarkt und die Medienbranche. Nationale und internationale Autoren, Leser, Agenten, Verlage und Wissenschaftler treffen als Gäste oder Aussteller zusammen, um sich zu informieren und auszutauschen. Die Besucherzahl der Leipziger Buchmesse lag 2016 bei 195.000 Menschen.

Die Leipziger Buchmesse orientiert sich heute vor allem am Leser und rückt die Begegnung zwischen Autor und Besucher in den Vordergrund. Die nähere Ausrichtung am Leser im Vergleich zur Frankfurter Buchmesse, die eher zum Handel und zur Kontaktaufnahme mit Kooperationspartnern genutzt wird, drückt sich durch das Lesefestival „Leipzig liest“ mit zahlreichen Veranstaltungen aus. Das Programm der Leipziger Buchmesse umfasst zahlreiche Highlights wie Lesungen, Fachvorträge, Podiumsdiskussionen, Fortbildungen und Preisverleihungen. Das Angebot beinhaltet Sachbücher, Hörbücher, Kunstbücher, Kinderbücher, Zeitschriften sowie Bildungsmedien und Fachbücher. Zudem findet parallel zur Buchmesse in Leipzig die Manga-Comic-Convention statt, die zahlreiche Cosplayer besuchen.

Traditionell werden auf der Leipziger Buchmesse der Preis der Leipziger Buchmesse und der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung verliehen. Die Preisträger werden von einer Jury gekürt. Außerdem findet die Nominierung des Deutschen Jugendliteraturpreises statt.

Alle Artikel zu: Leipziger Buchmesse 2017
1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Weißrussland Der Verleger, der seine eigenen Bücher verbrannte

Paranoia auf Weißrussisch: In Minsk werden unabhängige Intellektuelle verhaftet, Verleger haben Angst um ihre Existenz. Mehr Von Felix Ackermann

30.03.2017, 12:13 Uhr | Feuilleton

Kampagne an der Humboldt-Uni Das schleichende Gift des Rufmords

An der Humboldt-Universität organisiert eine kleine trotzkistische Gruppe die Kampagne gegen den Historiker Jörg Baberowski – und nicht nur gegen ihn. Mehr Von Heike Schmoll

27.03.2017, 17:07 Uhr | Feuilleton

Martin Schulz liest Jünger Der ist doch einer von uns!

Martin Schulz will ausgerechnet Ernst Jünger postum zum verkappten Genossen machen. Das erfordert viel selektive Wahrnehmung. Unwillkürlich will man Jünger vor seinen falschen Freunden schützen. Mehr Von Simon Strauß

26.03.2017, 13:21 Uhr | Feuilleton

Auf dem Weg zur Buchmesse Zurechtgerüttelte Menschenleiber

Wer es pünktlich zur Leipziger Buchmesse schaffen will, der muss so einiges mitmachen – diesmal in der S-Bahn statt in der Straßenbahn. Mehr Von Hannes Hintermeier

25.03.2017, 16:53 Uhr | Feuilleton

Mathias Énard erhält Buchpreis Europa, die libanesische Prinzessin

Mathias Énards Roman Kompass erinnert nicht zufällig an Tausendundeine Nacht. Zum Auftakt der Leipziger Buchmesse wurde er nun mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. Mehr Von Sandra Kegel

24.03.2017, 11:52 Uhr | Feuilleton

Drei Frauen ausgezeichnet Natascha Wodin erhält den Preis der Leipziger Buchmesse

Natascha Wodin war die große Favoritin im Rennen um die Auszeichnung im Bereich der Belletristik – und hat verdient gewonnen. Doch die Konkurrenz war stark. Mehr Von Sandra Kegel

23.03.2017, 17:36 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Preis für Natascha Wodin

Der Roman Sie kam aus Mariupol gewann den Belletristikpreis der Leipziger Buchmesse. Daneben wurden auch die Preise für Sachbuch und Übersetzung verliehen. Mehr

23.03.2017, 17:01 Uhr | Feuilleton

Buchmesse-Gastland Litauen Vom Schicksal der einfachen Leute

Litauen ist Gastland der an diesem Donnerstag beginnenden Leipziger Buchmesse: Was hat uns das Land, dessen Schriftsteller sich erst nach der Wende frei entfalten konnten, literarisch zu bieten? Mehr Von Reinhard Veser

23.03.2017, 15:18 Uhr | Feuilleton

Zur Leipziger Buchmesse Literaturbeilage im Frühjahr

Lachende Ungeheuer, Ein Krokodil für Zagreb und die Neue Rechte treffen in der Literaturbeilage im Frühjahr aufeinander. Mehr

17.03.2017, 15:04 Uhr | Feuilleton

Preis der Leipziger Buchmesse Vier Romane und ein Lyrikband nominiert

Romane von Lukas Bärfuss, Brigitte Kronauer, Anne Weber und Natascha Wodin sind für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert – und 118 Gedichte, ein Lyrikband von Steffen Popp. Mehr

16.02.2017, 12:50 Uhr | Feuilleton

Frankreichs Intellektuelle Die Ausweitung der Kampfzone

Das Literaturjahr 2017 steht ganz im Zeichen der Trikolore. Doch das Gastland der nächsten Frankfurter Buchmesse ist stark verunsichert. Seine Intellektuellen zeigen sich müde oder ratlos. Mehr Von Sandra Kegel, Paris

05.02.2017, 20:25 Uhr | Feuilleton

Streit um Leistungsschutzrecht Das zahlt niemand aus der Portokasse

Wir sind doch keine Parasiten: Warum das BGH-Urteil zum Leistungsschutzrecht ein Fehler ist, der die Verlage teuer zu stehen kommt. Gastbeitrag eines Verlegers. Mehr Von Jörg Sundermeier

23.04.2016, 14:45 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse 2016 Worin unterscheidet sich der Freie von dem Knecht?

Die Leipziger Buchmesse setzt ein Zeichen in der Flüchtlingsdebatte. Das ist von aufgeklärten Buchmenschen nicht anders zu erwarten. Es wird aber auch deutlich, wie komplex die Lage ist. Mehr Von Tilman Spreckelsen

21.03.2016, 08:49 Uhr | Feuilleton

E-Book-Kolumne E-Lektüren Ein Lyrik-Code als Anreiz

Bei E-Readern sorgt schon die einfache Umstellung der Schriftgröße für neue Zeilenumbrüche: für Lyriker ein Problem. Doch einfallsreiche Verleger finden Wege, wie man E-Books für Gedichte fit macht. Mehr Von Elke Heinemann

17.03.2016, 22:06 Uhr | Feuilleton

Büchermarkt Wie schreibt man Bestseller?

Selbst wenn Autoren und Verleger wüssten, wie es funktioniert, würden sie es kaum verraten. Zur Leipziger Buchmesse haben wir ein paar Rezepte zusammengestellt – ohne Gewähr. Mehr

17.03.2016, 08:14 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Mut zur freien Aussprache

An diesem Mittwoch beginnt die Leipziger Buchmesse. Direkt neben den Hallen der Messe sind Flüchtlinge untergebracht. Die Messeleitung will offensiv mit dem Thema umgehen. Mehr Von Andreas Platthaus

16.03.2016, 09:37 Uhr | Feuilleton

Halle 4, Stand D101 Am F.A.Z.-Stand auf der Leipziger Buchmesse

Auch in Leipzig empfangen Redakteure der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Roman-, Sachbuch- und Kinderbuchautoren zu Gesprächen am F.A.Z.-Stand. Das Programm. Mehr

08.03.2016, 09:13 Uhr | Feuilleton

Preis der Leipziger Buchmesse Bühnenautoren prägen Shortlist

Welche Bücher kommen für den Preis der Leipziger Buchmesse in Betracht? Die Jury stellt die engste Auswahl vor. Für die Verlage müssen die Nominierungen eine Überraschung sein. Mehr

04.02.2016, 11:51 Uhr | Feuilleton

Konkurrenz zu Amazon Nette Buchhändlerinnen allein reichen nicht

Im jetzigen Zustand wird der Buchhandel weiter Kunden an Amazon verlieren. Nur wenn die Verlage einen eigenen Vertrieb im Netz aufbauen, haben sie eine Chance. Ein Vorschlag. Mehr Von Ulf Erdmann Ziegler

11.04.2015, 21:15 Uhr | Feuilleton

Frankfurts Literaturszene Böse Menschen haben keine Bücher

Nach dem Knatsch in der Frankfurter Literaturszene hat sich die Lage wieder etwas beruhigt, aber der Streit um die von der Stadt organisierten Lesungen ist nicht vom Tisch. Ein Überblick über Frankfurter Literaturveranstalter. Mehr Von Florian Balke

28.03.2015, 16:01 Uhr | Rhein-Main

Leipziger Buchmesse Casanova reitet auf der Venuswelle

Zwischen großer Literatur, Ratgebern für erotisches Schreiben und erschöpften Kindern: Auf der Leipziger Buchmesse geht es weniger ums Geschäft als um Beziehungen. Ein Rundgang. Mehr Von Jan Wiele

14.03.2015, 15:07 Uhr | Feuilleton

Preis der Leipziger Buchmesse Jan Wagners Lyriktriumph

Jan Wagner gewinnt mit einem Gedichtband den Leipziger Buchpreis, das war vor ihm noch keinem gelungen. Philipp Ther erhält die Auszeichnung in der Kategorie Sachbuch für eine augenöffnende Europa-Studie. Mehr

12.03.2015, 16:43 Uhr | Feuilleton

Roman Horcynus Orca Nein, es war nicht wahnsinnig

Stefano D’Arrigos sizilianisches Epos Horcynus Orca galt jahrzehntelang als unübersetzbares Meisterwerk der Moderne. Einer hat das Unmögliche gewagt: Moshe Kahn, der den Roman behandelt, als fasse er eine Mahler-Sinfonie in Worte. Mehr Von Hubert Spiegel

12.03.2015, 15:31 Uhr | Feuilleton

Zur Eröffnung der Buchmesse Leipzig ist ein Gedicht wert

Eigentlich ist Lyrik für unsere Gegenwart die Literaturform schlechthin. Doch die Gedichtbände fristen immer noch ein Nischendasein. Kann die Leipziger Buchmesse, für deren Literaturpreis erstmals ein Lyriker nominiert ist, daran etwas ändern? Mehr Von Felicitas von Lovenberg

12.03.2015, 09:28 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z