Hans-Jochen Vogel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wolfgang Kraushaar zum 70. Wie alles anfing und weiterging und an kein Ende kam

In diesem Jubiläumsjahr hat der Hamburger Sozialwissenschaftler Hochkonjunktur. Wolfgang Kraushaar ist der Protest-Chronist, der Achtundsechzig aus den Quellen erklärt. Heute wird er siebzig Jahre alt. Mehr

02.09.2018, 08:53 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Hans-Jochen Vogel

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Wahl im Saarland Lafontaines Poker um die Macht

Oskar Lafontaine tritt mit 73 Jahren im Saarland am Sonntag wieder als Spitzenkandidat der Linkspartei an. Was treibt den Politiker an, der für seine frühere Partei SPD und Martin Schulz zum Machtjoker werden könnte? Mehr Von Timo Frasch, Saarbrücken

21.03.2017, 15:48 Uhr | Politik

Gabriels Rücktritt Wieder eine Sturzgeburt

Sigmar Gabriel zieht die Konsequenzen aus seinen miserablen Beliebtheitswerten. Er überlässt Martin Schulz die Kanzlerkandidatur und auch den Parteivorsitz. Er selbst wechselt ins Auswärtige Amt. Kann dieses Experiment gelingen? Mehr Von Majid Sattar

24.01.2017, 22:31 Uhr | Politik

Gabriel antwortet de Maizière „Sicherheit ist soziales Bürgerrecht“

Die gefährlichste Falle in der Debatte über innere Sicherheit sind Vorschläge, die berechtigte Erwartungen der Bürger enttäuschen. Auch Thomas de Maizière gerät mit seinem Konzept in die Nähe dieser Falle. Hier kommt ein grundlegend anderes Konzept. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Sigmar Gabriel

09.01.2017, 22:18 Uhr | Politik

Verfassungsschutz in Thüringen Bloß kein zweiter Roewer

Manche sehen die Berufung von Stephan Kramer zum Leiter des Verfassungsschutzes in Thüringen als weiteres in einer ganzen Reihe von Abenteuern. Warum der Neue schon zu Amtsantritt umstritten ist. Mehr Von Claus Peter Müller, Erfurt

02.01.2016, 11:30 Uhr | Politik

Flüchtlinge vor 30 Jahren Nach drüben

Warum die DDR 1985/86 einen Asylantenstrom in die Bundesrepublik organisierte und wie die SPD darauf einging. Mehr Von Dr. Jochen Staadt

18.12.2015, 13:17 Uhr | Politik

Das Ende von Rot-Grün Schröders Neuwahl-Coup

Am Nachmittag des 22. Mai 2005 war die SPD-Niederlage in ihrem Stammland Nordrhein-Westfalen sicher. Noch am Abend verkündete Kanzler Schröder seine Neuwahlpläne. Es war das Ende von Rot-Grün - eine szenische Rekonstruktion. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

22.05.2015, 12:53 Uhr | Politik

Mission Freiheit Nutznießer des SED-Regimes

Als Wanderer zwischen beiden Welten hat Rechtsanwalt Wolfgang Vogel, der zugleich in Ost- und West-Berlin eine Lizenz besaß, insgesamt 33 755 Menschen die Freilassung aus DDR-Gefängnissen ermöglicht, wobei die meisten von ihnen in die Bundesrepublik überwechselten. Mehr Von Günther Heydemann

13.04.2015, 13:00 Uhr | Politik

Hans-Jochen Vogel SPD und deutsche Einheit

Hans-Jochen Vogel, der im nächsten Jahr 90 Jahre alt wird, hat die Wendemonate 1989/90 nicht vergessen. Er war damals Vorsitzender der SPD und auch der SPD-Bundestagsfraktion. Es war eine schwere Zeit für ihn. Vogel hatte an zwei Fronten zu kämpfen, was er jetzt noch einmal in Erinnerung ruft. Mehr Von Günter Bannas

23.03.2015, 11:16 Uhr | Politik

Politiker Glaubwürdigkeit als Markenkern

Ehrlichkeit ist die wichtigste Eigenschaft von Politikern. Sie können das Wählervertrauen zurückgewinnen. Wenn sie ihren Worten häufiger Taten folgen lassen. Mehr Von Maximilian Weingartner

02.03.2015, 13:08 Uhr | Wirtschaft

25 Jahre Mauerfall „Wollen wir nicht erst mal miteinander anstoßen?“

Am Tag nach der Öffnung der Mauer bekommen die ostdeutschen Sozialdemokraten hohen Besuch. Willy Brandt und Hans-Jochen Vogel wollen mit ihnen über das weitere Vorgehen beraten. FAZ.NET dokumentiert das denkwürdige Treffen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

10.11.2014, 16:58 Uhr | Politik

Deutschland Wer zu spät kommt, den bestraft die Linkspartei

Nach dem Mauerfall suchten nicht wenige SED-Mitglieder eine neue politische Heimat. Die gerade neu gegründete Ost-SPD verweigerte sich ihnen aus guten Gründen - aber auch mit bitteren Konsequenzen, die bis heute zu spüren sind. Mehr Von Stefan Locke

28.09.2014, 18:49 Uhr | Politik

Politik als Schauspiel Das große bunte Staatstheater

Wenn man von der Politik als einem Schauspiel spricht, ist das keine Beleidigung. Der Mensch braucht Inszenierungen und Symbole, um in der Welt klarzukommen. Aber wie macht man es richtig? Einblicke eines Berufspolitikers. Mehr Von Franz Müntefering

21.06.2014, 16:49 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Menschen bei Maischberger Die Weisen aus dem Gesternland

Vier Methusalems und ein Sündenfall: Das wichtigste Thema von Sandra Maischbergers Talkrunde war die allgemeine Politikverteufelung. Die ist unter Neunzigjährigen nicht weniger in Mode als überall sonst. Mehr Von Oliver Jungen

23.04.2014, 08:03 Uhr | Feuilleton

Kommunalwahl in Bayern Rot-Grün verliert Mehrheit in München

Rot-Grün hat in München keine Strahlkraft mehr: Die CSU wird nach der Kommunalwahl die stärkste Fraktion im Stadtrat stellen. Für die Münchner Sozialdemokraten ist das eine Zäsur, die weit über die Landeshauptstadt hinausweist. Mehr Von Albert Schäffer, München

18.03.2014, 20:26 Uhr | Politik

Kommunalwahl in Bayern Nachfolger für Sonnenkönig gesucht

Seit über zwanzig Jahren wird München von Christian Ude regiert. CSU und Grüne hoffen darauf, dass mit seinem Abschied auch die Dominanz der SPD zu Ende geht. Mehr Von Albert Schäffer, München

15.03.2014, 16:20 Uhr | Politik

Asylbewerber Maximalprotest im Partykeller

Seit 2012 machen Flüchtlinge mit dramatischen Protesten auf sich aufmerksam, zuletzt durch die Besetzung der DGB-Zentrale in München. Organisiert werden die Aktionen von fünf radikalisierten Iranern. Mehr Von Justus Bender

11.09.2013, 22:14 Uhr | Politik

Wahl in Bayern Leerfahrt des Sonnenkönigs

Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude ist in Bayern bekannt und beliebt. Doch der Ude-Effekt ist im Landtagswahlkampf nicht eingetreten. Jedenfalls nicht so, wie erwünscht. Mehr Von Reinhard Bingener, Pfaffenhofen

11.09.2013, 21:54 Uhr | Politik

Demonstrierende Asylbewerber Hungern, bis der Antrag durch ist

Die Radikalität protestierender Flüchtlinge verunsichert selbst linksextreme Sympathisanten. Nach dem Hungerstreik planen die Aktivisten nun wochenlange Protestmärsche durch Bayern. Mehr Von Justus Bender

31.07.2013, 17:33 Uhr | Politik

Polizei räumt Asylbewerbercamp Eine schwierige und ungewöhnliche Lage

Nach einem gescheiterten Vermittlungsversuch hat die Polizei das Zeltlager am Münchner Rindermarkt geräumt. Dort wollten Asylbewerber mit einem Hungerstreik ein unbefristetes Aufenthaltsrecht erzwingen. Nach Angaben der Behörden schwebten einige unter ihnen in Lebensgefahr. Mehr Von Albert Schäffer, München

30.06.2013, 17:36 Uhr | Politik

Willi Daume Visionär der Leichtigkeit

Er war der bedeutendste deutsche Sportführer. Doch am Ende stand das Scheitern. Eine seiner größten Niederlagen war der Boykott der Spiele von 1980. Willi Daume zum 100. Mehr Von Herbert Fischer-Solms

24.05.2013, 14:01 Uhr | Sport

Losziehung nach Zufallsprinzip Mehrere überregionale Zeitungen ohne feste Plätze im NSU-Prozess

Bei der Verlosung der Presseplätze für den NSU-Prozess haben viele überregionale deutsche Zeitungen keine festen Plätze bekommen. Die F.A.Z. und die Tageszeitung prüfen rechtliche Schritte. Die türkischen Zeitungen Sabah und Hürriyet wurden zugelassen. Mehr

29.04.2013, 16:58 Uhr | Politik

NSU-Prozess Auf die Plätze, fertig, Los

Weil in der ersten Akkreditierungsrunde für den NSU-Prozess alle türkischen Medien leer ausgegangen waren, werden die Presseplätze an diesem Montag im Losverfahren neu vergeben. Das Verfahren steht nach wie vor in der Kritik. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

29.04.2013, 08:49 Uhr | Politik

Frühkritik: Günther Jauch Keine Sendung bis Mitternacht

Jauchs Sendung zur Bundesversammlung war hoffentlich die Letzte zum Thema Bundespräsident. Es ist nicht mehr zu ertragen. Wir sollten Gauck nun arbeiten lassen. Mehr Von Frank Lübberding

19.03.2012, 07:48 Uhr | Feuilleton

Europas Demokratieverständnis Vier Freunde der Finanzen

Wie viel Demokratie darf es noch sein in diesen Zeiten? Der Boykott François Hollandes durch gleich vier europäische Regierungschefs lässt erkennen, wie schlecht es um Europa steht. Mehr Von Nils Minkmar

05.03.2012, 17:45 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z