Isabelle Huppert: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Weniger Zimmer, mehr Personal Legendäres Hotel „Lutetia“ wieder offen

Nach vier Jahren öffnet das „Lutetia“ in Paris wieder seine Pforten. Das Haus hat eine wechselvolle Geschichte: Während der Besatzung im Zweiten Weltkrieg saß der deutsche militärische Geheimdienst in dem Grandhotel. Mehr

12.07.2018, 16:11 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: Isabelle Huppert

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Berlinale-Wettbewerb Eine Ohrfeige von Hanna Schygulla

In Christian Petzolds „Transit“ ist der Faden zwischen Einst und Jetzt zum Zerreißen gespannt. Für „Eva“ hat Benoît Jacquot eine interessante und eine fatale Idee. Cédric Kahns „La prière“ führt zu einem unverhofften Wiedersehen. Mehr Von Andreas Kilb

19.02.2018, 09:00 Uhr | Feuilleton

Festival-Programm komplett Vier deutsche Filme im Berlinale-Wettbewerb

Neunzehn Produktionen konkurrieren im Wettbewerb der Berlinale, darunter vier deutsche Filme. Als letzten Wettbewerbsbeitrag nominierte die Berlinale einen Spielfilm über das Attentat von Utøya. Mehr

06.02.2018, 23:02 Uhr | Feuilleton

„Wonder Wheel“ von Woody Allen Ein Schiffbruch im Wunderland

Ohne Frauen wäre alles nichts: Kate Winslet haucht Woody Allens Drama über ein verpfuschtes Leben im Coney Island der fünfziger Jahre Leben ein. Warum traut er dieser Hauptfigur nicht zu, den Film zu tragen? Mehr Von Andreas Kilb

11.01.2018, 16:34 Uhr | Feuilleton

Filmkritik „Elle“ Isabelle Huppert spielt sich in den Olymp

Der niederländische Regisseur Paul Verhoeven ist für seine Skandalfilme bekannt. Sein neuer Film „Elle“ wagt nun wieder einen Tabubruch und erzählt die Geschichte einer vergewaltigten Frau. Hauptdarstellerin Isabelle Huppert verweigert sich der Opferrolle und steigt endgültig in den Schauspiel-Olymp auf. F.A.Z.-Redakteur Bert Rebhandl hat den Film gesehen. Mehr

10.01.2018, 04:42 Uhr | Feuilleton

Filmkritik Macht macht lustig

Schmiergeld regiert die Welt: Claude Chabrols Film „Geheime Staatsaffären“ zeigt, was die französische Gesellschaft zusammenhält. Mit Lust am kleinen Scherz und großem Sarkasmus - und einer strahlenden Isabelle Huppert. Mehr

29.12.2017, 03:57 Uhr | Feuilleton

Frankreichs Weinstein-Fall Roter Teppich für Sexstraftäter?

Täglich berichten die französischen Medien von sexueller Gewalt gegen Frauen. Je mehr Betroffene ihr Schweigen brechen, desto mehr folgen: Auch ein berühmter Islam-Intellektueller soll vergewaltigt haben. Mehr Von Jürg Altwegg

02.11.2017, 10:30 Uhr | Feuilleton

Michael Hanekes „Happy End“ Gegen Unglück hilft kein Idyll

Michael Hanekes Film „Happy End“ erzählt anhand einer Familie von Großbürgern in Calais von einer Welt, deren Kulturwerte nutzlos geworden sind. Mehr Von Andreas Kilb

11.10.2017, 17:23 Uhr | Feuilleton

Michael Haneke im Gespräch Ich bin gerne unangenehm

Michael Haneke galt lange als Regisseur des grausamen Blicks. Ein Gespräch über seinen neuen Film „Happy End“, neurotische Familien, französische Schauspieler und die Frage, warum wir kein Recht auf Drama haben. Mehr Von Julia Dettke

02.10.2017, 14:09 Uhr | Feuilleton

Kinotrailer „Happy End“

„Happy End“; 2017. Regie: Michael Haneke. Darsteller: Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz. Start: 12.10.2017 Mehr

02.10.2017, 10:56 Uhr | Feuilleton

Filmfestival Locarno Goldener Leopard geht an Alzheimer-Dokumentation

Den Hauptpreis des Filmfestivals von Locarno hat überraschend die französisch-chinesisch-deutsche Dokumentation „Mrs. Fang“ gewonnen. Auch in anderen Kategorien entschied sich die Jury gegen Favoritenrollen. Mehr

12.08.2017, 15:41 Uhr | Feuilleton

„Ein Chanson für dich“ im Kino Die Chanteuse in der Fleischfabrik

In ihrem neuen Film gibt Isabelle Huppert die in Vergessenheit geratene Schlagersängerin Laura, die einen zweiten Frühling erlebt. Mit Anmut und Ironie – aber etwas neben der Spur. Mehr Von Andreas Kilb

07.07.2017, 22:02 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Frau Lobby braucht kein Hobby

Warum müssen die superklugen, supereloquenten, machtbewussten und siegesbesessenen Frauen im amerikanischen Film immer auch verletzbar sein? John Maddens „Die Erfindung der Wahrheit“ hebelt sich selber aus. Mehr Von Verena Lueken

05.07.2017, 06:28 Uhr | Feuilleton

Michael Hanekes „Happy End“ Das kann doch nur böse enden

Bevor das Festival zur allzu weichen und warmen Veranstaltung missrät, zeigt man in Cannes einen neuen Michael-Haneke-Film: „Happy End“ wirft einen brutalen Blick auf eine Familie. Mehr Von Verena Lueken, Cannes

24.05.2017, 14:31 Uhr | Feuilleton

Gallery Weekend Wieder Leben im Westen

Berlin wird wieder groß: Die Galerien konzentrieren sich nicht mehr nur in Mitte. Zum Gallery Weekend öffnen neue Räume in der ganzen Stadt. Mehr Von Rose-Maria Gropp und Niklas Maak

29.04.2017, 10:00 Uhr | Feuilleton

Wettbewerbsfilme von Cannes Diane Kruger will Rache

Diane Kruger steht für Fatih Akin und Isabelle Huppert für Michael Haneke vor der Kamera. Auch Netflix könnte eine Goldene Palme gewinnen: Die Filme im Wettbewerb von Cannes. Mehr

13.04.2017, 15:50 Uhr | Feuilleton

Luc Bondys letzter Film Im Gegenlicht lacht es sich leichter

An diesem Film drehte der Theaterregisseur Luc Bondy bis zu seinem Tod: In „Falsche Vertraulichkeiten“ glänzt Isabelle Huppert als Dame von Welt, die ihrem jungen Privatsekretär verfällt. Mehr Von Simon Strauß

09.03.2017, 19:52 Uhr | Feuilleton

Fernsehtrailer Falsche Vertraulichkeiten

Falsche Vertraulichkeiten von Luc Bondy mit Isabelle Huppert am Donnerstag, den 9. März 2017 um 23.35 Uhr auf Arte. Mehr

08.03.2017, 15:01 Uhr | Feuilleton

Césars Oscar-Anwärter gewinnt französischen Filmpreis

Frankreichs nationaler Filmpreis geht an den Psycho-Thriller „Elle“. Zwei Frauen bekommen bei der Vergabe der Césars in Paris eine öffentliche Liebeserklärung. Mehr

25.02.2017, 05:38 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik: „Elle“ Eine für sich statt für alle

Endlich kommt Paul Verhoevens Film „Elle“ auch in Deutschland in die Kinos. Der vieldiskutierte Film mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle kann die Erwartungen erfüllen. Auf neuem Terrain findet Verhoeven neue Bilder. Mehr Von Bert Rebhandl

15.02.2017, 10:37 Uhr | Feuilleton

Eine halbe Woche Berlinale Kino der schonungslosen Momente

Ein Bär unter Drogen, ein hochpolitischer Film über Wahnsinn und der große Auftritt von Lolita Chammah, der Tochter Isabelle Hupperts: Die Berlinale hat begonnen. Mehr

12.02.2017, 13:25 Uhr | Feuilleton

Oscar-Nominierungen „Toni Erdmann“ geht ins Rennen

„La La Land“, „Arrival“, Nathalie Portman und Mel Gibson: Die Oscar-Akademie gab die Nominierungen für die diesjährige Preisverleihung bekannt. Mehr

24.01.2017, 14:26 Uhr | Feuilleton

Golden Globes „La La Land“ gewinnt sieben Auszeichnungen

Schauspieler Ryan Gosling gewinnt den Preis für den besten Schauspieler in einer Komödie oder einem Musical, Regisseur Damien Chazelle wird ebenfalls gewürdigt. Die deutsche Vater-Tochter-Geschichte „Toni Erdmann“ geht leer aus. Mehr

09.01.2017, 04:41 Uhr | Feuilleton

Golden-Globe-Nominierungen „Toni Erdmann“ konkurriert mit „Elle“ und „Neruda“

Deutschland hat wieder Chancen auf einen Golden Globe als bester Auslandsfilm – es wäre der erste seit sieben Jahren. Auch Star-Komponist Hans Zimmer ist im Rennen. Mehr

12.12.2016, 16:01 Uhr | Feuilleton

Filmkritik: „Alles was kommt“ Solange wir begehren, müssen wir nicht glücklich sein

Wie wollen wir leben, wenn unser sorgfältig eingerichtetes Leben zerfällt? In „Alles was kommt“ lernt Isabelle Huppert als Philosophielehrerin die Freiheit kennen. Mehr Von Verena Lueken

17.08.2016, 18:05 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z