Gustav Mahler: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Abschlusskonzert in Berlin Ovationen für scheidenden Philharmoniker-Chef Rattle

16 Jahre lang war Sir Simon Rattle Chefdirigent bei den Berliner Philharmonikern. Jetzt hört der 63-Jährige auf – und bekommt noch einen ganz besonderen Abschied. Mehr

20.06.2018, 23:27 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Gustav Mahler

1 2 3  
   
Sortieren nach

Anwaltstag in Mannheim Asyl, heiß-kalt

Karlsruhe ist darauf angewiesen, übers einschlägige einfache Recht aus gut gemachten Verfassungsbeschwerden unterrichtet zu werden: Der Verfassungsrichter Ulrich Maidowski beim Anwaltstag in Mannheim. Mehr Von Christian Geyer

11.06.2018, 17:25 Uhr | Feuilleton

Hamburger Komponistenquartier Für ihn vielleicht Beruf, für sie stets nur Zierde

Im Hamburger Komponistenquartier erinnern Museen für Mahler und die Geschwister Mendelssohn an die produktive, doch nie harmonische deutsch-jüdische Symbiose für das kulturelle Leben Deutschlands. Mehr Von Jürgen Kesting

03.06.2018, 22:26 Uhr | Feuilleton

Pendereckis Sechste in Dresden Hören, wie der Tau im Gras perlt

Die sechste Symphonie von Krzysztof Penderecki ist ein chinesischer Liederzyklus. Sie wurde jetzt erstmals in Europa aufgeführt. Mehr Von Jan Brachmann

20.05.2018, 12:42 Uhr | Feuilleton

Dirigent Christian Thielemann Musik ist kein Weg, um vor sich selbst davonzurennen

„Was Freude bereiten sollte, darf nicht verkrampfen“: Der Dirigent Christian Thielemann über das Glück in Dresden, seine Berliner Schnauze und die Osterfestspiele Salzburg. Mehr Von Gerald Felber

23.03.2018, 16:02 Uhr | Feuilleton

Oper Frankfurt Wie du, so blau, ist keine Frau

Antonello Manacorda und Tobias Kratzer entdecken in Giacomo Meyerbeers Oper „L’Africaine – Vasco da Gama“ die Science-Fiction im Historienspektakel. Überzeugende Sänger, überraschende Komik. Mehr Von Gerhard R. Koch

07.03.2018, 07:57 Uhr | Feuilleton

Neue Chefdirigenten in Berlin Jung, aber bedacht

Die neuen Chefdirigenten Jurowski und Ticciati treten in den beiden Berliner Rundfunkorchestern an. Damit nimmt der personelle Umbruch diesen Herbst seinen Auftakt in den Musikhäusern der Hauptstadt. Mehr Von Clemens Haustein

02.10.2017, 17:55 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Gustav Mahler: „Der Abschied“

Diesen Versen des Komponisten über die Liebe und das Leben liegt chinesische Lyrik des achten Jahrhunderts zugrunde. Die Art und Weise, in der Mahler die Vorlage umgestaltete, ist bemerkenswert. Mehr

11.08.2017, 18:05 Uhr | Feuilleton

Neumeier-Ballett Lied der Erde Spitze, aber leider nur buchstäblich

John Neumeier choreographiert das Lied von der Erde. Doch der Meister des Aparten scheut den Blick in den Abgrund der Seele, den Gustav Mahlers Musik gewährt. Mehr Von Alexandra Albrecht

08.12.2016, 21:50 Uhr | Feuilleton

Dresdner Philharmonie Kulturballast?

150 Tage vor Eröffnung des neuen Konzertsaals streicht der Dresdner Stadtrat seiner Philharmonie eine erhebliche Summe. Politisches Klassikmobbing muss man das wohl nennen. Mehr Von Jan Brachmann

29.11.2016, 13:41 Uhr | Feuilleton

Musikfestival in Pärnu Die Esten drängen nach Westen

Paavo Järvi macht das Musikfestival in Pärnu konkurrenzfähig für Europa und wird ab 2017 einen Teil davon exportieren. Das wird für Unruhe in der europäischen Festivallandschaft sorgen. Mehr Von Jan Brachmann, aus Pärnu

20.07.2016, 16:49 Uhr | Feuilleton

Deutschland Feuerbrünste im Gefolg

Auf leichten Versfüßen von Schweinfurt nach Coburg: Zum hundertfünfzigsten Todestag feiert Franken den Dichter und Gelehrten Friedrich Rückert, der dem Abendland das Morgenland nahebrachte und als Weltpoet die Welt versöhnen wollte. Mehr Von Elsemarie Maletzke

13.05.2016, 15:36 Uhr | Reise

Helmut Lachenmann wird achtzig Der Windmühlenkämpfer

Keine Lust auf Messias: Er wollte mit seiner Musik vor allem am sogenannten Schönen kratzten und tradierte Hörgewohnheiten außer Kraft setzten. Dem Komponisten Helmut Lachenmann zum achtzigsten Geburtstag. Mehr Von Gerhard R. Koch

27.11.2015, 14:57 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Li Tai-Po: „Der Pavillon aus Porzellan“

In den hingeworfen wirkenden Versen des legendär trunksüchtigen Li Tai-Po nimmt die Dichtkunst selbst den höchsten Rang ein. Der chinesische Poet inspirierte auch Gustav Mahler. Mehr Von Marleen Stoessel

13.03.2015, 21:24 Uhr | Feuilleton

Gustav Mahlers Titan Selbstporträt des Komponisten als junger Mann

Der Titan, kantig und ungebärdig: Thomas Hengelbrock wagte sich mit seinem NDR-Sinfonieorchester an die Hamburger Fassung von Gustav Mahlers erster Symphonie. Mehr Von Christian Wildhagen

01.06.2014, 16:52 Uhr | Feuilleton

Englisch Der sprachliche Provinzialismus gefährdet das Denken

Meeting oder Sitzung? Low Performer oder Versager? Was hat es eigentlich für Auswirkungen, wenn auf deutschen Bürofluren nur noch das Englische dominiert? Ein Interview mit den Sprachwissenschaftler Jürgen Trabant. Mehr

10.05.2014, 19:22 Uhr | Beruf-Chance

Zum Tod von Claudio Abbado Der scharfe Rundblick eines Leuchtturmwächters

Unter Claudio Abbados Dirigierhänden wurden neue Werke durchgesetzt, altbekannte zu aufregenden Offenbarungen. Im Alter von achtzig Jahren ist der geniale Neugiermusiker nun gestorben. Mehr Von Gerhard R. Koch

20.01.2014, 11:15 Uhr | Feuilleton

Michael Krüger: Umstellung der Zeit In jeder Fußspur lauert der Abschied

Bloß kein Tamtam: Der große Verleger Michael Krüger hört zum Jahresende bei Hanser auf. Vorher schenkt er uns „Umstellung der Zeit“ – einen Band mit wunderbaren Gedankengedichten. Und er erfindet ein neues lyrisches Genre. Mehr Von Wulf Segebrecht

06.12.2013, 14:57 Uhr | Feuilleton

Rheingau Musik Festival Extreme Ausdrucksmittel bei ebensolcher Akustik

Paavo Järvi interpretiert zur Eröffnung des 26. Rheingau Musik Festivals im Kloster Eberbach Gustav Mahlers sechste Sinfonie. Dabei gelingt ihm die Quadratur des Kreises. Mehr Von Harald Budweg

30.06.2013, 18:58 Uhr | Rhein-Main

Jens Malte Fischer: Richard Wagner und seine Wirkung Ohne Ekstase keine Musik-Zauberei

Aus der Flut neuer Wagner-Bücher ragen die von Martin Geck, Jens Malte Fischer, Frithjof Haas und Friedrich Dieckmann heraus - nicht alles ist neu darin, aber alles ist fundiert und streitbar. Mehr Von Eleonore Büning

01.05.2013, 16:00 Uhr | Feuilleton

Gustav Mahler in Toblach Flucht vor den Kuhgästen

In Toblach in Südtirol verbrachte Gustav Mahler einige Sommer. Er wollte komponieren, wandern und mit Alma glücklich sein. Manchmal gelang das auch. Eine Spurensuche. Mehr Von Johannes Winter

09.04.2013, 18:10 Uhr | Reise

Parsifal in Dortmund Aus dem Geist des Oratoriums

Ohne Vibrato, aber mit monströsem Originaldonnerhall: Thomas Hengelbrock führte in Dortmund den ersten Parsifal mit historischen Instrumenten auf. Mehr Von Christian Wildhagen

22.01.2013, 17:00 Uhr | Feuilleton

Mädchenorchester von Auschwitz Das Cello rettete ihr Leben

Sie ist eine der letzten noch lebende Musikerinnen des Mädchenorchesters von Auschwitz. Lange konnte Anita Lasker nicht über ihr Schicksal sprechen. Doch jetzt erzählt die Sechsundachtzigjährige als Zeitzeugin ihre Geschichte. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

13.09.2011, 22:47 Uhr | Rhein-Main

Salzburger Festspiele 2011 Der wahre Avantgardist heißt Gustav Mahler

In einer Zeit, die vor Lärm und Bilderflut zunehmend das wirkliche Hören verlernt, kommt Markus Hinterhäuser, der Intendant für einen Sommer, zum Erfolg - mit einer eigenwilligen Dramaturgie: Der Konzertreigen bei den Salzburger Festspielen. Mehr Von Gerhard Rohde, Salzburg

04.08.2011, 14:01 Uhr | Feuilleton

Claudio Abbado im F.A.Z.-Gespräch Was hören Sie im Schnee, Signore Abbado?

Es geht mir viel besser, sagt der Dirigent Claudio Abbado in seiner Berliner Hotelsuite. Im F.A.Z.-Interview spricht er über seine Liebe zu Mahler, musikalische Karrieren und den Klang des Schnees in einem einsamen Tal im Engadin. Mehr Von Julia Spinola

09.07.2011, 19:58 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z