Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Kunstgeschichte

Alle Artikel zu: Kunstgeschichte
  1 2 3 4 ... 7  
   
Sortieren nach

Willibald Sauerländers Der katholische Rubens Seht, die religiöse Sensation!

Rubens als glühender Glaubensstratege. Willibald Sauerländers emphatisches Buch über den katholischen Rubens scheint von dem großen Maler selbst inspiriert. Mehr Von Eduard Beaucamp

05.10.2011, 20:00 Uhr | Feuilleton

Bella Principessa Wie echt ist diese Prinzessin?

Martin Kemp hat neue Indizien gefunden, die für die Hand Leonardo da Vincis sprechen. Trotzdem sind damit noch nicht alle Zweifel an der Echtheit aus dem Weg geräumt. Mehr Von Gina Thomas, London

01.10.2011, 06:06 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Ist das Feuilleton wirklich ein Thema für Historiker?

Jonathan Wilson hat eine exzellente Weltgeschichte des Fußballs geschrieben, Dagmar Bussiek sieht in Benno Reifenberg einen unpolitischen Augenmenschen und Ute Frevert widmet sich dem Diskurs über Emotionen. Mehr

06.08.2011, 09:07 Uhr | Feuilleton

Alte Kunst in London Und warum nicht auch ein Flugzeug?

Jetzt herrschen die Alten Meister in Londons Galerien und Auktionssälen. Außerdem gibt es mit der Masterpiece eine wirklich schicke Messe - und die rätselhafte Geschichte einer Bronze des Adriaen de Vries. Mehr Von Gina Thomas, London

02.07.2011, 06:05 Uhr | Feuilleton

Wiener Ergebnisse Die Kunstgeschichte auf einen Blick

Die Frühjahrssaison in Österreich geht zu Ende. Das Wiener Dorotheum feiert Rekorde. Die Konkurrenz Im Kinsky schaut auf gemischte Ergebnisse. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

16.06.2011, 11:43 Uhr | Feuilleton

Briefspenden für die Ordensgemeinschaft Briefspenden für die Ordensgemeinschaft

Die Studenten brennen darauf, Ihnen ihre verehrende Bewunderung zum Ausdruck zu bringen und so wird sich erneut zeigen, dass Ihnen die Jugend der ganzen Welt gehört" - salbungsvolle Worte des Direktors des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, Ludwig H. Heydenreich, gerichtet an den erwarteten Festredner, ... Mehr

09.06.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kunstverein Aschaffenburg Malerei im Duett

Sie schaffen und zeigen ihr Werk gemeinsam: Der Neue Kunstverein Aschaffenburg stellt Künstlerpaare vor. Mehr Von Christoph Schütte

08.06.2011, 23:52 Uhr | Rhein-Main

Erwin Panofsky: Korrespondenz. Band 5 Briefspenden für die Ordensgemeinschaft

Ein altersmilder König der Kunstgeschichte: Der fünfte Band der Korrespondenz Erwin Panofskys umfasst die Jahre 1962 bis 1968. Er ist zusammen mit dem Rest der Edition eine unglaublich reichhaltige Quelle an Daten und Informationen. Mehr Von Wolfgang Kemp

08.06.2011, 16:05 Uhr | Feuilleton

Hilma af Klint Die Thronstürmerin

Bisher hieß es, Wassily Kandinsky habe 1911 das erste abstrakte Bild gemalt. Tatsächlich fand Hilma af Klint bereits fünf Jahre zuvor zur Abstraktion. Die Kunstgeschichte muss neu geschrieben werden. Mehr Von Julia Voss, Stockholm

16.04.2011, 14:54 Uhr | Feuilleton

Schweizer Kunst Diese Familien bleiben unter sich

Enge Bande: Die Künstlerclans der Segantinis und Giacomettis beherrschen das attraktive Angebot der traditionellen Auktion mit Schweizer Kunst von Christie's in Zürich. Die Vorschau. Mehr Von Tilo Richter

18.03.2011, 05:50 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang Wien Wenn Hasen die Jäger fangen

Sie alle suchen den schnellsten Weg aus der Realität: Per Dybvig mit surrealen Zeichnungen bei Christine König, Katrin Plavcak mit gemalten Phantasiewelten bei Mezzanin und Katrina Daschner mit ihrer Gender-Schau Flamingo Massacre bei Krobath. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

08.02.2011, 06:05 Uhr | Feuilleton

Fachwissen gegen schlechtes Gewissen Fachwissen gegen schlechtes Gewissen

In der Reihe "Reclams Städteführer" gibt es jetzt auch einen Band über Dresden, die sächsische Landeshauptstadt mit ihrer ungeheuren Fülle an Sehenswertem. Die Autoren Barbara Borngässer und Susanne Jaeger kommen aus der Kunstgeschichte, Dresden ist ihre Wahlheimat. Wer mit diesem Büchlein ausgerüstet seine Wanderung durch Dresden aufnimmt, dem entgeht nichts. Mehr

03.02.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Autorin Nicole Krauss Auch Romanfiguren sind aus Staub gemacht

Die Schriftstellerin Nicole Krauss ist eine der interessantesten Nachwuchsautorinnen der amerikanischen Literatur. Eine Begegnung anlässlich ihres dritten Romans Das große Haus. Mehr Von Verena Lueken, New York

09.01.2011, 12:58 Uhr | Feuilleton

Mitunter auch lichtscheu Mitunter auch lichtscheu

Was war 1968 los? Rückblickende Darstellungen verlängern oft die Kämpfe, auch wenn die Front gar nicht mehr existiert, was ein unfreiwillig komisches Bild abgibt. Oder es wird gefragt, wer recht hatte, auch wenn es gar nicht um Recht ging. Liest man hingegen einfach nur die Akten, stellt sich die ... Mehr

06.10.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Mitunter auch lichtscheu Mitunter auch lichtscheu

Was war 1968 los? Rückblickende Darstellungen verlängern oft die Kämpfe, auch wenn die Front gar nicht mehr existiert, was ein unfreiwillig komisches Bild abgibt. Oder es wird gefragt, wer recht hatte, auch wenn es gar nicht um Recht ging. Liest man hingegen einfach nur die Akten, stellt sich die ... Mehr

06.10.2010, 12:00 Uhr | Wissen

Ein Nachruf auf die Sichtbarkeit der Welt Ein Nachruf auf die Sichtbarkeit der Welt

Der Venezianer Giambattista Tiepolo (1696-1770) wird von der Kunstgeschichte zu den bedeutendsten Malern des 18. Jahrhunderts gezählt. Wer auch nur das Deckenfresko im Treppenhaus der Würzburger Residenz mit gebogenem Nacken und eigenen Augen gesehen hat, wird das sofort unterschreiben. Roberto Calasso, ... Mehr

30.09.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Aktuelle Kunst Verschwendung pur

Klassische Gesten der Malerei werden in moderne Konsumkritik getaucht, jugendliche Demonstranten stürzen wie gefallene Engel: Kargl in Wien zeigt neue Arbeiten des österreichisch-israelischen Künstlerpaares Muntean/Rosenblum. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

01.08.2010, 05:55 Uhr | Feuilleton

München feiert den Realismus Wie die Dinge wirklich sind

Die Hypo-Kunsthalle in München feiert ihr Jubiläum mit einer opulenten Hommage an den Realismus in der Kunstgeschichte. Das Ergebnis ist ein unterhaltsames Festmahl für die Augen. Mehr Von Brita Sachs, München

29.06.2010, 11:45 Uhr | Feuilleton

Wer ist der beliebteste Künstler? Caravaggio! Der Reiz des Bösen

Warum hat der italienische Maler Caravaggio seinen berühmten Landsmann Michelangelo in der Gunst von Publikum und Kunstgeschichte überholt? Liegt es an der Vorliebe unserer Zeit für das Abgründige? Mehr Von Julia Voss

31.03.2010, 22:56 Uhr | Feuilleton

Privatisierung der Ausstellungspolitik Die gekaufte Kunstgeschichte

Im Kunstsystem verschieben sich die Gewichte: Was in Museen gezeigt wird, bestimmten früher unabhängige Experten - an ihre Stelle treten Privatsammler und ihre Lieblingskünstler, deren Karrieren völlig steuerbar werden. Mehr Von Niklas Maak

03.03.2010, 14:43 Uhr | Feuilleton

Daniel Spoerri zum 80. Geburtstag Fotografien des Zufalls

Mit seinen Fallenbildern ist Daniel Spoerri in die Kunstgeschichte eingegangen. Eine Ausstellung in der Jesuitenkirche Aschaffenburg zu seinem 80. Geburtstag. Mehr Von Christoph Schütte, Aschaffenburg

24.01.2010, 11:07 Uhr | Rhein-Main

Ausstellung in Basel O Bild, voll Kitt und Wunden

Basel glänzt mit einer Kabinettausstellung über den flämischen Maler Frans II. Francken. Im Zentrum steht sein gerade restauriertes Gemälde Die Anbetung der Könige. Es erzählt Kunstgeschichte in komprimierter Form und macht der ästhetischen Bildung Beine. Mehr Von Andreas Platthaus

28.12.2009, 10:52 Uhr | Feuilleton

Joachim Poeschke: Mosaiken in Italien Der Fürst der Finsternis passt endlich auf den Couchtisch

Mosaiken waren bisher das Sperrgepäck der Kunstgeschichte: Weil sie nur schwer fotografiert werden können, blieben sie auf der Strecke. Ein herrlicher Bildband beseitigt den Missstand. Mehr Von Julia Voss

17.12.2009, 12:43 Uhr | Feuilleton

Houdon in Frankfurt Kunst kann sehr gefährlich sein

Man erwartet erhebende Kunst der Aufklärung - und steht dann mitten im unverstellten Leben: Der Bildhauer Jean-Antoine Houdon in der fesselnden Jubiläums-Ausstellung des Frankfurter Liebieghauses. Mehr Von Dieter Bartetzko

01.12.2009, 08:40 Uhr | Feuilleton

Botticelli in Frankfurt Die tugendhafte Nymphe, wer wünschte sie nicht?

Sandro Botticelli malte den ersten Frauenakt der Kunstgeschichte und bereitete dem modernen Affektleben die Bühne. Das Frankfurter Städel Museum zeigt das Werk des ästhetischen Aufpeitschers der Leidenschaften in einer ebenso hinreißenden wie lehrreichen Ausstellung. Mehr Von Eduard Beaucamp

16.11.2009, 17:10 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z