HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Weltausstellung Expo

Weltausstellung in Astana Bayerisches Bier und Solarzellen

In Kasachstan, das nicht gerade als Touristenziel bekannt ist, eröffnet die Expo. Das Motto lautet „Energie der Zukunft“. Deutschland punktet neben der Energiewende vor allem mit Bier. Mehr

09.06.2017, 16:42 Uhr | Gesellschaft
Allgemeine Infos über Weltausstellung Expo

Die Weltausstellung, auch als Exposition Universelle Internationale, Expo oder World’s Fair bezeichnet, ist eine internationale Ausstellung, die sich in der Zeit der Industrialisierung als technische und kunsthandwerkliche Leistungsschau etablieren konnte. Die offizielle Institution zur Vergabe der Weltausstellungen ist seit 1928 das Bureau International des Expositions (BIE). Die durch das BIE anerkannten Weltausstellungen dauern drei bis sechs Monate. Die Expo 2017 findet vom 10. Juni bis 10. September 2017 in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan statt. Es ist das erste Mal, dass eine Weltausstellung in Kasachstan bzw. Zentralasien stattfinden wird. Als Thema für die Expo 2017 wurde Future Energy: Action for Global Sustainability (Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit) gewählt. Dabei sollen die ausreichende und gesicherte Versorgung mit Energie in Entwicklungsländern und der Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien thematisiert werden.


Weltausstellungen zeichnen sich oft durch interessante Architektur aus, welche versucht, das Charakteristische des jeweiligen Landes auszudrücken. Die oft sehr aufwändigen und teuren Pavillons werden nach den Ausstellungszeiten anstatt einer Wiederverwendung meistens abgerissen. Die ursprüngliche Konzeption zielte primär auf die Präsentation der industriellen und gewerblichen Leistungsfähigkeit und auf die Demonstration neuer technischer Entwicklungen ab. Die Tatsache, dass sich die Welt in einem ständigen Wandel befindet, führte zu einer Verlagerung des Schwerpunktes der Themen der vom BIE betreuten Ausstellungen hin zu grundsätzlichen, die ganze Menschheit betreffenden Themen. Eine allgemeine thematische Schwerpunktsetzung erfolgte im Jahre 1972 durch einen Beschluss des BIE, die Erziehung als Ziel der Weltausstellungen zu unterstreichen. 1994 wurde festgehalten, dass Weltausstellungen die drängenden Probleme der Gegenwart ansprechen sollen. Die bislang letzte Weltausstellung in Deutschland war die Expo 2000 in Hannover. Die nächste Expo findet 2020 in Dubai zum Thema „Connecting Minds, Creating the Future“ statt.

Alle Artikel zu: Weltausstellung Expo
1 2 3 ...  
   
Sortieren nach

Das wilde Kasachstan Atlas hat seine Kugel in die Steppe gerollt

Die nächste Weltausstellung findet 2017 in der kasachischen Kapitale Astana statt – mitten in der Steppe. Das wahre Kasachstan findet man anderswo. Mehr Von Gabriele Derouiche

28.12.2016, 20:08 Uhr | Reise

Mousse T. Der rasende Rekorder

Er hat einen Hit für Michael Jackson geremixt und für Tom Jones Sex Bomb geschrieben. Jetzt hat der Produzent Mousse T. den Tatort vertont und findet: Macht alles Sinn. Mehr Von Julia Schaaf

20.03.2016, 20:36 Uhr | Gesellschaft

Expo Das offizielle Mailand zieht zufrieden Bilanz

Herausforderung bestanden: Italien feiert sich nach dem Abschluss der Expo selbst. Zur Weltausstellung kamen in sechs Monaten insgesamt 21,5 Millionen Besucher. Mehr Von Tobias Piller, Rom

02.11.2015, 15:01 Uhr | Gesellschaft

Putin in Italien Besuch eines Freundes

So freundlich wie in Italien wird Wladimir Putin kaum irgendwo empfangen. Trotzdem ließ Ministerpräsident Renzi Kritik an seinem Gast anklingen. Und auch die Audienz beim Papst war für den russischen Präsidenten nicht nur angenehm. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

10.06.2015, 19:35 Uhr | Politik

Russland und der Westen Putin: Wir antworten nur auf Bedrohungen

Der russische Präsident besucht wieder einmal einen EU-Staat und trifft sogar den Papst. Kurz vorher rechtfertigt er seine Politik - und drischt auf Amerika ein. Mehr

06.06.2015, 11:11 Uhr | Politik

Expo und Buga Ergehen wir uns im Antiquierten!

So unterschiedlich Expo und Buga auch sind, eines haben sie gemein: In der Event-Gesellschaft rufen derlei Ausstellungen längst keinen Zauber mehr hervor. Was also tun? Nichts wie hin! Mehr Von Alfons Kaiser

18.05.2015, 15:33 Uhr | Gesellschaft

Expo Mailand Erst die Kochkunst rettet uns vor der Barbarei

Was habt ihr gegessen? Und war es gut? Die Weltausstellung in Mailand widmet sich vor allem der Frage nach der Ernährung der wachsenden Menschheit. Und jedes Land hat seine eigene Antwort. Mehr Von Ursula Scheer

09.05.2015, 17:17 Uhr | Feuilleton

Weltausstellung in Mailand Straßenschlachten zur Eröffnung der Expo

Die Weltausstellung in Mailand soll Italiens Image aufpolieren - doch begonnen hat sie mit Brandsätzen und verletzten Polizisten. Im Zentrum Mailands herrschte Chaos. Mehr

01.05.2015, 22:34 Uhr | Gesellschaft

Die Expo in Mailand Hier ist keine Allegorie zu schief

Die Expo Mailand, die heute eröffnet, will den Planeten retten – mit einer gewaltigen Materialverschwendung. Und Rem Koolhaas hat im Süden der Stadt einen Campus mit einem goldenen Turm gestaltet, der in die Zukunft leuchtet. Mehr Von Niklas Maak

01.05.2015, 06:57 Uhr | Feuilleton

Architekt des Olympiastadions Frei Otto gestorben

Er war ein Meister seines Fachs. Der deutsche Stararchitekt Frei Otto ist tot. Der Baukünstler, der mit der zeltartigen Dachkonstruktion des Münchener Olympiastadions zu Weltruhm gelangte, starb im Alter von 89 Jahren. Mehr

10.03.2015, 23:00 Uhr | Feuilleton

Einkaufszentrum in Schanghai Prada allein macht eben nicht glücklich

Damit sich niemand beim Einkaufen langweilt, setzt das Himalayas Center in Schanghai neben Luxusläden auf Kunst – und widmet jetzt dem Maler und Bildhauer Sean Scully eine große Schau. Mehr Von Anne Reimers

29.12.2014, 07:57 Uhr | Feuilleton

Bosco Verticale in Mailand Wir bauen unsere Wälder selber

Ein Hochhaus, auf dem 20.000 Pflanzen und 800 Bäume wachsen: Der Bosco Verticale in Mailand will die Zukunft der Städte vorführen. Mehr Von Niklas Maak

16.11.2014, 14:15 Uhr | Feuilleton

Fotojournalismusfestival Lumix Was es mit dem Körper macht und mit der Seele

Das Festival Lumix präsentiert alle zwei Jahre die besten Arbeiten der besten jungen Fotojournalisten aus aller Welt. Gelegenheit zu sehen, wie rasch sich die Nachwuchsfotografie verändert. Mehr Von Robert von Lucius

22.06.2014, 12:42 Uhr | Feuilleton

Europawahl Italien kreist um sich selbst

Die italienischen Parteien bekämpfen einander, als gälte es einen Krieg zu gewinnen – oder zumindest die nächste italienische Parlamentswahl. Dass es eigentlich um Europa geht, interessiert kaum jemanden. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

22.05.2014, 14:47 Uhr | Politik

Malu Dreyer Zart, aber zäh

Malu Dreyer regiert seit fast eineinhalb Jahren in Rheinland-Pfalz. Aber sie hat noch immer kein politisches Projekt. Altlasten ihres Vorgängers Kurt Beck hängen der SPD-Politikerin um den Hals wie Mühlsteine. Mehr Von Timo Frasch, Mainz/Peking

07.05.2014, 18:41 Uhr | Politik

Syriens Chemiewaffen in Deutschland Entsorgung mit Hindernissen

Deutschland hat angeboten, syrische Chemiewaffen zu zerstören. In Munster soll das geschehen, wo die Geschichte der chemischen Kampfstoffe einst auch begann. Mehr Von Johannes Leithäuser, Munster

05.03.2014, 16:03 Uhr | Politik

Bremer Hansekogge gesunken Und weg war sie

Mehr als zehn Jahre war die historische Hansekogge in Bremen ein beliebtes Wahrzeichen. Nun ist die Roland von Bremen auf den Grund der Weser gesunken. Mehr Von Robert von Lucius

28.01.2014, 14:54 Uhr | Gesellschaft

Bürgerkriegsgemälde in New York Der Künstler macht weiter, mit festem Herzen!

Als der Amerikanische Bürgerkrieg ausbrach, sagten Kunstkritiker eine Blütezeit der Malerei voraus. Auch ein deutscher Künstler wollte dazu betragen. Eine New Yorker Schau zeigt, was daraus wurde. Mehr Von Patrick Bahners, New York

23.07.2013, 10:20 Uhr | Feuilleton

Caillebotte-Ausstellung in Frankfurt Wer dem Impressionismus in die Arme läuft

Was die Fotografie vermag, kann die Malerei schon lange: Eine Ausstellung in der Frankfurter Schirn zeigt Gustave Caillebotte als großartigen Künstler und Ahnherrn des visionären Sehens. Mehr Von Rose-Maria Gropp

19.12.2012, 07:58 Uhr | Feuilleton

Indonesisches Festival Jazzy Jakarta

Im muslimischen Indonesien beginnt wieder das größte Jazz-Festival der Welt. Erwartet werden tausende Gäste – und vielfältige Probleme. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Jakarta

01.03.2012, 17:20 Uhr | Gesellschaft

Giulio Terzi di Sant’Agata Immer loyal

Der neue italienische Außenminister Giulio Terzi di Sant’Agata verfügt über ein dichtes Beziehungsnetz in Nordamerika. Seine Beziehungen zum Weißen Haus gaben den Ausschlag für seine Ernennung. Mehr Von Jörg Bremer

25.11.2011, 13:06 Uhr | Politik

Herzblatt-Geschichten Master Guttenberg

Gérard Depardieu offenbart eine peinliche Schwäche. Franz Josef Wagner kann ihn dabei absolut verstehen und für Ernst August von Hannover bringt die ganze Aktion auch noch einen Vorteil. Das käme Nadja Abd El Farrag gerade recht. Mehr Von Jörg Thomann

21.08.2011, 15:38 Uhr | Gesellschaft

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Auf ein Bockbier mit den Tempeltänzerinnen

Beat Wyss erschließt sich die Pariser Weltausstellung von 1889 aus ihren Bildern, Ulrich Schnabel frönt dem Müßiggang, und Walter Kohl beschreibt, wie es ist, als Sohn von Helmut Kohl aufzuwachsen und doch seinen eigenen Weg zu finden. Dies und mehr in den F.A.Z.-Sachbüchern der Woche. Mehr

04.02.2011, 15:43 Uhr | Feuilleton

Beat Wyss: Die Pariser Weltausstellung 1889 Auf ein Bockbier mit den Tempeltänzerinnen

Die Herren trugen noch sehr merkwürdige Hüte, aber die Welt war schon im Begriff, sehr übersichtlich zu werden: Beat Wyss erschließt sich die Pariser Weltausstellung von 1889 aus ihren Bildern. Mehr Von Peter Geimer

01.02.2011, 16:55 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ...  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z