Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Judith Butler

Judith Butlers neues Buch Hier ist theoretischer Jargon Programm

Judith Butler zerbricht sich den Kopf über öffentliche Versammlungen und entdeckt eine Verkörpertheit des Volkes. Gibt es irgendjemanden, der das versteht? Mehr

24.11.2016, 20:48 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Judith Butler
1
   
Sortieren nach

Wahl in Amerika Das Ende des Konsenses

Etablierte politische Verhaltensweisen sind Donald Trump egal. Der linke Begriff des Establishments wird ihm zur Waffe. Ungewollt fragt der republikanische Präsidentschaftskandidat damit auch, was Demokratie ist. Mehr Von Cord Riechelmann

06.11.2016, 17:52 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit Benimm und Erkenntnis

Was tun gegen den allenthalben geäußerten Hass? Wo es keine rechtliche Handhabe gibt, hilft nur noch Moralisieren. Das ist ein Strukturwandel der Öffentlichkeit, der nichts Gutes verheißt. Mehr Von Christian Geyer

26.10.2016, 22:36 Uhr | Feuilleton

Philosophin Judith Butler Das Paradox der Demokratie

Wir müssen Hillary Clinton ins Weiße Haus helfen, damit wir eine Opposition gegen sie aufbauen können: Die Philosophin Judith Butler über ihre performative Theorie der Versammlung. Mehr Von Gregor Quack

26.10.2016, 06:59 Uhr | Feuilleton

Judith Butler wird 60 Die umstrittene Natur der Sache

Als Israel-Kritikerin neben der Spur, als Gender-Theoretikerin Avantgarde: Zum sechzigsten Geburtstag der Philosophin Judith Butler, die lehrte, einfachen Unterschieden zwischen den Geschlechtern zu misstrauen. Mehr Von Dietmar Dath

24.02.2016, 12:47 Uhr | Feuilleton

Gesellschaft Wohin führt die Kultur der Inklusion?

Inklusion richtet sich auf mehr als gemeinsamen Schulunterricht von Kindern mit und ohne Behinderung oder schlichte Integration von bislang Benachteiligten in die bürgerlich-liberale Ordnung. Es ist die Ordnung selbst, die verändert werden soll. Mehr Von Professor Dr. Andreas Rödder

06.07.2014, 16:17 Uhr | Politik

Geschlechterforschung Warum Frauen am DVD-Spieler scheitern

An Hunderten Lehrstühlen studieren junge Menschen Geschlechterforschung. Sie müssen viel aushalten: Um ihr Fach gibt es ständig Streit. Ist das überhaupt Wissenschaft? Mehr Von Marvin Milatz

16.04.2014, 04:00 Uhr | Beruf-Chance

Homosexualität im Unterricht Von der Vielfalt und der Einfalt

Das unfertige Arbeitspapier über Sexuelle Vielfalt an Schulen in Baden-Württemberg sorgt seit Tagen für Unmut. Kultusminister Stoch zeigt sich nicht sonderlich offen für Selbstkritik. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

13.01.2014, 17:15 Uhr | Politik

Hanna Rosin: Das Ende der Männer Über Männer und Frauen lässt sich trefflich empiriefrei reden

Dumm wird man nicht geboren, für dumm wird man verkauft: Hanna Rosin ist verwirrt von den Debatten über die Ungleichheit der Geschlechter und setzt auf Krawall Mehr Von Ralf Bönt

28.01.2013, 17:30 Uhr | Feuilleton

Adorno-Preis für Judith Butler An den Körpern hängt zuletzt doch alles

Schlusspunkt unter eine Auseinandersetzung, in der harte Worte fielen: Judith Butler erhält in der Paulskirche den Theodor-Adorno-Preis der Stadt Frankfurt. Mehr Von Helmut Mayer

12.09.2012, 16:31 Uhr | Feuilleton

Adorno-Preisträgerin Butler Die Andersheit des Anderen

Judith Butler hat ungeachtet der Proteste und Vorwürfe, als Jüdin antiisraelische Thesen zu verbreiten zu sein, den Adorno-Preis der Stadt Frankfurt erhalten. Ein Blick auf Butlers philosophische Prägungen. Mehr Von Michael Hierholzer

11.09.2012, 23:23 Uhr | Rhein-Main

Judith Butler Frankfurt steht hinter umstrittener Adorno-Preisträgerin

Die anstehende Verleihung des Adorno-Preises an die Philosophin Judith Butler sorgt für Wirbel. Der Zentralrat der Juden protestiert, in Frankfurt bleibt es bei der Entscheidung. Mehr

30.08.2012, 17:08 Uhr | Rhein-Main

Judith Butler Heftiger Streit um Adorno-Preisträgerin

Die Jüdische Gemeinde Frankfurt und der Zentralrat der Juden in Deutschland wollen den Festakt zur Verleihung des Theodor-W.-Adorno-Preises der Stadt Frankfurt boykottieren. Grund ist die Preisträgerin. Mehr Von Hans Riebsamen

28.08.2012, 19:07 Uhr | Rhein-Main

Vor der Eröffnung Was bringt die Documenta?

Die Documenta 13 soll ein Ort der Welterfahrung werden. Aber was sollen das für Erfahrungen sein? Von welcher Welt ist die Rede? Ein erster Blick nach Kassel. Mehr Von Niklas Maak

05.06.2012, 12:19 Uhr | Feuilleton

Carolin Emcke: Wie wir begehren Was sonst noch geschah, als Helmut Kohl Kanzler war

Homosexualität ist kein Schicksal, sondern eine Lust: Carolin Emcke erzählt in Wie wir begehren davon, wie sie das entdeckte - und welche Rolle die Musik dabei spielte. Mehr Von VERENA LUEKEN

04.03.2012, 16:40 Uhr | Feuilleton

Architektur im Playboy Lass uns zu mir gehen!

Vergesst die Nackte auf dem Centerfold: Der „Playboy“, so schreibt Beatriz Preciado, war ein Architekturmagazin - denn die Moderne beginnt als Flucht vor der Vorstadtehe. Mehr Von Karen Krüger

04.02.2012, 13:17 Uhr | Feuilleton

Katharina Rutschky: Im Gegenteil Statt der Frauenquote

Ein postumer Essay-Band umfasst mehrere Beiträge von Katharina Rutschky. Und er zeigt: ihre Ansichten zum Feminismus sind keinesfalls veraltet, sondern besonders heute von enormer Aktualität. Mehr Von Nadja Wünsche

08.11.2011, 16:20 Uhr | Feuilleton

Judith Butler: Raster des Krieges So weit die kriegerische Denkübung trägt

Judith Butler fragt nach den Grenzen des Mitleids: Würde man jedes gewaltsam beendete Leben gleichermaßen vermissen, so wären Klage und Trauer bald entleerte Rituale. Mehr Von Herfried Münkler

12.05.2010, 13:26 Uhr | Feuilleton

Jugendkriminalität Deutschland, du Opfer!

Scheiß-Deutscher ist unter jungen Migranten zu einem sehr beliebten Schimpfwort avanciert. Verrät dieser Begriff tatsächlich eine totalitäre Ideologie oder religiös motivierten Deutschenhass? Man sollte genau hinschauen, woher die Wut gegenüber Inländern kommt. Mehr Von Sascha Lehnartz

28.01.2008, 13:46 Uhr | Gesellschaft

Museum Ludwig, Köln Am Ende wird aus dem Bauern eine Dame

Die Ausstellung Das achte Feld im Kölner Museum Ludwig zeugt von der Kraftanstrengung, zu sich selbst zu stehen. Sie zeigt - nicht ganz ohne Bizarrerie - den Blick der Kunst auf Homoerotik und Transsexualität seit den Sechzigern. Mehr Von Hans-Joachim Müller

22.08.2006, 18:04 Uhr | Feuilleton

Gender Mainstreaming Politische Geschlechtsumwandlung

Kaum eine Frau kennt den Begriff Gender Mainstreaming. Dabei handelt es sich um eine durchgreifende Maxime, die vor allem den Interessen der Frauen dienen soll. Was bedeutet sie? Wie hängen Gleichstellung und Gleichbehandlung zusammen? Von Volker Zastrow. Mehr Von Volker Zastrow

20.06.2006, 16:46 Uhr | Politik

Tristans Triebkräfte sind kälter als der Tod Tristans Triebkräfte sind kälter als der Tod

Wagner und kein Ende, abermals. Denn mehr und mehr erscheint er als der Hyper-Vampir des neunzehnten Jahrhunderts, der, wahrhaft leitmotivisch, vorwegnehmend noch die aktuellen Diskurse aussaugt, unersättlich Deutungsfragen anstößt, die auf ihn zurückverweisen. Und ist schon im Plan des Gesamtkunstwerks das ... Mehr

04.03.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Nietzsches Soul Nietzsches Soul

Am 25. August 1900 ist Friedrich Nietzsche gestorben, am 25. August 2000 Jack Nitzsche. Guter Witz, was? Stimmt aber. Was hat der Philosoph mit dem Rockmusiker zu tun, der nur noch einem älteren Publikum bekannt sein dürfte? Die Musik natürlich! Geburtstag haben an einem 25. August: Ludwig I., König ... Mehr

06.10.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Umwege haben sie alle gemacht Umwege haben sie alle gemacht

Von den diversen Einführungsreihen ist die aus dem Hause Junius besonders zu loben. Die Köpfe, die Junius ausleuchtet, sind allesamt von geistesgeschichtlichem Kaliber, und die Biographen dieser Köpfe machen ihre Sache gut, alles in allem. Schön zu lesen sind etwa Auguste Comte zur Einführung, Adorno, ... Mehr

20.10.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Beim Stichwort "Hausarbeit" fehlen die Literaturangaben Beim Stichwort "Hausarbeit" fehlen die Literaturangaben

Was ist das für eine Wissenschaft, die Stichworte wie Diskurs, Amazonomanie, Hausarbeit und Hexe zu ihrem lexikalischen Grundvorrat zählt? Der Eßstörungen ebenso in den Blick geraten wie die Globalisierung, die Résistance, die Präraffaeliten, das Gesetz des Vaters oder das Internet? Die zu ihren Müttern ... Mehr

03.01.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z