Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Gallimard

Alle Artikel zu: Gallimard
  1 2 3
   
Sortieren nach

Das Mißverständnis Das Mißverständnis

Es gibt im Fall Camus einen entscheidenden Satz, auf den wir zurückkommen müssen, wenn wir verstehen wollen, ab wann und warum die Dinge so falsch gelaufen sind zwischen den Weißen und den Arabern, ab wann und warum das Mittelmeer aufhörte, uns als mare nostrum zu einigen, und zum Todesgraben wurde. Sisyphos ... Mehr

21.05.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Tanger Don Quijote kehrt heim

In seinem Roman beschreibt Tahar Ben Jelloun eine Globalisierung der staubigen Schuhe und verkohlten Personalausweise in Marokko. Migranten gibt er ein individuelles Gesicht. Joseph Hanimann ist dem Roman nach Tanger gefolgt. Mehr Von Joseph Hanimann, Tanger

12.05.2006, 12:22 Uhr | Feuilleton

In Magnetgewittern In Magnetgewittern

Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht? Im schwarzen Genre verblaßt sogar diese goldene Regel. Denn dort werden genau jene Lebensformen sichtbar, die ihr hoffnungsloses Dasein nur in düsteren Straßenschluchten und zwielichtigen Hausfluren fristen - ehemalige Sträflinge, gewissenlose Kopfjäger und natürlich Kakerlaken. Mehr

07.11.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Auch ein Verlorener Auch ein Verlorener

Seine Plazierung auf der Longlist des Deutschen Buchpreises hat ihm nichts eingebracht. Dafür wird Hans-Ulrich Treichel nun mit dem Hermann-Hesse-Preis für seinen jüngsten Roman ausgezeichnet, und der berühmte Pariser Verlag Gallimard wird den "Menschenflug" drucken. Dies verkündete Rainer Weiss, ... Mehr

23.10.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Ein Vordenker der Endlösung? Ein Vordenker der Endlösung?

Ein neues Debattenfeuer ist in Frankreich um Carl Schmitt ausgebrochen. Während der Streit um Emmanuel Fayes philosophisch dürftigen Nachweis eines angeblich nationalsozialistischen Geheimmusters im Gesamtwerk Heideggers weitergeht (F.A.Z. vom 20. Juni) und die französische Heidegger-Gemeinde um François ... Mehr

01.08.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Ungeahnte Frische, fiebrige Ungeduld und subtile Neckerei Ungeahnte Frische, fiebrige Ungeduld und subtile Neckerei

PARIS, Anfang JuliManche Figuren erhalten auch lange nach dem Tod keine festen Züge, wie ein Porträt im falsch gemischten Säurebad. Simone de Beauvoir starb 1986 als Siez-Lebenspartnerin von Jean-Paul Sartre, als Intellektuelle, Ikone von Saint-Germain, Feministin und als die Besserwisserin ohne die Brillanz des Sartreschen Dauerirrtums. Mehr

03.07.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Auslieferungsverfahren Cesare Battisti in Paris vor Gericht

Der französische Justizminister will den Krimiautor und ehemaligen Terroristen Cesare Battisti an Italien ausliefern. Die Intellektuellen Frankreichs sehen darin eine neue Wendung im Krieg gegen die Kultur. Mehr Von Jürg Altwegg

03.03.2004, 12:50 Uhr | Feuilleton

Der wiedergefundene Autor Der wiedergefundene Autor

Es geht um ein verschollenes, ein verbanntes Buch - aus verschmähter Liebe. Sein Entdecker heißt Marcus Seibert, wurde 1964 in Aachen geboren und sieht einen Jugendtraum erfüllt, als er ein Stipendium erhält für das Pariser "College internationale de philosophie". Seinem begeisterten Blick entgeht ... Mehr

11.01.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kopfgeburten für den Kochtopf Kopfgeburten für den Kochtopf

"Ich möchte, daß Sie diesen Texten alle Aufmerksamkeit widmen, die sie verdienen: eine Aufmerksamkeit nicht nur der Intelligenz, sondern auch jene musikalische Aufmerksamkeit, die die Richtigkeit einer Intonation zu erkennen weiß; eine Aufmerksamkeit, die Ihnen erlaubt, die Perfektion, den Takt, ... Mehr

09.12.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Als der Esel an die Säule stieß Als der Esel an die Säule stieß

Im Jahr 1960 und öfter danach besucht der große französische Lyriker André Frénaud die Stadt Rom - 1973 veröffentlicht er "Die Hexe Roms" ("La Sorcière de Rome"), ein oratorisches Gedicht in fünfzehn Sätzen, wohl sein Hauptwerk, das er später auch zu erläutern beginnt: in den "Gloses à la sorcière", ... Mehr

19.05.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Unter Brücken der Metaphysik Unter Brücken der Metaphysik

Vor der Zeit des etablierten intellektuellen Grenzgängertums zwischen Deutschland und Frankreich waren die Pioniere am Werk. Sie wohnten in Pariser Hinterhauswohnungen oder Künstlerateliers, gingen auf Reisen, wenn das Geld es erlaubte, pflegten den Kontakt in Cafés und Redaktionsstuben. So eine ... Mehr

14.04.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Literatur Frankreich: Skandal um Kindersex-Roman

Der französische Verlag Gallimard will das Buch Rose bonbon nicht mehr ausliefern. Der Vorwurf: Pornografie mit Minderjährigen. Mehr Von Andrea Klingsieck

29.08.2002, 13:34 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung Jean-Christophe Rufin erhält Prix Goncourt

Der Schriftsteller und Arzt Jean-Christophe Rufin erhält den Prix Goncourt, die wichtigste Literaturauszeichnung Frankreichs. Mehr

05.11.2001, 17:46 Uhr | Feuilleton

Porträt Yasmina Khadra: "Die Fundamentalisten sind Opfer"

Der algerische Schriftsteller Yasmina Khadra warnt den Westen davor, den Islamismus allein mit Gewalt zu bekämpfen. Mehr Von Holger Christmann

19.10.2001, 12:34 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Das Gift der frühen Jahre

Meine krankhafte Bewunderung für Deutschland hat mein Leben vergiftet", denn ihm war in düsterer Zeit "der schlimmste Wahn meiner Jugend" gewidmet: Nationalismus, Nationalsozialismus, Antisemitismus. Cioran gebärdete sich als glühender Verehrer der Eisernen Garde in Rumänien, als diese im Januar 1941 ihren gescheiterten Staatsstreich inszenierte und ein Pogrom die Folge war. Mehr

09.10.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Eine Schnittblumenernte im Gefängnis

In ungekürzter Fassung: Jean Genets Rosenwunder · Von Joseph Hanimann Mehr

11.04.2001, 12:12 Uhr | Feuilleton

Literatur Aufregung um ein Buch des französischen Philosophen Alain Finkielkraut

Wie weit geht das Urheberrecht eines Autors, wenn sein Buch in einer fremden Sprache erscheint? Wo darf der Verlag eingreifen? Der Verlag Klett-Cotta warf am Dienstag ein Buch des französischen Autors Alain Finkielkraut aus dem Programm, weil dieser den deutschen Titel nicht akzeptierte. Mehr Von Holger Christmann

07.02.2001, 16:40 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der kleine Prinz perdü und sein Chauffeur

Gartenrose im Knopfloch: Ronald Hayman auf den Spuren des ewigen Sohnes Marcel Proust / Von Joseph Hanimann Mehr

14.11.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Die verschlossene Schublade

Robert Prousts Briefwechsel mit Gallimard über die "Recherche" Mehr

08.04.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Auf sie mit Gedrill!

Martialisch, monumentalisch, mythisch: Michel Foucault erfand die Historie, von der Friedrich Nietzsche träumte / Von Ulrich Raulff Mehr

02.11.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kinderreise ans Ende der Nacht

Unbekannte Illustrationen einer Zwölfjährigen zu Célines Hauptroman / Von Joseph Hanimann Mehr

03.11.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Im Wartestand der Gnade

Simone Weils "Cahiers", vollständig / Von Joseph Hanimann Mehr

06.10.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Die Integrierenden

Kunstsoziologisches aus Frankreich zur aktuellen Kunst Mehr

16.09.1998, 12:00 Uhr | Wissen

Rezension: Belletristik Mensch der Dachrinnen

Die zweite Geburt: Émile Cioran in seinen Tagebüchern Mehr

30.12.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Körper ohne Kopf

Geheimbündler: Bataille in Briefen und in einer Ausstellung Mehr

05.12.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z