Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Jean-Paul Sartre

Alle Artikel zu: Jean-Paul Sartre
  1 2 3 4 ... 8  
   
Sortieren nach

Nobelpreis für ein Plagiat Die Ruhmsucht der Sowjetunion

Für den Roman Der stille Don erhielt Michail Scholochow 1965 den Literaturnobelpreis. Doch hinter dem Buch steckte nicht er, sondern ein Projekt des Geheimdienstes. Mehr Von Kerstin Holm

31.07.2015, 19:56 Uhr | Feuilleton

Literarisches Paris Der Nabel des Zentrums des Universums

Das Pariser Viertel Saint-Germain-des-Prés war in der Nachkriegszeit der intellektuelle Mittelpunkt Europas. Und die Spuren sind bis heute sichtbar. Mehr Von Rob Kieffer

02.07.2015, 10:28 Uhr | Reise

Europaspiele Baku Die sind doch nur neidisch

Menschenrechtsverletzungen? Aber nein! Schwarze Listen? Niemals! Wie man bei den Europaspielen in Aserbaidschans Hauptstadt Baku mit missliebigen Journalisten und unangenehmen Fragen umgeht. Mehr Von Christoph Becker, Baku

21.06.2015, 16:25 Uhr | Feuilleton

Albert Camus als Journalist Faulheit ist eine Todsünde

Von 1944 bis zum Beginn des Kalten Kriegs schrieb Albert Camus für Combat, die Zeitung der Résistance. Jetzt liegen seine Artikel in deutscher Übersetzung vor. Es sind Meisterwerke. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

07.06.2015, 21:34 Uhr | Feuilleton

Henri Dutilleux Verweigerte Ehre

Frankreich verweigert dem großen Komponisten Henri Dutilleux das Gedenken wegen seiner Nähe zum Vichy-Regime. Nach den Kriterien, die dabei angelegt werden, müssten viele Ehrungen zurückgenommen werden. Mehr Von Jürg Altwegg

27.03.2015, 13:16 Uhr | Feuilleton

Streit um Heidegger-Lehrstuhl Ein Rektor versteht nicht

Aus einer angesehenen Professur soll eine angesehene Juniorprofessur werden. Für die Universität Freiburg ist Tradition ein alter Hut. Mehr Von Jürgen Kaube

18.03.2015, 16:50 Uhr | Feuilleton

Kammerspiele Frankfurt Im falschen Film

Zwischen Parodie und Tragödie, Blödelei und ergreifenden Momenten: Alexander Eisenach inszenierte Sartres Drehbuch Das Spiel ist aus an den Frankfurter Kammerspielen. Mehr Von Claudia Schülke

02.03.2015, 15:00 Uhr | Rhein-Main

Michel Houellebecq im Gespräch Man braucht mehr Mut

Er sei in seinem Buch nicht weit genug gegangen, sagt Michel Houellebecq. Im Gespräch erklärt er die Liebe der Deutschen zu ihm. Und seine eigene zu Balzac, Flaubert und Huysmans - also zum neunzehnten Jahrhundert. Mehr Von Julia Encke

27.01.2015, 11:06 Uhr | Feuilleton

Attentat auf Charlie Hebdo Ein Anschlag auf das Wertvollste, was der Westen hat

Attentat zum Erscheinungstermin: Die Schüsse auf die Redaktion von Charlie Hebdo fielen am Tag der Auslieferung von Michel Houellebecqs Islam-Roman Unterwerfung. Mehr Von Jürg Altwegg

08.01.2015, 10:33 Uhr | Feuilleton

Star-Ökonom Thomas Piketty Nicht die Regierung entscheidet, wer zu ehren ist

Der Autor des Kapitals im 21. Jahrhundert will nicht von der Regierung ausgezeichnet werden. Damit reiht er sich ein in eine Riege prominenter Trotzköpfe. Mehr Von Christian Schubert, Paris

02.01.2015, 12:37 Uhr | Wirtschaft

Nobelpreisträger Patrick Modiano Es gibt die Pflicht zur Erinnerung

Mit Patrick Modiano gewinnt ein Schriftsteller den Literaturnobelpreis, den die Geister der Vergangenheit nicht ruhen lassen. Seine Erzählkunst ist für französische Verhältnisse eher konventionell, sein flüssiger Schreibstil aber hat Furore gemacht. Mehr Von Andreas Platthaus

09.10.2014, 15:52 Uhr | Feuilleton

Eine Jahrhundertbiographie Kafka? Was ist Kafka?

Ein Meilenstein der deutschen Literaturgeschichte ist jetzt komplett: Reiner Stachs dreibändige Kafka-Biographie. Wie sie entstand und was sie fast verhindert hätte, erzählt der Autor beim Besuch. Mehr Von Andreas Platthaus

25.09.2014, 17:06 Uhr | Feuilleton

Zum Hundertsten von Louis de Funès Unvergängliches Hirnsausen

Nie konnte er Ruhe geben, ob als Einbrecher, Polizist, Notar, Geizkragen, Feinschmecker, Steuerberater, Verleger, Kunsthändler, falscher Rabbi oder Dirigent. Heute wäre der große Louis de Funès hundert Jahre alt geworden. Mehr Von Dietmar Dath

31.07.2014, 10:50 Uhr | Feuilleton

Petra Terhoeven: Deutscher Herbst in Europa Selbstviktimisierung der Systemgegner

Ein transnationaler, sich gegenseitig verstärkender Radikalisierungsprozess führte von den Studentenrevolten in der Bundesrepublik, in Italien und in Frankreich bis zu den tödlich beendeten Entführungen Hanns Martin Schleyers und Aldo Moros. Mehr Von Andreas Rödder

28.07.2014, 16:06 Uhr | Politik

Gedenktag mit Bernard-Henri Lévy Wie viel Symbolik verträgt Sarajevo?

Bernard-Henri Lévy hat sich um Bosnien und seine Hauptstadt verdient gemacht, als sie von Europa verlassen waren. Zum Jahrestag des Attentats kehrte er zurück – mit einem Theaterstück. Mehr Von Nils Minkmar, Sarajevo

30.06.2014, 07:59 Uhr | Feuilleton

Zu Besuch bei  Thomas Piketty Der neue Star der Intellektuellenszene

Thomas Piketty ist der Ökonom der Stunde. Ausgehend von seinen Forschungen zur Ungleichheit, entwirft der Franzose pragmatische und kluge Lösungen für eine faire Verteilung der Lasten. Besuch in einer Denkerklause Mehr Von Nils Minkmar

07.05.2014, 15:30 Uhr | Feuilleton

Heideggers Spiegel-Interview Hundert Minuten Hüttenzauber

Das berühmteste Interview, das je im Spiegel geführt wurde, liegt jetzt in Buchform vor: das Gespräch zwischen Rudolf Augstein und Martin Heidegger. Es wurde zur Lehrstunde für den Journalisten. Mehr Von Jürgen Kaube

10.03.2014, 09:18 Uhr | Feuilleton

Die Rasenden in Hamburg Man sieht die alten Griechen jetzt oft als solche Siechen

Blutcocktail für ein paar Atriden aus der Boutique der Antike: Für ihr Intendanten- und Regiedebüt am Hamburger Schauspielhaus mixt Karin Beier bei den Rasenden Aischylos, Euripides, Hofmannsthal und Sartre. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

20.01.2014, 10:39 Uhr | Feuilleton

Martin Meyer im Gespräch Camus ist eine karge Kammer

Was bleibt von Albert Camus, der am 7. November hundert Jahre alt geworden wäre, am Ende des Jubiläumsjahres? Sein Biograph Martin Meyer sagt: Von ihm sei zu lernen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Was könnte das sein? Mehr Von Edo Reents

21.12.2013, 18:21 Uhr | Feuilleton

Pädophilie International vernetzt

Die Pädophilen haben sich seit den siebziger Jahren gut organisiert. In ganz Europa gab es Verbände. Jetzt wurde das Geflecht genau untersucht – manche Spuren reichen bis in die Gegenwart. Mehr

16.12.2013, 11:54 Uhr | Politik

Antisemitismus bei Heidegger Ein Debakel für Frankreichs Philosophie

Paris, die Hauptstadt des Heidegger-Kults, reagiert heftig auf neu aufgetauchte antisemitische Passagen des Philosophen. Mancher will ihre Publikation verhindern. Mehr Von Jürg Altwegg

13.12.2013, 16:43 Uhr | Feuilleton

Sartre contra Camus Er bewunderte ihn – und wollte ihn verletzen

Am 7. November wäre Albert Camus hundert Jahre alt geworden. Seine Verklärung ist in vollem Gange. Ein Gespräch mit dem Sartre-Kenner Vincent von Wroblewsky über den vielsagenden Streit der beiden französischen Ikonen. Mehr Von Jürg Altwegg

01.11.2013, 17:12 Uhr | Feuilleton

Nadine Gordimers Essays und Erzählungen Als Sisyphos nach Südafrika kam

Bewegte Zeiten, Erlebte Zeiten: Zwei Auswahlbände versammeln die wichtigsten Erzählungen und Essays der Literatur-Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer. Sie sind eine Entdeckungsreise auf eigene Faust wert - und sie sind unentbehrlich, weil es keine Alternative gibt. Dabei ist die Edition eine Katastrophe. Mehr Von Jochen Hieber

01.10.2013, 17:06 Uhr | Feuilleton

Hans Magnus Enzensberger: Herr Zetts Betrachtungen Also sprach Z.

Wider die Dummheit und die falsche Autorität: Hans Magnus Enzensbergers unzeitgemäße Betrachtungen sind intelligent, vielfältig und unterhaltsam. Sie gehören auf jeden Nachttisch. Mehr Von Friedmar Apel

16.08.2013, 16:17 Uhr | Feuilleton

Pädophilie Distanzierungstango in der Pädofrage

Daniel Cohn-Bendit war nicht der einzige Grüne, der Sex mit Kindern phantastisch fand. Die Forderung nach einer Entkriminalisierung von Pädophilie fand 1980 sogar Eingang in das Grundsatzprogramm der neuen Partei. Pädophilen-Aktivisten setzten aber nicht nur auf die Grünen, sondern auch auf die FDP. Mit Erfolg. Mehr Von Professor Dr. Franz Walter und Dr. Stephan Klecha

11.08.2013, 15:50 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z