Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema GEZ

Alle Artikel zu: GEZ
  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Meldedatenabgleich für den Rundfunkbeitrag Daten sollen fließen

Ist es rechtens, dass die GEZ-Nachfolgebehörde „Beitragsservice“ Daten der Meldeämter erhält, um Entrichter des neuen Rundfunkbeitrags zu ermitteln? Eine einstweilige Anordnung dagegen hat das Bayerische Verfassungsgericht jetzt abgelehnt. Mehr Von Michael Hanfeld

24.04.2013, 23:03 Uhr | Feuilleton

Rundfunkbeitrag Alle müssen zahlen. Ganz einfach

Der Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF soll sozial ausgewogen sein, ist aber hoch umstritten. Wieso muss etwa jemand zahlen, der weniger als das Existenzminimum hat? Mehr Von Michael Hanfeld

12.04.2013, 16:31 Uhr | Feuilleton

Meldeabgleich für die Rundfunkgebühr Hungrig nach Daten

Was wollen sie mit dem Familienstand? Damit ihr auch bei der haushaltsbezogenen Rundfunkgebühr kein Beitragszahler entgeht, lässt sich die Nachfolgebehörde der GEZ von den Meldeämtern 70 Millionen Datensätze schicken. Mehr Von Fridtjof Küchemann

04.03.2013, 18:34 Uhr | Feuilleton

Rundfunkbeitrag Elfmal mehr für die Kitas

Von wegen „aufkommensneutral“: Der neue Rundfunkbeitrag bedeutet für viele Kommunen exorbitante Gebührensteigerungen. Köln, das den neuen Beitrag verweigerte, zahlt nun doch, aber zum deutlich geringeren alten Satz. Mehr Von Michael Hanfeld

31.01.2013, 16:53 Uhr | Aktuell

Neuer Rundfunkbeitrag Sie wollen uns erlösen

Die Freiheit zum Nichtzahlen ist passé: Der neue Rundfunkbeitrag forciert den Generationenabriss. Ohne eine Fluchtmöglichkeit aus der Gebührenpflicht könnten die Menschen sogar auf die Straße gehen. Mehr Von Leander Steinkopf

28.01.2013, 19:30 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET Frühkritik: Maybrit Illner Warum nicht 15 Milliarden?

Das ZDF diskutiert über den Rundfunkbeitrag und sich selbst. Der Intendant schweigt über Einkünfte, Gottschalk kommt in Bedrängnis. Doch der Abend wird gerettet: von Oliver Pocher. Mehr Von Winand von Petersdorff

18.01.2013, 08:25 Uhr | Feuilleton

Neuer Rundfunkbeitrag Jetzt rollt die Klagewelle an

Nach der Drogeriekette Rossmann gehen nun weitere Kläger gegen den neuen Rundfunkbeitrag vor. Zugleich signalisieren die öffentlich-rechtlichen Sender Entgegenkommen. Mehr Von Michael Hanfeld

11.01.2013, 12:58 Uhr | Feuilleton

Die neue Rundfunkgebühr Neunundsechzig Millionen Datensätze

Für den neuen Rundfunkbeitrag wird die ganze Republik durchgezählt. Für viele ändert sich dabei nichts, für einige alles. Wie hoch die Einnahmen sein werden, kann noch niemand sagen. Mehr Von Michael Hanfeld

21.12.2012, 07:03 Uhr | Feuilleton

GEZ-Reform Bußgeld für Beitrags-Verweigerer

Vom 1. Januar an wird ein pauschaler Rundfunkbeitrag von 17,98 Euro pro Haushalt fällig. Wer nicht zahlt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Mehr Von Petra Kirchhoff

20.12.2012, 12:30 Uhr | Rhein-Main

Kritik am Rundfunkbeitrag Das ist verfassungswidrig

Es sollte einfacher werden, eventuell sogar günstiger. Doch die Reform der Rundfunkfinanzierung bringt einen juristisch unhaltbaren Staatsvertrag: Gleiches wird ungleich, Ungleiches gleich behandelt. Mehr Von Ermano Geuer

17.12.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Neue GEZ-Gebühr Manche der Zielgruppe sind dement und taub

Vom neuen Rundfunkbeitrag sind auch Behinderte nicht automatisch befreit. Im Einzelfall hat das absurde Folgen - wie im Fall einer Frau, die ihre Umwelt kaum noch wahrnimmt. Mehr Von Jan Knobloch

17.12.2012, 15:50 Uhr | Feuilleton

Rundfunkgebühr Die schwarzen Kanäle

Der öffentliche Rundfunk holt sein Geld bald von jedem Haushalt. Ab 2013 müssen auch jene bezahlen, die einen PC aber keinen Fernseher besitzen. Was aber mit den Zahlungen geschieht, will der öffentliche Rundfunk nicht verraten. Mehr Von Melanie Amann

16.12.2012, 09:50 Uhr | Wirtschaft

GEZ-Gebühr Für die Taubblinden ändert sich nichts

„Beitrag“ heißt die neue Rundfunkgebühr, die GEZ wird zum „Beitragsservice“. Einfacher und gerechter soll alles sein. Doch ist das so? Ein Ortstermin. Mehr Von Matthias Hannemann

27.11.2012, 16:20 Uhr | Feuilleton

GEZ-Gebühr Der Computer ist ein Rundfunkgerät

Das Bundesverfassungsgericht bestätigt, dass für PCs gezahlt werden muss. ARD und ZDF dürfen sich freuen. Ihre Finanzierung ist aufgrund eines einzigartigen Beitragssystems gesichert. Mehr Von Michael Hanfeld

02.10.2012, 13:27 Uhr | Feuilleton

Urheberrecht Ich bin Mitglied der Gema - na und?

Die Piraten-Position zum Urheberrecht ist fundamentalistisch, weltfremd und wird sich in keinem Parlament durchsetzen. Die Lösungsvorschläge eines Realo-Piraten. Mehr Von Peter Georg

01.07.2012, 15:12 Uhr | Feuilleton

Politik auf Bürgersuche Wutbürger an der digitalen Leine

Das Versprechen: Transparenz und Bürgerbeteiligung. Das Werkzeug: Dialogforen und Kummerkästen im Internet. Aber die neuen Online-Angebote der Politik lassen kaum erkennen, wie groß der Wille zur Partizipation wirklich ist. Mehr Von Constanze Kurz

15.04.2012, 21:38 Uhr | Feuilleton

Leben als Auszubildender 470 Euro für die neue Freiheit

Viele Jugendliche beginnen in diesen Tagen ihre Ausbildung. Eigene Wohnung, Versicherungen, GEZ - Selbständigkeit ist teuer, das Budget knapp. Welche Ausgaben sind nötig? Mehr Von Maximilian Weingartner

31.08.2011, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

Wertewandel beim Urheberrecht Chatzimarkakis hat mich plagiiert!

Was denken die um ihr Zitat Gebrachten über die Praxis prominenter Politiker, ihre Doktortitel einst auf dem Kopierweg erworben zu haben? Ein betroffener Hochschullehrer packt aus. Mehr Von Jörg Becker

24.06.2011, 13:34 Uhr | Feuilleton

Rundfunkgebühren Die fetten Jahre sind nicht vorbei

Die Rundfunkgebühr in neuer Form soll als Beitrag pro Haushalt für Gerechtigkeit und Effizienz sorgen. Doch soll die Gebühreneinzugszentrale GEZ von 2013 an in großem Stil wachsen. Warum wohl? Mehr Von Michael Hanfeld

18.04.2011, 20:23 Uhr | Feuilleton

Rundfunkabgabe beschlossen Künftig müssen alle zahlen

Bislang zahlen die deutschen Radiohörer und Fernsehzuschauer ihre Rundfunkgebühren in Abhängigkeit davon, ob sie ein Gerät besitzen. Das ändert sich ab 2013: Die Ministerpräsidenten haben einen „Rundfunkbeitrag“ für alle Haushalte und Betriebe beschlossen. Die GEZ wird nicht aufgelöst. Mehr

15.12.2010, 20:30 Uhr | Wirtschaft

Rundfunkbeitrag Die verlorene Freiheit des Gebührenzahlers

Am Mittwoch wollen die Ministerpräsidenten den neuen Rundfunkbeitrag beschließen. Jeder muss ihn zahlen, ob er öffentlich-rechtliche Programme nutzt oder nicht. Die juristische Begründung ist dürftig. Mehr Von Ingo von Münch

14.12.2010, 11:33 Uhr | Feuilleton

Bundesverwaltungsgericht Rundfunkgebühr für Computer bleibt

Eine Entscheidung mit Konsequenzen für rund 200.000 Gebührenzahler in Deutschland: Ein internetfähiger PC ist ein Rundfunkempfangsgerät, unabhängig von der subjektiven Nutzung. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Klage gegen die Gebühr für Computer abgewiesen. Mehr

27.10.2010, 10:59 Uhr | Feuilleton

Gebührenreform fordert ihren Preis Die Super-Meldebehörde

Der Staatsvertrag für die neue Rundfunkgebühr nimmt Form an. Wer denkt, die GEZ sei überflüssig, liegt falsch. Die Sender werden zur Super-Meldebehörde. Niemand soll der neuen Gebühr mehr entkommen. Und auch Blinde sollen zahlen. Mehr Von Michael Hanfeld

07.09.2010, 22:44 Uhr | Feuilleton

Urheberrecht Hallo, was du da gerade tust, ist illegal

Keine Netzsperren, keine Kulturflatrate, mehr Providerhaftung: Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat erklärt, wie sie sich die Zukunft des Urheberrechts vorstellt. Mehr Von Hannes Hintermeier

15.06.2010, 21:58 Uhr | Feuilleton

Rundfunkgebühren Ab 2013 wird pro Haushalt bezahlt

Die Rundfunkgebühr in Deutschland soll reformiert werden. Darauf hat sich die Rundfunkkommission der Länder geeinigt. Künftig soll jeder Haushalt einen einheitlichen Betrag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bezahlen, egal wie viele Fernseher, Radios oder Computer es gibt. Mehr

09.06.2010, 22:04 Uhr | Politik
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z