Harvey Weinstein: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Der Fall Polanski Das Ende der Amnesie

Gerade hat die Oscar-Academy ihn ausgeschlossen, da startet sein neuer Film „Nach einer wahren Geschichte“. Wie halten wir es mit Roman Polanski? Mehr

18.05.2018, 07:41 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Harvey Weinstein

1 2 3 ...  
   
Sortieren nach

Weinsteins Noch-Ehefrau „Beschämt und gebrochen“

Sieben Monate nach den ersten Missbrauchsvorwürfen gegen Harvey Weinstein bricht seine Noch-Ehefrau ihr Schweigen. Im Interview spricht Georgina Chapman über ihre Ehe, ihre Gefühle und ihre Kinder. Mehr

11.05.2018, 04:04 Uhr | Gesellschaft

Filmfestspiele in Cannes Rückzugsgefecht oder Gegenoffensive?

Ohne Netflix, mit Cate Blanchett als Jurypräsidentin, ohne Selfies, aber mit Potential für Skandale: An diesem Dienstagabend beginnen die Filmfestspiele von Cannes. Mehr Von Verena Lueken

08.05.2018, 06:17 Uhr | Feuilleton

Gegen Harvey Weinstein Ashley Judd klagt auf Schadenersatz

Vor 20 Jahren wies Ashley Judd den Produzenten Weinstein zurück – und bekam danach keine Rolle mehr. Jetzt verklagt die Schauspielerin ihn. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

01.05.2018, 15:26 Uhr | Gesellschaft

Zweiter Cosby-Prozess #MeToo könnte auch „America’s Dad“ gefährlich werden

Bei seinem zweiten Missbrauchsprozess kann sich Bill Cosby auf seinen Prominenten-Bonus nicht mehr verlassen. Eine Frau wirft ihm vor, sie betäubt und vergewaltigt zu haben. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

23.04.2018, 18:17 Uhr | Gesellschaft

Berichte zu Missbrauchsskandal Weinstein-Enthüllungen mit Pulitzer-Preis ausgezeichnet

Für ihre Enthüllungen im Weinstein-Skandal werden drei Journalisten von „New York Times“ und „New Yorker“ mit dem Pulitzer-Preis geehrt. Auch der Rapper Kendrick Lamar darf sich freuen. Mehr

16.04.2018, 22:28 Uhr | Feuilleton

„Così fan tutte“ in New York Wie ist das Verhältnis von Ton und Unterton?

Mit einer Klage möchte der wegen sexuellen Missbrauchs entlassene Dirigent James Levine seine Probleme lösen. Die Metropolitan Opera bringt derweil zwei seiner Lieblingsstücken ohne ihn heraus. Mehr Von Patrick Bahners, New York

12.04.2018, 15:40 Uhr | Feuilleton

Opfer und Zeugen Weinstein-Firma hebt Schweigeklauseln auf

Das von Harvey Weinstein gegründete Filmstudio ist zahlungsunfähig. Das hat auch eine mögliche Folge für Frauen, die von dem Missbrauchsskandal betroffen sind. Mehr

20.03.2018, 10:11 Uhr | Wirtschaft

Margot Robbie im Gespräch Viel Eis und kaum Dollars

Margot Robbies erster eigener Film erzählt von der „Eishexe“ Tonya Harding. Im Interview spricht sie über das echte Verbrechen, falsche Verurteilung und darüber, dass sie wahrscheinlich mit all dem kein Geld verdienen wird. Mehr Von Mariam Schaghaghi

19.03.2018, 22:00 Uhr | Feuilleton

Belästigung in Russland Zieht euch anständig an

Auch in der russischen Duma gibt es nun Vorwürfe über sexuelle Belästigung. Die betroffenen Frauen werden jedoch verleumdet und die Anwürfe kleingeredet. Das liegt auch am herrschenden Frauenbild. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

09.03.2018, 11:08 Uhr | Politik

#MeToo-Debatte Wie Weinsteins Anwalt Vergewaltigungs-Vorwürfe entkräften will

Sex zugunsten der Karriere sei „keine Vergewaltigung“. So versucht Harvey Weinsteins Anwalt, die Vorwürfe gegen seinen Mandanten zu entkräften. Weinstein habe die sogenannte Casting-Couch nicht erfunden. Mehr

03.03.2018, 15:33 Uhr | Gesellschaft

Dicker Mann auf Casting Couch Ein Hollywood-Denkmal für Weinstein

Ein Künstler hat dem gefallenen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ein Denkmal gesetzt. Wenn auch nicht zu dessen Ehren. Und nur für kurze Zeit. Mehr

02.03.2018, 10:31 Uhr | Gesellschaft

„Keine andere Wahl“ Von Weinstein gegründetes Filmstudio will Insolvenz anmelden

Die einst mächtige Weinstein Company will Insolvenz anmelden. Nach den „#meToo“-Enthüllungen um seinen Mitgründer bleibt dem Filmstudio kaum etwas anderes übrig. Mehr

26.02.2018, 12:30 Uhr | Gesellschaft

#MeToo auf der Berlinale Wie sexy darf man auf dem Roten Teppich sein?

Flache Absätze auf dem roten Teppich, die Quotenfrage und der Ruf nach einem neuen Miteinander der Geschlechter: #MeToo hat die Filmbranche erschüttert – und die Berlinale verändert. Mehr Von Julia Schaaf

25.02.2018, 15:15 Uhr | Gesellschaft

Missbrauchsvorwürfe Meryl Streep über Weinstein: „Erbärmlich und ausbeuterisch“

Harvey Weinstein will vor Gericht seine Unschuld mit Zitaten weiblicher Hollywoodstars wie Jennifer Lawrence und Meryl Streep beweisen. Die wollen dafür nicht herhalten. Mehr

22.02.2018, 13:07 Uhr | Gesellschaft

Tykwer trifft Weinstein Mein Treffen mit Harvey

Nur keine Kompromisse, auch wenn der Pate sich vor einem aufbaut: Tom Tykwer plaudert aus dem Nähkästchen. Mehr Von Maria Wiesner

20.02.2018, 11:14 Uhr | Feuilleton

NBC-Managerin Salke Amazon setzt eine Frau an die Spitze der Filmstudios

Der Onlinehändler Amazon hat eine wichtige Personalie entschieden. Sie hängt auch mit den Folgen des Weinstein-Skandals zusammen. Mehr

12.02.2018, 07:53 Uhr | Wirtschaft

Missbrauchsvorwürfe New York verklagt Harvey Weinstein

Die Staatsanwälte machen nicht nur dem Produzenten Vorwürfe. Auch seine ehemalige Firma habe Mitarbeiterinnen nicht ausreichend vor Belästigung geschützt. Weinsteins Anwälte reagieren. Mehr

12.02.2018, 03:09 Uhr | Gesellschaft

„Brave“ von Rose McGowan Die Jeanne d’Arc der #MeToo-Bewegung

Die amerikanische Schauspielerin Rose McGowan gehörte zu den ersten Frauen, die sich trauten, über ihre Erlebnisse mit Harvey Weinstein zu sprechen. Inzwischen führt sie einen Feldzug an. In ihrem autobiographischen Buch „Brave“ erzählt sie, wie sie wurde, wer sie ist. Mehr Von Anne Philippi

11.02.2018, 13:24 Uhr | Feuilleton

Sexismus in Hollywood Zur Rache, Schätzchen

Das Kino kann uns nicht helfen, die Welt zu verbessern. Es hat genug mit sich selbst zu tun. Das jüngste traurige Beispiel liefert Quentin Tarantino. Mehr Von Jörg Thomann

11.02.2018, 10:22 Uhr | Gesellschaft

Tarantino und Uma Thurman Einvernehmlich angespuckt?

Misshandelte der Regisseur seine „Kill Bill“-Hauptdarstellerin? Quentin Tarantino erklärt sein Vorgehen und bedauert einen Unfall, Uma Thurman sieht in dessen Vertuschungsversuch das eigentliche Problem. Mehr

06.02.2018, 15:18 Uhr | Feuilleton

Quentin Tarantino und #MeToo Regie, Ethik und Kunstwidrigkeit

Ein Film kann, darf und soll ekelhaft sein, wenn die Ästhetik das deckt – aber sein „Making of“ bitte nicht: Der Fall Quentin Tarantino und die „#MeToo“-Frage. Mehr Von Dietmar Dath

06.02.2018, 08:01 Uhr | Feuilleton

Sexismus auf dem roten Teppich Baby, du siehst großartig aus

Eigentlich sollte diese Saison der Hollywood-Preisverleihungen im Zeichen von #MeToo stehen. Doch das Protokoll auf dem roten Teppich gibt ein furchtbar veraltetes Frauenbild vor. Lässt sich daran etwas ändern? Mehr Von Jennifer Wiebking

05.02.2018, 17:56 Uhr | Gesellschaft

Sexuelle Übergriffe Uma Thurman bricht ihr Schweigen über Weinstein

Der „Kill Bill“-Star hat sich erstmals zu den Übergriffen durch Hollywood-Produzent Harvey Weinstein geäußert. Auch sie sei eines seiner Opfer gewesen. In einem Interview spricht sie über die Details. Mehr

04.02.2018, 02:52 Uhr | Gesellschaft

Sexuelle Übergriffe Wedel-Skandal bringt ARD in Erklärungsnot

Die neuen Vorwürfe gegen den Regisseur Dieter Wedel zeigen: Auch in Deutschland sind Übergriffe in der Unterhaltungsbranche Alltag. Das setzt nun auch die ARD unter Druck. Mehr Von Verena Lueken

26.01.2018, 08:19 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ...  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z