Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema GEZ

Alle Artikel zu: GEZ
  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Neue Rundfunkgebühr Freibier war sein letztes Wort

Jetzt muss jeder Haushalt zahlen. An diesem Donnerstag wird die neue Rundfunkgebühr beschlossen. Für ARD und ZDF ist das fein: Alle anderen müssen sparen, nur sie nicht. Dahinter steckt ein seltsames System. Mehr Von Michael Hanfeld

09.06.2010, 11:41 Uhr | Feuilleton

Neues Geld für ARD und ZDF Die Haushaltsgebühr steht vor der Tür

Der Verfassungsrechtler Paul Kirchhof hat ein neues Modell für die Rundfunkgebühr vorgestellt. Gezahlt werden soll pro Haushalt und Betriebsstätte. Für sozial Bedürftige soll der Staat einspringen. Das wirft Fragen auf. Mehr Von Michael Hanfeld

07.05.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Wintersport-Fernseh-Test Werbung am laufenden Band

Ein grauer Tag, ein Selbstversuch: acht Stunden Wintersport. Es wird nicht umgeschaltet. Jedes Quartal gehen unsere 53,94 Euro auf Nimmerwiedersehen an die GEZ. Mal schauen, welch komische Disziplinen damit am Leben erhalten werden. Mehr Von Christian Eichler

25.01.2010, 10:06 Uhr | Sport

Auch ohne Rundfunkgerät Die totale Gebühr

Nicht weniger, sondern mehr Gebühren werden ARD und ZDF künftig zufließen. Die Bundesländer erwägen zwei Modelle, dem einen zufolge zahlt auch, wer kein Rundfunkgerät besitzt. Warum künftig alle für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bezahlen sollen. Mehr Von Michael Hanfeld

17.12.2009, 14:35 Uhr | Feuilleton

Der Rechtstipp Streit um die Rundfunkgebühr

Die Frage, ob für ein Radio - im Auto oder im privaten PC - Rundfunkgebühren anfallen, beschäftigt immer wieder die Verwaltungsgerichte. Da sich in den meisten Haushalten ein Fernsehgerät oder Radio befindet, sind weitere Geräte, ... Mehr

12.12.2009, 19:38 Uhr | Aktuell

Rundfunkgebühren Auch Haushalte ohne Fernseher sollen zahlen

Bei der anstehenden Reform der Rundfunkgebühren diskutieren die Ministerpräsidenten der Länder eine gravierende Änderung. Künftig soll womöglich jeder Haushalt zahlen - unabhängig davon, ob dort ein Fernseher vorhanden ist oder nicht. Mehr

08.12.2009, 16:35 Uhr | Politik

Bundesbank beklagt Europa-Trägheit der Banken Bundesbank beklagt Europa-Trägheit der Banken

Die Bundesbank will die deutschen Banken zu ihrem Glück zwingen und die Umstellung auf ein einheitliches europäisches Zahlungssystem auf gesetzlichem Weg herbeiführen. Trotz der erhofften Vorteile erfolgt die Umstellung nur schleppend. Mehr

12.11.2009, 18:13 Uhr | Finanzen

Hoeneß' Fußball-Soli „Ich werde doch auch monatlich abkassiert“

Uli Hoeneß hat mit einem Vorschlag für Aufregung gesorgt: Nach seinem Willen sollen die Deutschen für Bundesliga-Fußball im frei empfangbaren Fernsehen einen „Soli“ von zwei Euro bezahlen. Dass sie neben der GEZ-Gebühr noch ein zweites Mal abkassiert würden, stört den Bayern-Manager nicht. Mehr Von Henning Peitsmeier

17.03.2009, 10:26 Uhr | Sport

Annaberg-Buchholz Die GEZ rechnet mit Adam Riese

Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) ist bekanntermaßen hartnäckig, wenn es darum geht, Rundfunkgebühren einzutreiben. Rechenkünstler Adam Ries, der vor 450 Jahren verstarb, wurde mehrfach aufgefordert, seine Rundfunkgebühren zu bezahlen. Mehr Von Reiner Burger

11.03.2009, 09:59 Uhr | Politik

GEZ bizarr Schillers Gebühr

Der Dichter Friedrich Schiller ist seit mehr als 200 Jahren tot. Die Gebühreneinzugszentrale hielt das nicht davon ab, ihn zur Zahlung seiner Rundfunkgebühren aufzufordern. Hätte sie nicht wissen müssen, dass Schiller weder Fernseher noch Radio haben konnte. Und wann muss endlich Goethe zahlen? Mehr Von Michael Hanfeld

01.10.2008, 19:20 Uhr | Feuilleton

Rundfunk Verbraucherzentrale hilft bei GEZ-Gebühr aus

Was für ein toller Plan: Verbraucherzentralen beraten Menschen, die Probleme mit der Art haben, in der ARD und ZDF via GEZ die Gebühren einziehen. Doch sind die Verbraucherzentralen wirklich ehrliche Makler? Mehr Von Jan Freitag

19.06.2008, 17:25 Uhr | Feuilleton

EU-Medienkommissarin Reding „Mit faulen Kompromissen geben wir uns nicht zufrieden“

Im Streit um die Angebote von ARD und ZDF im Internet und anderen digitalen Medien droht Deutschland Widerstand aus Brüssel: EU-Kommissarin Viviane Reding will die Expansion der Rundfunkanstalten ins Internet begrenzen. Die F.A.Z. hat mit ihr gesprochen. Mehr

07.06.2008, 08:38 Uhr | Wirtschaft

Wächterpreis der Tagespresse F.A.Z. Volontär Thomas Thiel ausgezeichnet

Den erstmals vergebenen Wächterpreis für Volontäre erhält Thomas Thiel von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. In einer Artikelserie deckte er die fragwürdigen Methoden der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) der Landesrundfunkanstalten auf. Mehr

06.03.2008, 17:17 Uhr | Feuilleton

Eine ehemalige GEZ-Praktikantin berichtet Er sagte: „Gucken Sie sich das einfach mal an“

Der Hessische Rundfunk sucht Gebührenbeauftragte. Er wünscht sich motivierte Mitarbeiter und verspricht im Gegenzug eine sorgfältige Ausbildung. Monika Rehbein erlebte ganz andere Rekrutierungsmethoden. Ein Interview. Mehr

29.11.2007, 13:22 Uhr | Feuilleton

GEZ Gebührenzahlen bis zur Existenzgrenze

Zweihundert Euro im Monat bleiben einer Rentnerin zum Leben. Rundfunkgebühren soll sie zahlen, auch wenn sie Fernsehen gar nicht empfangen kann. Ein Fall aus der Welt der GEZ. Von Thomas Thiel. Mehr Von Thomas Thiel

13.11.2007, 12:28 Uhr | Feuilleton

Konferenz der Ministerpräsidenten Länder wollen Rundfunkgebühren reformieren

Bis Sommer 2008 lassen die Länderchefs zwei Modelle zur Gebührenfinanzierung prüfen: Eine vereinfachte Gebühr nur für das Erstgerät oder eine auf den Haushalt bezogene Gebühr. Beim Thema Altschulden zeichnen sich indes schwierige Verhandlungen ab. Mehr

19.10.2007, 15:37 Uhr | Wirtschaft

Die Methoden der GEZ Die Akzeptanz schwindet

Der idealtypische GEZ-Mitarbeiter folgt Regeln, die er nicht anzweifelt: Hier bin ich, ich kann nicht anders, als Gebühren einziehen, und deshalb ramme ich meinen Fuß in die Tür. Zum Abschluss unserer Serie über die Methoden der GEZ. Mehr Von Thomas Thiel

13.09.2007, 10:35 Uhr | Feuilleton

Die Methoden der GEZ Datenschutz leichtgemacht

Der Gebühreneinzugszentrale werden bei der Datenbeschaffung umfangreiche Sonderrechte eingeräumt. Den ersten amtlichen Brief in ihrem Leben erhalten manche Kinder von der GEZ. Eine neue Folge unserer Serie. Mehr Von Thomas Thiel

11.09.2007, 09:55 Uhr | Feuilleton

GEZ-Methoden vor Gericht Geldstrafe für NDR-Gebührenbeauftragten

Wegen versuchter Nötigung hat das Amtsgericht Neumünster einen GEZ-Beauftragten zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt. Er soll bei Kontrollen ein Ehepaar hartnäckig bedrängt und mit Polizei und Privatdetektiv gedroht haben. Mehr

10.09.2007, 14:30 Uhr | Feuilleton

Rundfunkgebühren Programmauftrag aus Karlsruhe

Wenn es um den ewigen Zankapfel Rundfunkgebühr geht, verlieren nicht nur viele von der GEZ gepiesackte Bürger, sondern mitunter auch Politprofis die Contenance. Nächsten Dienstag ist wieder Gelegenheit dafür: Das Verfassungsgericht will ein mit Spannung erwartetes Urteil zum Obolus für ARD und ZDF verkünden. Mehr Von Marcus Theurer

08.09.2007, 20:04 Uhr | Wirtschaft

Die Methoden der GEZ O wie schön ist Kanada

Einem überrumpelten Urlauber aus Kanada wird ein Fernsehleihgerät zum Verhängnis. Und auch Sozialleistungsempfänger und Obdachlose verschont die GEZ nicht mit Forderungen der besonderen Art. Neues aus dem absurden deutschen Gebührenwald. Mehr Von Thomas Thiel

07.09.2007, 08:56 Uhr | Feuilleton

Die Methoden der GEZ Die Provision erhöhen

Die Gebührenbeauftragten der GEZ haben es nicht leicht: Geld bekommen sie nur, wenn sie Schwarzseher erwischen. Eine neue Folge unserer Serie über die GEZ-Methoden. Mehr Von Thomas Thiel

03.09.2007, 17:17 Uhr | Feuilleton

Die Methoden der GEZ Arme Freiberufler

Ein schwieriges Unterfangen ist die Abmeldung eines Fernsehers oder Radios. Und auch die Gebührenbefreiung, zumal für Freiberufler, ist alles andere als einfach: Eine neue Folge unserer Serie über die GEZ-Methoden. Mehr Von Thomas Thiel

30.08.2007, 21:58 Uhr | Feuilleton

Die Methoden der GEZ Allein unter Frauen

In einem Fitnessstudio im Badischen, das nur Frauen Zutritt gewährt, hat ein GEZ-Mann Lautsprecher entdeckt, messerscharf auf unangemeldete Radiogeräte geschlossen - und die Nachzahlung von 2410,92 Euro gefordert. Mehr Von Thomas Thiel

29.08.2007, 06:55 Uhr | Feuilleton

Die Methoden der GEZ Wie im Krimi

Seit kurzem wissen wir: Die Gebühreneinzugszentrale will nicht, dass man von „GEZ-Gebühren“ spricht. Die Gebühren an sich aber will sie schon. Wie die Methoden aussehen können, deren sich „Gebührenbeauftragte“ bedienen. Mehr Von Thomas Thiel

27.08.2007, 12:30 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z