Konzentrationslager: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Konzentrationslager

  2 3 4
   
Sortieren nach

Drei Wochen Hölle Drei Wochen Hölle

Terror und Unterdrückung im "Dritten Reich" verbindet sich im öffentlichen Bewußtsein in Deutschland mit der Einrichtung der Konzentrationslager, während die Arbeitserziehungslager, die Gabriele Lotfi einmal treffend als KZs der Gestapo charakterisierte, weithin unbekannt geblieben sind. Dabei überzog ... Mehr

02.12.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

"Versklavung der Zivilbevölkerung in besetzten Ländern" "Versklavung der Zivilbevölkerung in besetzten Ländern"

FRANKFURT, 10. November. Die I.G. Farbenindustrie AG in Abwicklung weckt Emotionen wie kein anderes Unternehmen. Der Name ist verbunden mit großen Leistungen deutscher Chemiker, vor allem aber mit Zwangsarbeit und Konzentrationslager, mit dem Tod vieler Menschen. Mehr

10.11.2003, 17:54 Uhr | Wirtschaft

Kein Rheingold Kein Rheingold

PORTUGAL. Die wenig spektakuläre Welt der Finanztransaktionen und des Wirtschaftskrieges gehört nicht zu den bevorzugten Themen des Zweiten Weltkrieges. Hört man Begriffe wie "Nazigold", so assoziiert man deshalb eher SS-Angehörige, die bedauernswerten Opfern der Konzentrationslager Goldzähne aus den Gebissen brechen. Mehr

24.07.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Schlaflose Tage Schlaflose Tage

Unmöglich, daß er jemals ein deutscher Schriftsteller sein würde. Geboren in Lódz 1937, seit dem dritten Lebensjahr aufgewachsen im Ghetto seines nun in "Litzmannstadt" umbenannten Geburtsortes, als Fünfjähriger mit seiner Mutter Anett als Jude ins Konzentrationslager Ravensbrück deportiert, von ... Mehr

03.07.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Besuch in Auschwitz Bush beschwört die transatlantische Gemeinschaft

Der amerikanische Präsident Bush hat am Samstag das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz besucht und an die Macht des Bösen erinnert, der sich die Menschen widersetzen müßten. Mehr

31.05.2003, 14:25 Uhr | Politik

Folter des Wartens Folter des Wartens

Mit der Befreiung aus den nationalsozialistischen Konzentrationslagern ist die Gefangenschaft nicht zu Ende - diese Erkenntnis spricht aus den Zeugnissen vieler jüdischer Shoah-Opfer. "Ich bin eine Überlebende", stellt etwa Cordelia Edvardson in ihrem Roman "Gebranntes Kind sucht das Feuer" fest, ... Mehr

21.02.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Quälend exakt Quälend exakt

AUSCHWITZ. Der Massenmord an den europäischen Juden war der konsequente, barbarische Endpunkt von Hitlers Rassenwahn. "Auschwitz" ist zum Begriff dafür geworden, obwohl dieses Verbrechen auch an anderen Orten stattfand und in diesem Konzentrationslager die verschiedensten nationalsozialistischen Verbrechen verübt wurden. Mehr

12.02.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kernlager Kernlager

SOWJETUNION. Zwangsarbeit und damit die Anlage verschiedener Systeme von Zwangsarbeitslagern bildeten seit Lenin ein wesentliches politisches, wirtschaftliches und ideologisches Herrschaftsinstrument der Bolschewiki in der Sowjetunion. Das Lagersystem des Gulag NKWD ist seit Solschenizyns "Archipel" zum ... Mehr

27.12.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Film Geschichte ohne Helden: Der Pianist

Nach Steven Spielberg und Roberto Benigni hat nun auch Roman Polanski einen Holocaust-Film gedreht. Sein Pianist ist ein Meisterwerk. Mehr Von Jörg Thomann

23.10.2002, 16:40 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung „Einer der letzten“ - Imre Kertész bekommt Literatur-Nobelpreis 2002

Der ungarische Autor Imre Kertész erhält den Literatur-Nobelpreis 2002. Als Jugendlicher überlebte er die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald. Mehr

10.10.2002, 22:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Auch auf hoher See lassen sich Berge versetzen

Daß die Befreiung aus den Konzentrationslagern am Ende des Zweiten Weltkriegs für die überlebenden Juden nicht gleich Freiheit bedeutete, ist immer wieder beschrieben worden, am überzeugendsten von Primo Levi: Im Band "Die Atempause" berichtet er über die Rückkehr aus Auschwitz durch das zerstörte Europa ... Mehr

02.09.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Seenot und Landtod

NATIONALSOZIALISMUS. Am 13. Mai 1939 verließ das Hapag-Luxusschiff MS "St. Louis" mit zirca 900 Juden an Bord, die zum Teil unmittelbar aus Konzentrationslagern kamen, den Hamburger Hafen. Ziel war Kuba, das die Flüchtlinge vorübergehend aufnehmen sollte, damit sie von dort nach Aufruf ihrer zeitlich festgelegten Einwanderungsnummer in die Vereinigten Staaten weiterreisen konnten. Mehr

17.05.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Überleben als ein Anderer

Jorge Semprún wollte jahrelang nicht über seine Zeit im Konzentrationslager Buchenwald schreiben. Er wollte die Erinnerung nicht verdrängen, doch sollte diese ihn nicht an einem sehr aktiven - und im Untergrund gegen die Diktatur des Generals Franco auch sehr gefährlichen - Leben hindern. Die Leichtigkeit, ... Mehr

06.04.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Die Nacht der Girondisten

Ein Jahr nachdem Hannah Arendt in ihrem Bericht von der Banalität des Bösen ("Eichmann in Jerusalem") die Rolle der jüdischen Ordnungsdienste und der Judenräte in den Ghettos und Konzentrationslagern der Nationalsozialisten scharf angegriffen hatte, erschien 1965 in Den Haag ein zweibändiges Werk mit dem Titel "Ondergang. Mehr

03.04.2002, 12:00 Uhr | Wissen

Ausstellung New York: Das KZ als Lego-Spiel

Erregte Gemüter in New York. Eine neue Ausstellung über die Kommerzialisierung von NS-Symbolen erregt die Gemüter. Mehr Von Gisela Ostwald, dpa

15.03.2002, 12:26 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Keine Frauen Hitlers

KONZENTRATIONSLAGER. In Ravensbrück bei Fürstenberg (Havel) wurde 1939 das größte Konzentrationslager für Frauen errichtet. Die Abgeschiedenheit in dem waldreichen und dünn besiedelten Landstrich zwischen Berlin und Neubrandenburg ließ diesen Standort aus Sicht der KZ-Bauherren besonders geeignet erscheinen. Zwischen ... Mehr

03.01.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Berüchtigte Verhandlungen "Blut gegen Ware"

Das KZ Bergen-Belsen: Vom Austauschlager zum Sterbelager Mehr

24.07.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Belastende Erinnerung

Dachau: Die Spaltung zwischen der Gemeinde und der KZ-Gedenkstätte Mehr

18.07.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Säulen des nationalsozialistischen Terrorapparats

Lagerwelten: Das Führungspersonal der Konzentrationslager und das Instrument der Arbeitserziehungslager Mehr

27.01.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Einseitige Aneignung

Nachträgliche Instrumentalisierung eines Konzentrationslagers Mehr

11.12.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton
  2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z