Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Heino

„Willkommen bei den Honeckers“ Wie das Wurstbrot verdarb

Zum Tag der Einheit blendet die ARD zurück auf die DDR. In „Willkommen bei den Honeckers“ schleicht sich ein junger Mann in Chile beim abgetretenen SED-Potentaten ein. Die Groteske ruft die echte Story eines „Bild“-Reporters auf. Mehr

03.10.2017, 17:22 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Heino
1
   
Sortieren nach

TV-Kritik: Sandra Maischberger Lieber Xavier Naidoo – oder lieber Burka?

In der Show von Sandra Maischberger hätte über viele Fragen diskutiert werden können. Stattdessen schickt die Moderatorin einen lange verstorbenen Komponisten als Thema in die Leitkulturdebatte. Beim deutschen Selbstfindungsprozess hilft das nur bedingt. Mehr Von Frank Lübberding

11.05.2017, 07:18 Uhr | Feuilleton

Album der Woche So klingt Kruppstahl aus Brasilien

Schwarzbraune Mitklatschmagie und Computerrock-Geschunkel: Heino behandelt auf seinem Album Arschkarte die Musik so wie die Fifa den Fußball. Mehr Von Axel Weidemann

02.05.2016, 16:04 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Karl Moik Der König der Schunkelei

Er war der Vater des Musikantenstadl – und moderierte ihn bis vor zehn Jahren. Gesundheitliche Probleme machten ihm die letzten Jahre schwer. Nun ist der Moderator und Sänger Karl Moik gestorben. Mehr Von Andrea Diener

26.03.2015, 15:34 Uhr | Feuilleton

Schlageraltstar als DSDS-Juror Heinos High Noon

Der Unterhaltungswert, den der Schlageraltstar in die Sendung bringt, besteht zum größten Teil aus Grusel. Doch manchmal wird es auch für Dieter Bohlen eng. Wie sich Heino bei Deutschland sucht den Superstar schlägt. Mehr Von Stefan Niggemeier

11.01.2015, 14:57 Uhr | Feuilleton

Heino bei DSDS Enzian statt Rap

Der Volksmusikant Heino wird Juror bei Deutschland sucht den Superstar. Dafür muss der Rapper Kay One gehen. Ob RTL nach einem neuen Image sucht? Mehr

29.08.2014, 13:21 Uhr | Feuilleton

Der Journalist Claus Strunz Das wär’ doch geil, oder?

Mit ihm kann man über alles reden: Über Neymar und den ADAC. Die Meinung von Claus Strunz hat Gewicht – zumindest im Frühstücksfernsehen von Sat.1. Das hat mehrere Gründe. Mehr Von Stefan Niggemeier

11.07.2014, 15:52 Uhr | Feuilleton

Heino wird 75 Der Platinblonde ist und bleibt ein Rätsel

Heino, das war der Sänger der schweigenden Mehrheit. So jedenfalls spricht der platinblonde, schwarz Bebrillte von sich selbst. In einer Arte-Dokumentation zum 75. Geburtstag des Sängers kommen zum Glück noch viele andere zu Wort. Mehr Von Dieter Bartetzko

14.12.2013, 11:46 Uhr | Feuilleton

TV-Sendungen zur Wahl Wie viel Quatsch muss sein? Und warum genau?

Politiker und Fernsehsender haben sich verschworen. Ihr Ziel scheint zu sein, möglichst alle Menschen mit allen Mitteln an die Wahlurnen zu treiben, ob mit Heino-Flashmob oder möglichst bürgernahen Formaten. Mehr Von Stefan Niggemeier

14.09.2013, 19:17 Uhr | Feuilleton

Deutscher Schlager 2013 Vom Trockeneis zu Carmen Nebel

Heino, der Graf und Silbermond: Zurzeit findet ein munteres Ringelreihen zwischen Schlager, Rock, Pop und Punk statt. Aber wer vereinnahmt hier eigentlich wen? Mehr Von Tobias Rüther

03.02.2013, 10:39 Uhr | Feuilleton

Tenor Rolando Villazón Ausgepresst wie eine Zitrone

Der Opernbetrieb beutet seine Talente nicht weniger brutal aus als Fußballvereine ihre Stars. Der erst 36 Jahre alte Tenor Rolando Villazón musste sich im vorigen Mai wegen einer Stimmkrise von der Bühne zurückziehen. Jetzt ist er wieder da. Mehr Von Jürgen Kesting

02.03.2008, 10:06 Uhr | Feuilleton

Marko Perkovic Der Hass-Sänger

Er wirkt wie eine Kreuzung aus Heino und Bruce Springsteen, und er wird verehrt wie eine Lichtgestalt. Doch Marko Perkovic, Star des kroatischen Turbo-Folks, leiht einem trüben Nationalismus seine Stimme. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

27.11.2007, 07:38 Uhr | Feuilleton

Heinos Gebührenvorschlag Heinoon oder Die Ein-Euro-Frage

Heino will, weil das Fernsehen weniger Volksmusik zeigt, einen Euro der Rundfunkgebühr einbehalten. Wir greifen seine Idee auf: Wofür könnte man dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk etwas von den Gebühren abziehen? Diskutieren Sie mit! Mehr

10.08.2007, 13:46 Uhr | Feuilleton

Beelitzer Heilstätten Auf verlorenem Posten

Die Beelitzer Heilstätten bei Berlin sind ein verwunschener Ort. Doch seit Jahren herrscht Leerstand mit verheerenden Folgen: Was einst Deutschlands modernste und schönste Heilstätte war, verfällt. Mehr Von Matthias Grünzig

27.09.2005, 15:10 Uhr | Feuilleton

Warum Willy Brandt gerne Heino hörte Warum Willy Brandt gerne Heino hörte

Das bekannteste Kunstwerk der Bundesrepublik ist vermutlich die Skulptur "Large Two Forms" des britischen Bildhauers Henry Moore. Kein anderes Objekt dürfte so tief in das kollektive Unterbewußtsein der Deutschen eingesenkt sein. Kein anderes jedenfalls war derart häufig im Fernsehen zu bewundern wie die üppig gerundete Plastik vor dem alten, dem Bonner Kanzleramt. Mehr

16.03.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Die Mode ist nicht totzukriegen

Unsere Haare wachsen noch: Die Hippies schreiben ihre Geschichte Mehr

22.04.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Die Antwort kennt nur das Kaff

Auch eine Theorie der Moderne: Willemsens Worte Mehr

11.03.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Flucht in die Bibelsprache

Die Görlitzer Synode im September 1987 Mehr

01.09.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Hinter das Parteiengetriebe führt kein Weg zurück

Neue Aufschlüsse darüber, was Max Weber eigentlich unter Wertfreiheit verstand Mehr

11.09.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Magischer Wald

Die Klassiker bei den Kleinen Mehr

22.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z