Kinofilm: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kinofilm „Lieber leben“ Um Wunder geht es nicht

Das Krankenhaus als Integrationsmodell der Abgehängten: Auch Gelähmte sind, wie die französische Tragikkomödie „Lieber leben“ zeigt, nicht alle gleich. Mehr

16.12.2017, 19:30 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Kinofilm

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Rachewestern „Brimstone“ Keuschheitsgürtel im Mund

Das verschlägt einem die Sprache: Martin Koolhovens Kino-Western „Brimstone“ handelt von einem Begehren, das so verboten ist, dass es in der Bibel noch nicht einmal vorkommt. Mehr Von Bert Rebhandl

02.12.2017, 12:03 Uhr | Feuilleton

Kinofilm „Manifesto“ Kinder, habt ihr auch euer Dogma gelernt?

Was entsteht, wenn sie sich neu erschafft, ist jedesmal ein neues Wunder. Doch Julian Rosefeldts filmische Installation „Manifesto“ lebt als Kinofilm nicht von Cate Blanchett allein. Mehr Von Andreas Kilb

25.11.2017, 12:17 Uhr | Feuilleton

Kinofilm „Fikkefuchs“ Was sind diese Männer bloß für trostlose Tierchen

Dieser Film will wehtun, verläppert sich aber in einer öden Bromance-Idylle. Jan Henrik Stahlbergs Kino-Quasikomödie „Fikkefuchs“ über maskuline Sorgen ist weder lustig noch mutig. Mehr Von Bert Rebhandl

16.11.2017, 14:19 Uhr | Feuilleton

Deutscher Kinofilm „Casting“ Herr Fassbinder, bitte ans Telefon!

Wenn das Kino sich selbst beobachtet, schielt es am schönsten: „Casting“ von Nicolas Wackerbarth ist ein großartiger Film über die Übergänge, aus denen künstlerisch etwas entsteht: eine Figur, ein Moment, eine Idee. Mehr Von Bert Rebhandl

02.11.2017, 14:04 Uhr | Feuilleton

Digitalisierung Zehn Thesen zu Deutschlands digitaler Zukunft

Was muss Deutschland tun, um in der nächsten Runde der Digitalisierung mitzuspielen? Warum Angst kein guter Ratgeber ist und was wir von Marty McFly lernen können. Mehr Von Carsten Knop

02.11.2017, 07:03 Uhr | Wirtschaft

Kinofilm „Fack ju Göhte 3“ Abi nun, ach!

Die „Fack Ju Göhte“-Filme haben das alte deutsche Klassenzimmer-Komödienformat ins einundzwanzigste Jahrhundert geboxt. Der dritte Teil „Final Fack“ stellt sich jetzt selbst das Abschlusszeugnis aus. Mehr Von Bert Rebhandl

25.10.2017, 11:18 Uhr | Feuilleton

Kinofilm „Vorwärts immer!“ Fast hätte man die komische Wende vergeigt

Ein absurder Plott inmitten der Ereignisse um die friedliche Revolution in der DDR: „Vorwärts immer!“, mit Jörg Schüttauf als (falscher) Honecker, ist eine Wendekomödie der anderen Art. Mehr Von Bert Rebhandl

14.10.2017, 12:34 Uhr | Feuilleton

Affäre des letzten Zaren Kinofilm „Matilda“ spaltet Russland

Ein Film über die Affäre des letzten Zaren mit einer Ballerina treibt Russlands Ultrakonservative auf die Straße. Der Konflikt könnte in Gewalt münden, die Rhetorik ist es bereits. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

18.09.2017, 20:55 Uhr | Politik

Film „Jugend ohne Gott“ Gnadenloses Assessment-Center im Wald

Das kommt raus, wenn Elitemenschen um begehrte Uni-Plätze kämpfen: Alain Gsponers Film „Jugend ohne Gott“ verlegt Ödön von Horváths Roman in eine ferne kalte Zukunft. Mehr Von Andrea Diener

31.08.2017, 22:32 Uhr | Feuilleton

„Tulpenfieber“ im Kino Ein Königreich für eine Blumenzwiebel

Justin Chadwicks Film „Tulpenfieber“ stellt die Welt der holländischen Altmeister nach. Das sieht opulent aus, mit all den schönen Kostümen und Kulissen. Doch ist es auch lebendig? Mehr Von Andreas Kilb

28.08.2017, 14:09 Uhr | Feuilleton

„Atomic Blonde“ im Kino Der Knall von 99 Luftballons

Wodka und Lack statt Anzug und Martinis: Charlize Theron ist „Atomic Blonde“. Sie hat einen actiongeladenen Spionageauftrag in Berlin zu Zeiten des Mauerfalls. Mehr Von Verena Lueken

24.08.2017, 11:03 Uhr | Feuilleton

„Tulpenfieber“ Erste Spekulationsblase der Welt im Film

Der Tulpenwahn in Holland führte 1637 zum ersten großen Börsencrash der Welt. Jeder wollte mit den damals exotischen Blumen schnell zu Geld kommen. Jetzt zeigt ein Kinofilm, wie verrückt es damals zuging. Mehr Von Thomas Klemm

22.08.2017, 15:24 Uhr | Finanzen

Jiddischer Kinofilm „Menashe“ Die Sprache ist die Diva

Die jüdische ultraorthodoxe Gemeinde New Yorks ist eine Subkultur voller Mysterien. Der Dokumentarfilmer Joshua Weinstein hat mit seinem Werk „Menashe“ nun einen cineastischen Sprung in die chassidische Wirklichkeit gewagt. Mehr Von Susanne Klingenstein

19.08.2017, 14:11 Uhr | Feuilleton

Legendäre Fotos Wie ein Kinofilm mit Starbesetzung

Die 1967 in New York gezeigte Schau „New Documents“ zählt zu den wichtigsten Fotoausstellungen der Geschichte. Mit fünfzig Jahren Verspätung ist jetzt ein großartiger Katalog erschienen. Mehr Von Freddy Langer

17.08.2017, 17:12 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Der Meister in der Maske des kleinen Jungen

Marco Bellocchio ist bald achtzig Jahre alt und einer der Großen des italienischen Kinos. Sein Film „Träum was Schönes“ adelt die populäre Dramaform – ohne Pathos, aber mit untrüglichem Blick. Mehr Von Bert Rebhandl

16.08.2017, 16:05 Uhr | Feuilleton

Film über Alberto Giacometti Oh, dieses Ausstattungskino!

Fahrigkeit als Konzentration des Genies: Stanley Tucci hat einen Film über Alberto Giacometti gemacht, der den Künstler mehr verbirgt als enthüllt. Mehr Von Bert Rebhandl

05.08.2017, 18:26 Uhr | Feuilleton

„Ein Chanson für dich“ im Kino Die Chanteuse in der Fleischfabrik

In ihrem neuen Film gibt Isabelle Huppert die in Vergessenheit geratene Schlagersängerin Laura, die einen zweiten Frühling erlebt. Mit Anmut und Ironie – aber etwas neben der Spur. Mehr Von Andreas Kilb

07.07.2017, 22:02 Uhr | Feuilleton

„Loving“ im Kino Der Sheriff vertritt das Unrecht

Mehr als ein halbes Jahrhundert ist der Fall her, aber er bietet manchen Schlüssel zur Gegenwart: Jeff Nichols erzählt im Film „Loving“ die Geschichte einer verfolgten Liebe. Mehr Von Bert Rebhandl

19.06.2017, 16:51 Uhr | Feuilleton

Julian Radlmaiers Kinofilm Der Typ sieht ja aus wie von Fassbinder

Wieso müssen es immer die jungen Leute sein, denen die Gesellschaft den Job aufbürdet, sie zu verändern? Der Film „Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“ sucht eine zeitgemäße Antwort. Mehr Von Bert Rebhandl

10.06.2017, 19:56 Uhr | Feuilleton

Kinofilm über Erdogan Ich bitte euch, gebt mir den Segen

Seine Minister sollen für Recep Tayyip Erdogan in Deutschland keine Propaganda machen. Die braucht er eigentlich gar nicht. Im Kino erledigt das nämlich gerade der Film Reis - Der Anführer. Mehr Von Karen Krüger

05.03.2017, 16:24 Uhr | Feuilleton

Asghar Farhadis neuer Kinofilm Selbstjustiz in einstürzenden Altbauten

Asghar Farhadis für den Oscar nominierter Film Forushande – The Salesman erzählt die Geschichte eines Schauspielerpaares in der Krise. Der Regisseur wird nicht zur Verleihung nach Amerika reisen. Wie sein Film kämpft auch der Regisseur gegen Unterdrückung. Mehr Von Andreas Kilb

01.02.2017, 15:36 Uhr | Feuilleton

Kinofilm „The Great Wall“ Jetzt wissen wir, wofür die große Mauer gut ist

Was entsteht, wenn China und Hollywood Hand in Hand drehen? Ein im Bungee-Modus zum Showdown sich schwingendes Weltbegegnungsspektakel wie „The Great Wall“. Mehr Von Bert Rebhandl

14.01.2017, 19:30 Uhr | Feuilleton

Hitlers Hollywood Hollywood im Auftrag von Goebbels

Der Film diente den Nationalsozialisten als Propagandawaffe. Nicht jeder Film. Doch auch das Unterhaltungskino transportierte untergründig die NS-Weltanschauung. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

14.01.2017, 15:02 Uhr | Rhein-Main

Kinofilm Paula Sexuelle Versöhnung mit Otto

Manchmal fällt die Regie der Schauspielkunst zur Last: Christian Schwochow weiß in seinem Film Paula über die Malerin Paula Modersohn-Becker offenbar nicht recht, was er illustriert. Mehr Von Andreas Kilb

15.12.2016, 21:46 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z