Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Konzentrationslager

Alle Artikel zu: Konzentrationslager
  1 2 3
   
Sortieren nach

Konzentrationslager Bergen-Belsen Im schweren Gelände der Geschichte

Geraten die einstigen Konzentrationslager im Westen der Republik in Vergessenheit? Ein Rundgang über die Gedenkstätte Bergen-Belsen, wo Jean Améry interniert war, Anne Frank starb und jetzt unaufhörlich das Gras wächst. Mehr Von Matthias Hannemann

26.05.2008, 14:21 Uhr | Feuilleton

Unheimliche Begegnung zweier Aufsteiger Unheimliche Begegnung zweier Aufsteiger

Es ist der finsterste Ort der Geschichte, an dem sich diese beiden Lebenslinien für einen Augenblick berühren. Kein Wort haben sie füreinander bei dieser flüchtigen Begegnung im Konzentrationslager Neuengamme, irgendwann im Kriegswinter 1942/43: Otto Harder, der mit dem Hamburger SV in den zwanziger Jahren ... Mehr

15.05.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Dokumentationszentrum Bergen-Belsen Beton schwebt über den Gräbern

Auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers Bergen-Belsen ist ein Dokumentationszentrum eröffnet worden. Interviews mit Überlebenden und Schriftstücke der Lagerverwaltung schildern das Schicksal der Häftlinge. Mehr Von Robert von Lucius

28.10.2007, 18:55 Uhr | Feuilleton

Opfer des Nationalsozialismus 17,5 Millionen Schicksale

Noch in diesem Jahr soll das Archiv des Internationalen Suchdienstes, der größten NS-Opferkartei der Welt, für die Forschung geöffnet werden. 17,5 Millionen Personen wurden hier erfasst. Darunter Anne Frank und die Juden auf Schindlers Liste. Mehr Von Rainer Schulze

06.08.2007, 21:51 Uhr | Rhein-Main

Beklemmend Beklemmend

Über das KZ Dachau, Prototyp der nationalsozialistischen Konzentrationslager, liegen nicht wenige Publikationen vor: Erfahrungsberichte ehemaliger Häftlinge, wissenschaftliche Beiträge in der Reihe "Dachauer Hefte" und diverse Einzelstudien. Eine Gesamtdarstellung fehlte bislang. "Wie war das im ... Mehr

17.07.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Auschwitz Aus Angst vor Geschichtsfälschung

Dass einstige NS-Konzentrationslager öfter als polnische Lager bezeichnet werden, ist äußerst falsch und für die Gefühle der Polen zutiefst verletzend. Deswegen wurde auf polnisches Betreiben die Bezeichnung des Konzentrationslagers Auschwitz ergänzt. Mehr Von Reinhard Veser

28.06.2007, 18:18 Uhr | Politik

Gastbeitrag Für Oettinger nicht zuständig

Der jüdische Historiker Arno Lustiger, der Konzentrationslager überlebt hat, ärgert sich über die Einmischung des Zentralrates der Juden in die Filbinger-Affäre um Günther Oettinger. Der Rat sei in dem Fall nicht zuständig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Arno Lustiger

21.04.2007, 12:56 Uhr | Politik

Holocaust Das Überleben überleben

Wie die beiden Kinder, die Anka Bergman im Konzentrationslager zur Welt brachte, ihr beim Überleben halfen. Mehr Von Simone Kaiser, Cardiff

01.08.2006, 10:08 Uhr | Gesellschaft

Mit forschenden Augen Mit forschenden Augen

Sechzig Jahre nach dem Ende des nationalsozialistischen Regimes liegt eine große Zahl von dokumentarischen und fiktionalen Texten vor, die sich den Mord an den Juden und das Leben und Sterben in den Konzentrationslagern zum Gegenstand gemacht haben. Dieses Datum mag Anlaß für den Wallstein Verlag ... Mehr

21.03.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Offenbach Wie ein Grabmal für den ermordeten Ur-Großvater

Der Künstler Gunter Demnig verlegt Stolpersteine zur Erinnerung an die Opfer des Holocaust. Die Gedenksteine sollen den Menschen, die im Konzentrationslager nur eine Nummer waren, ihren Namen zurückgeben. Mehr

26.02.2006, 19:49 Uhr | Rhein-Main

KZ-Häftlinge Bereit zur Versöhnung

"Die Deutschen sind mir nicht fremd. Ich habe viele Freunde hier, ich fühle mich mental mit den Deutschen verbunden." Diese Worte sind keine Selbstverständlichkeit für einen Mann, der in einem Konzentrationslager zur Welt kam und dessen Familie im Krieg viel Leid erdulden mußte. Mehr

22.09.2005, 18:45 Uhr | Rhein-Main

Holocaust An den kommunistischen Landrat will kaum einer erinnern

Eigentlich ist Wilhelm Hamman ein Held. Er rettete im Konzentrationslager Buchenwald 159 jüdischen Kindern vor dem Todesmarsch". Aber des ehemaligen Landrats will keiner gedenken. Denn er war Kommunist. Mehr Von Lisa-Marie Stryer

06.07.2005, 19:23 Uhr | Rhein-Main

Ankunft im Konzentrationslager am Morgen des 26. Mai 1944 Ankunft im Konzentrationslager am Morgen des 26. Mai 1944

Diese alte Frau und diese kleinen Kinder in ihren Mänteln und Kopftüchern und ganz in der Haltung von Kindern, die wissen, daß sie jetzt folgsam sein sollen und daß Widerrede keinen Sinn hat - sie laufen mit kleinen festen und irgendwie zuversichtlich anmutenden Schritten nicht etwa zum Einkaufen ... Mehr

01.07.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Alexander Askenasy im Erzählcafe Alexander Askenasy im Erzählcafe

Im Januar 1945, um 3.30 Uhr nachts, stand Alexander Askenasy am Frankfurter Hauptbahnhof, mit festem Schuhwerk - auf dem Weg ins Konzentrationslager. Vier Monate mußte er im KZ Derenburg im Harz Zwangsarbeit leisten, bis er am 11. Mehr

22.05.2005, 20:49 Uhr | Rhein-Main

Schrecken des Alltags im Feldzug Schrecken des Alltags im Feldzug

Wir glauben die Bilder des Zweiten Weltkrieges zu erkennen, wenn wir zerbombte Städte sehen, vorwärts rollende Panzer, Fliegerstaffeln, Schlachtfelder und nicht zuletzt Gefangenen- und Konzentrationslager. Doch es gibt eine Flut von Fotos über diesen Krieg, die nichts weiter zeigen als Normalität ... Mehr

29.04.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Nationalsozialismus Vor unseren Augen wachsen Überzeugungstäter heran

Vor sechzig Jahren wurde das KZ Buchenwald befreit. Politiker und Opfer der NS-Diktatur warnen davor, die Verbrechen der Nazis zu vergessen. Sie beklagen, daß die rechte Szene keine Probleme habe, Nachwuchs zu rekrutieren. Mehr

10.04.2005, 14:26 Uhr | Politik

Eimer und Tränen Eimer und Tränen

KONZENTRATIONSLAGER. Georges Petit hat es nach fast fünfzig Jahren der Zurückhaltung über sich gebracht, über seine Haft in deutschen Gefängnissen und KZs zu schreiben. Obwohl es ihm seinerzeit gelungen war, trotz aller Schwierigkeiten rudimentäre Aufzeichnungen zu machen und sie in die Freiheit hinüberzuretten, ist es kein bloßer Erlebnisbericht. Mehr

08.03.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Sachbuch Der leckere Braten hat einen eisernen Haken

Was der fleischverspeisende Mensch Tag für Tag den Tieren antut: Ein amerikanischer Schriftsteller findet im System des industrialisierten Tötens die Brücke vom Schlachthaus zum Konzentrationslager. Mehr Von Eberhard Rathgeb

28.01.2005, 14:17 Uhr | Feuilleton

Frankreich Übelkeit erregende Ideologie

Rechtsextremist Jean Marie Le Pen hat die NS-Besatzung Frankreichs beschönigt. Jetzt wird geprüft, ob seine Aussagen strafrechtlich als Verherrlichung von Kriegsverbrechen eingestuft werden könnten. Mehr

13.01.2005, 13:29 Uhr | Politik

Tagebuchfund Eine zweite Anne Frank?

In den Niederlanden sind die Schriften eines von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Mädchens entdeckt worden, die es in einem niederländischen Deportationslager verfaßt hatte. Mehr

19.10.2004, 16:55 Uhr | Feuilleton

Umfrage Anne Frank unter den zehn größten Niederländern

Unsere Besten gibt es auch im holländischen Fernsehen. Überraschendes Ergebnis: Viele Holländer halten Anne Frank für eine Niederländerin und werden sie wohl unter die Top ten wählen. Mehr

12.10.2004, 14:44 Uhr | Gesellschaft

Ein Feigling ist das Opfer, das auch noch zurückschlägt Ein Feigling ist das Opfer, das auch noch zurückschlägt

Das Konzentrationslager zu überleben ist das eine; eine Dissertation über das "soziale Leben" in den Konzentrationslagern Dachau und Buchenwald durchzubekommen, ist das andere. Das mußte Paul Martin Neurath feststellen, bevor er im Mai 1943 an der noch jungen Soziologie-Abteilung der Columbia University seine abschließende Dissertations-Prüfung bestehen durfte. Mehr

06.10.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Vom Schlachthaus ins Konzentrationslager Vom Schlachthaus ins Konzentrationslager

Die Aufnahme könnte zynischer kaum sein: Auf der Viehverladerampe des Schlachthofs lehnt ein junger Gestapo-Wachmann am Eisengitter, hält die Zigarette lässig im Mundwinkel und beaufsichtigt einen alten Mann und eine Frau mit Kopftuch. Mehr

29.07.2004, 18:37 Uhr | Rhein-Main

Carl Goerdeler Die letzte Umarmung

Die Tochter des Widerstandskämpfers Carl Goerdeler, die drei Konzentrationslager überlebt hat, ist noch heute über das Versagen des Bürgertums empört. Mehr Von Cornelia von Wrangel

19.07.2004, 21:37 Uhr | Politik

Wo Martin Luther wohnte Wo Martin Luther wohnte

In Anne Franks Heimatstadt sind eine Schule, eine Wohnsiedlung und eine Jugendbegegnungsstätte nach dem im Konzentrationslager ermordeten Mädchen benannt. Aber wo genau hat sie bis 1933 in Frankfurt mit ihrer Familie gelebt? In dem Band "Literarisches Frankfurt" findet sich die Antwort: Bis zum März ... Mehr

01.02.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z