Kunstgeschichte: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kunstgeschichte

  2 3 4 5 6  
   
Sortieren nach

Der Meister des Nebensächlichen Der Meister des Nebensächlichen

Edgar Degas gehört zu den Berühmtheiten der Kunstgeschichte, trotzdem sind große Teile seines Werkes weitgehend unbekannt geblieben. Sich drehende und verrenkende Tänzerinnen und Frauenakte stehen bei Nennung seines Namens sicher jedem vor Augen. Schon weniger bekannt sind einige der aufregendsten Bildkompositionen ... Mehr

03.12.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Der Meister des Nebensächlichen Der Meister des Nebensächlichen

Edgar Degas gehört zu den Berühmtheiten der Kunstgeschichte, trotzdem sind große Teile seines Werkes weitgehend unbekannt geblieben. Sich drehende und verrenkende Tänzerinnen und Frauenakte stehen bei Nennung seines Namens sicher jedem vor Augen. Schon weniger bekannt sind einige der aufregendsten Bildkompositionen ... Mehr

03.12.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Paula Modersohn-Becker Deutschlands Picasso ist eine Frau

Worpswede und Frauen fielen einem bisher zu der Malerin Paula Modersohn-Becker ein: Zwei sensationelle Bremer Ausstellungen räumen damit auf und rücken das Werk der früh Verstorbenen in ein völlig neues Licht. Wie sie die Kunstgeschichte umschreiben, erläutert Julia Voss. Mehr Von Julia Voss

16.10.2007, 13:19 Uhr | Feuilleton

Dürer-Ausstellung Die Melancholie

Dürers Kupferstich: Ein Denk-Bild, das zu immer neuen Interpretationen anregt. Michael Hierholzer blickt auf eines der rätselhaftesten Werke der Kunstgeschichte, das jetzt in der Schau mit Dürers Druckgrafiken im Frankfurter Städel zu sehen ist. Mehr Von Michael Hierholzer

30.09.2007, 19:21 Uhr | Rhein-Main

Galeriejubiläum Er hörte auf seine Künstler

Die Galerie Schmela in Düsseldorf feiert ihre Gründung vor fünfzig Jahren mit einer Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Der Gründer Alfred Schmela schrieb mit großen Namen Kunstgeschichte. Mehr Von Catrin Lorch

17.09.2007, 11:55 Uhr | Feuilleton

Porträtreigen Bilder der Frau

Die Videocollage Women in Art bei Youtube erregt Aufsehen. Sie zeigt die bekanntesten Frauenporträts der Kunstgeschichte in pausenloser Verschmelzung. Mehr Von Konstanze Crüwell

24.08.2007, 17:53 Uhr | Feuilleton

Mein Weg Ich über mich: Brigitte Mohn

Die Studienkombination Germanistik, Kunstgeschichte und Politik würde Brigitte Mohn heute nicht noch einmal wählen. Mehr

24.08.2007, 12:33 Uhr | Beruf-Chance

Interview Ich hoffe, ich werde kluge Dinge tun

Aufbruch in eine neue Welt: Der Gründer des Deutschen Forums für Kunstgeschichte in Paris übernimmt das weltgrößte kunsthistorische Institut. Ein Gespräch mit Thomas Gaehtgens, dem künftigen Direktor des Getty Research Institute. Mehr

17.08.2007, 11:24 Uhr | Feuilleton

Kunst Der Maler Jörg Immendorff ist tot

Der Maler und Kunstprofessor Jörg Immendorff ist am Montag im Alter von 61 Jahren gestorben. Insbesondere mit dem Bilderzyklus Café Deutschland, in dem er die Teilung des Landes anprangerte, eroberte er sich einen Platz in der jüngeren Kunstgeschichte. Mehr

28.05.2007, 13:19 Uhr | Feuilleton

Der Kapitän der Bilderflotte Der Kapitän der Bilderflotte

Grundlagentexte für die Lehre vom Sehen: Horst Bredekamp legt eine Sammlung mit Aufsätzen zur Analyse der halb- und unbewussten Bildproduktion im Verlauf der Kunstgeschichte vor. Die Kunstgeschichte ist ein Erfolgsfall unter den deutschen Geisteswissenschaften. Seit der Gründung reißt ihre Produktion weit über das Fach hinauswirkender Studien nicht ab. Mehr

25.04.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Der Kapitän der Bilderflotte Der Kapitän der Bilderflotte

Die Kunstgeschichte ist ein Erfolgsfall unter den deutschen Geisteswissenschaften. Seit der Gründung reißt ihre Produktion weit über das Fach hinauswirkender Studien nicht ab. Man kann von einem besonderen Typ philosophischer Forschung sprechen, der die philologische Arbeit am Detail mit der Fähigkeit ... Mehr

25.04.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Der Kapitän der Bilderflotte Der Kapitän der Bilderflotte

Grundlagentexte für die Lehre vom Sehen: Horst Bredekamp legt eine Sammlung mit Aufsätzen zur Analyse der halb- und unbewussten Bildproduktion im Verlauf der Kunstgeschichte vor. Die Kunstgeschichte ist ein Erfolgsfall unter den deutschen Geisteswissenschaften. Seit der Gründung reißt ihre Produktion weit über das Fach hinauswirkender Studien nicht ab. Mehr

25.04.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Sonderausstellung Karfreitag mit Kreuzreliquie

Das Kreuzreliquiar des Frankfurter Bürgermeisters Siegfried zum Paradies ist einer der wertvollsten Kirchenschätze der Stadt. Nun ist das um 1370 geschaffene Kruzifix im Dommuseum zu sehen - und soll auch dort bleiben. Mehr

05.04.2007, 18:07 Uhr | Rhein-Main

Die anderen reden, und der Künstler schweigt Die anderen reden, und der Künstler schweigt

Goyas Radierzyklus der "Caprichos" gehört zu den deutungsbedürftigsten Werken der Kunstgeschichte. Zumal Capricho 43 wird immer wieder als Inkunabel des Selbstverständnisses des modernen Menschen angesehen. Die "Melancholie" von Albrecht Dürer und Francisco de Goyas "Capricho 43" dürften die beiden ... Mehr

21.03.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Die anderen reden, und der Künstler schweigt Die anderen reden, und der Künstler schweigt

Goyas Radierzyklus der "Caprichos" gehört zu den deutungsbedürftigsten Werken der Kunstgeschichte. Zumal Capricho 43 wird immer wieder als Inkunabel des Selbstverständnisses des modernen Menschen angesehen. Die "Melancholie" von Albrecht Dürer und Francisco de Goyas "Capricho 43" dürften die beiden ... Mehr

21.03.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kunstgeschichte im Dritten Reich Kunstgeschichte im Dritten Reich

Den Ruf zurück nach Deutschland lehnte Erwin Panofsky dankend ab: Zwischen 1933 und 1945 hatte die Flucht der kunstgeschichtlichen Elite ins Exil deutschen Professorenanwärtern ungeahnte Chancen eröffnet. Als der Kunstwissenschaftler und Farbforscher Ernst Strauss 1949 aus dem Exil zurückkehrte, ... Mehr

16.03.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kunstgeschichte im Dritten Reich Kunstgeschichte im Dritten Reich

Den Ruf zurück nach Deutschland lehnte Erwin Panofsky dankend ab: Zwischen 1933 und 1945 hatte die Flucht der kunstgeschichtlichen Elite ins Exil deutschen Professorenanwärtern ungeahnte Chancen eröffnet. Als der Kunstwissenschaftler und Farbforscher Ernst Strauss 1949 aus dem Exil zurückkehrte, ... Mehr

16.03.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kunstgeschichte im Dritten Reich Kunstgeschichte im Dritten Reich

Als der Kunstwissenschaftler und Farbforscher Ernst Strauss 1949 aus dem Exil zurückkehrte, wurde ihm bei seinen Bemühungen, wieder ein Universitätsamt zu erlangen, von seinen ehemaligen Kollegen und vom zuständigen Ministerium jeder erdenkliche Stein in den Weg gelegt. Man wollte wohl nicht täglich ... Mehr

16.03.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kunst Wer ist Banksy?

Er schmuggelt seine Bilder in Museen, Brad Pitt will alles von ihm haben, Sotheby's erklärt seine Kunst zur modernen Klassik. Banksy ist ein Genie des Humors. Seine Werke könnten ein neues Kapitel der Kunstgeschichte eröffnen. Von Frank Schirrmacher. Mehr Von Frank Schirrmacher

04.02.2007, 10:56 Uhr | Feuilleton

Christina Schroeter-Herrel Ich berate Bankkunden, die Kunst besitzen

Kunstgeschichte für die Bank: Ich hatte schon während meiner Promotion parallel bei einer Tochter der Deutschen Bank gearbeitet. Eigentlich war es nur ein Dreimonatsjob. Daraus wurden 10 Jahre. Mehr

08.10.2006, 00:27 Uhr | Beruf-Chance

Das ist jetzt keine abendländisch-antitürkische Ruckrede Das ist jetzt keine abendländisch-antitürkische Ruckrede

Kunstgeschichte wirkt zuweilen wie eine Unterabteilung der Kriminalistik. Bei unbekannter Provenienz muß für Kunstwerke der Täter ermittelt werden; die Motive liegen meist im dunkeln, ebenso die Auftraggeber. Seit Jahrtausenden gibt es Fälscher und Räuber, deren Verbrechen aufgedeckt gehören. War ... Mehr

04.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Die Stadtneurotiker der neueren Kunstgeschichte Die Stadtneurotiker der neueren Kunstgeschichte

In der Kunstmetropole Paris gehen in den fünfziger Jahren die Lichter aus und alle avantgardistischen Energien fließen in und durch New York, wo man mit schiefem Blick auf Europa schaut - wie auf einen alten Hut. Zum Beispiel Hans Hofmann: Kaum eine andere Figur verkörpert die Verlagerung der modernen ... Mehr

04.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Die Stadtneurotiker der neueren Kunstgeschichte Die Stadtneurotiker der neueren Kunstgeschichte

In der Kunstmetropole Paris gehen in den fünfziger Jahren die Lichter aus und alle avantgardistischen Energien fließen in und durch New York, wo man mit schiefem Blick auf Europa schaut - wie auf einen alten Hut. Zum Beispiel Hans Hofmann: Kaum eine andere Figur verkörpert die Verlagerung der modernen ... Mehr

04.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Das ist jetzt keine abendländisch-antitürkische Ruckrede Das ist jetzt keine abendländisch-antitürkische Ruckrede

Kunstgeschichte wirkt zuweilen wie eine Unterabteilung der Kriminalistik. Bei unbekannter Provenienz muß für Kunstwerke der Täter ermittelt werden; die Motive liegen meist im dunkeln, ebenso die Auftraggeber. Seit Jahrtausenden gibt es Fälscher und Räuber, deren Verbrechen aufgedeckt gehören. War ... Mehr

04.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Die Stadtneurotiker der neueren Kunstgeschichte Die Stadtneurotiker der neueren Kunstgeschichte

In der Kunstmetropole Paris gehen in den fünfziger Jahren die Lichter aus und alle avantgardistischen Energien fließen in und durch New York, wo man mit schiefem Blick auf Europa schaut - wie auf einen alten Hut. Zum Beispiel Hans Hofmann: Kaum eine andere Figur verkörpert die Verlagerung der modernen ... Mehr

04.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z