HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Heinrich Heine

Münchner Liederabend Heine-Liebe

Für das Allzubekannte werden wir blind: Wie genießt man das Vertraute? Ein Liederabend im Münchner Literaturhaus findet den Schlüssel in einem Heine-Gedicht. Mehr

12.05.2017, 12:37 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Heinrich Heine
1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Biotech Ein Adidas-Schuh aus Seide

Eine kleines Start-up stellt künstliche Seide her und spinnt daraus das Obermaterial für einen Laufschuh von Adidas. Das soll bald im ganz großen Stil funktionieren. Mehr Von Sebastian Balzter

30.04.2017, 17:55 Uhr | Wirtschaft

Frankfurter Anthologie Jorge Luis Borges: An die deutsche Sprache

In diesem Gedicht wird die deutsche Sprache einmal nicht als hart und unerlernbar charakterisiert. Der Weltbürger Borges nennt sie sogar milde - und flechtet ihr einen Kranz. Mehr Von Gisela Trahms

24.03.2017, 16:17 Uhr | Feuilleton

Karl Heinz Bohrer im Gespräch Die Ungeheuerlichkeit des täglichen Erlebens

Frankfurt als geistige Lebensform, die Lust am Frivolen und die Revolte von 1968 sowie das Ungenügen am Leben als Déjà-vu: Karl Heinz Bohrer gibt Auskunft. Mehr Von Jürgen Kaube

07.03.2017, 20:17 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Volker Braun: Bestimmung

An einen gut gemeinten Rat Heinrich Heines hat sich Volker Braun in diesem kurzen, reimfreudigen Gedicht nicht gehalten. Es sucht den Widerspruch, das lyrische Ich will weg, kann aber nicht. Mehr Von Ulrich Greiner

03.03.2017, 17:00 Uhr | Feuilleton

Berliner Philharmoniker Das Volk säuft, kopuliert und revoltiert

Verstrahlt von der Atom-Mafia: Die Berliner Philharmoniker brillieren unter Simon Rattle mit György Ligetis ulkig ernster Anti-Anti-Oper Le Grand Macabre. Mehr Von Eleonore Büning

22.02.2017, 06:37 Uhr | Feuilleton

Theodor Storm in Frankfurt Kein Wort mehr über Immensee!

Von wegen graue Stadt am Meer: Auf einer Reise in den Süden besuchte Theodor Storm auch Frankfurt. Was wollte er da nur? Eine Spurensuche. Mehr Von Tilman Spreckelsen

18.02.2017, 20:05 Uhr | Feuilleton

Ratlose Bildungspolitik Die tote Lehre

Ahnungslose Absolventen? Zu Heine, Schiller, Goethe fällt in erster Linie der Bildungspolitik nichts mehr ein. Schule und Universität stehen heute für sinnfreie Übungen an sogenannten Stoffen und offene Verachtung. Ein Kommentar. Mehr Von Jürgen Kaube

12.02.2017, 09:12 Uhr | Feuilleton

Scheinstudenten in Düsseldorf? Fahrscheinheilig

Wie die Düsseldorfer Universität verkündete, sollen mehr als ein Viertel ihrer Studenten nur zum Schein eingeschrieben sein. Darüber ärgert sich insbesondere der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. Aber stimmt denn die Erhebung? Mehr Von Andreas Platthaus

07.02.2017, 09:13 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Wolf Biermann: Berlin, du deutsche deutsche Frau

Die Balladendichtung ist heute so gut wie tot. Einer ihrer letzten, besten und wirkungsvollsten Vertreter ist Wolf Biermann, der am kommenden Dienstag quicklebendig achtzig Jahre alt wird. Mehr Von Durs Grünbein

11.11.2016, 17:00 Uhr | Feuilleton

Kolumne Geschmackssache Steillagenschätze mit Sirenengesang

Das Mittelrheintal hat sich vom Lieblings- zum Stiefkind des deutschen Weinbaus entwickelt – ein Abstieg, dem sich ein Mann mit aller Macht entgegenstellt. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

04.11.2016, 10:28 Uhr | Stil

Heinrich Heine Wo Heinrich Heine seine letzte Ruhestätte fand

Ortstermin auf dem Friedhof von Montmartre und ein Gespräch mit dem Konservator Frédéric Tempier über den romantischen Dichter. Mehr Von Ricarda Giegerich, St.-Marien-Gymnasium, Regensburg

19.10.2016, 13:58 Uhr | Gesellschaft

Kolumne Geschmackssache Heldentaten nach Heinrich Heines Geschmack

Der Westfale Holger Berens ist im feinen Düsseldorf ein bescheidener, bodenständiger Mensch geblieben – aber ein fabelhaft finessenreicher Koch geworden. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

23.09.2016, 12:11 Uhr | Stil

Bonner Rhein-Ausstellungen Und fließt und fließt und fließt

Zwei Bonner Ausstellungen folgen dem Rhein durch die Geschichte. Sie zeigen ihn selbst als unerschöpflichen Mitschöpfer von Klöstern, Kunstwerken und Industriekathedralen. Mehr Von Andreas Rossmann

17.09.2016, 09:10 Uhr | Feuilleton

Amazonbewertungen Zwergengericht

Der Buchmarkt ist ein Dschungel. Und große Literatur so drückend kompliziert. Im Bewertungsportal von Amazon urteilen die Leute zurück. Was das über die Weltliteratur aussagt. Mehr Von Jan Grossarth

09.04.2016, 19:29 Uhr | Wirtschaft

Autographen Was die Brüder Grimm an ihren Verleger geschrieben haben

Außerdem ein ärgerlicher Brief von Joyce oder ein übermütiger von Brecht: Eine Vorschau auf die Auktion mit Autographen bei Stargardt in Berlin Mehr Von Felicitas Rhan

06.04.2016, 13:19 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Heinrich Heine: Kluge Sterne

Dichter haben immer schon gern den Blick zum Himmel erhoben, sehnsuchtsvoll und hilfesuchend. Aber die Sterne funkeln nur kalt zurück. Vielleicht wollen sie mit uns Menschen gar nichts zu tun haben? Mehr Von Hans-Joachim Simm

01.04.2016, 17:00 Uhr | Feuilleton

Leserdaten-Auswertung Liefern, was der Kunde will

Die digitale Lektüre ist von ständiger Datenauswertung begleitet. Welche Erkenntnisse werden daraus gezogen und welche Literatur entsteht auf diese Weise? Mehr Von Fridtjof Küchemann

20.03.2016, 10:55 Uhr | Feuilleton

Felsplateau neugestaltet Die Loreley wird wachgeküsst

Die Neuordnung des Plateaus des Loreleyfelsens beginnt schon in wenigen Monaten. Zurück in die touristische Bundesliga soll es mit dem Millionenprojekt gehen. Das ist geplant. Mehr Von Oliver Bock, Rüdesheim/Loreley

04.03.2016, 16:49 Uhr | Rhein-Main

Science-Fiction Hundert Jahre Übermorgen

Im Januar 1916 sah ein experimentierfreudiger und mit Lügengeschichten beschäftigter Prophet namens Hugo Gernsback sehr genau eine Literatur voraus, die nie von gestern ist: Science-Fiction. Mehr Von Dietmar Dath

02.01.2016, 13:29 Uhr | Feuilleton

Den Rhein hoch und runter Eine Gegend wie ein Dichtertraum

Der Mittelrhein zählt zu den schönsten Flecken Deutschlands: Mit dem Schiff von Rüdesheim nach Braubach - und zu Fuß zurück. Mehr Von Freddy Langer

01.10.2015, 15:55 Uhr | Reise

Zum Tod von Walter Hinck Ein Leser, den man nicht enttäuschen wollte

Vergangenheitsverklärung war ihm suspekt, wie seine Figuren war er immer offen für einen Neuanfang: Zum Tod des großen Germanisten, Literaturkritikers und Erzählers Walter Hinck. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

24.08.2015, 17:28 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Tadeusz Dabrowski: Auflösung

Polnische Lyrik erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Zur jüngsten Autorengeneration zählt Tadeusz Dabrowski, der in dem Gedicht Auflösung neue Bilder für die alte Liebe findet. Mehr Von Dirk von Petersdorff

13.08.2015, 17:00 Uhr | Feuilleton

Umgestaltung der Loreley Was soll es bedeuten?

Das Felsplateau der Loreley soll umgestaltet werden. Endlich! Drei Erfurter Büros haben den Wettbewerb gewonnen – und wollen die Natur entrümpeln. Mehr Von Rainer Schulze

26.04.2015, 12:01 Uhr | Feuilleton

Die Winterreise Bin gewohnt das irre Gehen

Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh’ ich wieder aus: Mit Wilhelm Müller als Cicerone durch die eisstarre Landschaft von Sachsen-Anhalt. Mehr Von Freddy Langer

02.01.2015, 12:30 Uhr | Reise
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z