Emil Nolde: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Frühjahrs-Auktion von Bassenge Zwischen oben und unten

Die Frühjahrs-Auktion der Galerie Bassenge wartet mit Büchern und Autographen auf. Darunter finden sich Briefe von Robert Musil sowie Erstdrucke von Goethes „Götz von Berlichingen“ und Schillers „Die Räuber“. Mehr

16.04.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Emil Nolde

1 2 3 ...  
   
Sortieren nach

Sammlung Brabant in Wiesbaden Ein Schatz als Geschenk

Frank Brabant stiftet seine Kunstsammlung: Die Ausstellung „Von Beckmann bis Jawlensky“ in Wiesbaden zeigt die Hauptwerke daraus. Mehr Von Christian Riethmüller

12.04.2018, 13:18 Uhr | Rhein-Main

Art Karlsruhe Messe am perfekten Ort ohne perfektes Programm

Auch die aktuelle Ausgabe der Art Karlsruhe findet nicht ihr passendes Format, doch es gibt Lichtblicke im Angebot der insgesamt 215 Aussteller. Mehr Von Konstanze Crüwell

24.02.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Koller-Ergebnisse Ein blaues Intervall

Zum Jahresabschluss versteigerte Koller in Zürich Schweizer Kunst, klassische Moderne und Zeitgenossen. Der rasante Aufstieg einer Papierarbeit sorgte für Aufregung im Saal. Mehr Von Richard Hagemann

25.01.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Schweizer Ergebnisse Fremde Schöne, ruhige Berge

Die Ergebnisse der Juni-Auktionen bei Koller in Zürich, Kornfeld in Bern und Beurret & Bailly in Basel mit Schweizer Kunst, Moderne und Zeitgenossen Mehr Von Felicitas Rhan

18.07.2017, 10:00 Uhr | Feuilleton

Münchner Auktion Halbe Kühe unter sich

Die Frühjahrsauktionen bei Ketterer in München bieten Klassische Moderne bis Zeitgenossenschaft. Auch hier ist Beckmann an der Spitze. Mehr Von Brita Sachs

05.06.2017, 10:04 Uhr | Feuilleton

Emil-Nolde-Ausstellung Grausig drollige Gestalten

So hat man Emil Nolde nie gesehen: Das Museum Wiesbaden zeigt seine Grotesken in einer Ausstellung. Die selten gezeigten Bilder enthüllen unter anderem wundersame Gestalten und eine große Farbenpracht. Mehr Von Konstanze Crüwell

10.05.2017, 19:53 Uhr | Feuilleton

Folkwang-Museum Die Crux des Sammlermuseums

Es geschieht vor hundert Jahren: Das Folkwang-Museum verkauft Spitzenwerke der Avantgarde, weil sein Gründer Karl Ernst Osthaus sich verspekuliert hat. Mehr Von Rainer Stamm

15.03.2017, 17:07 Uhr | Feuilleton

Art Karlsruhe 2017 Messe mit Biss

Die 14. Ausgabe der Art Karlsruhe überrascht mit ihrem frischen Auftritt. Die Schau im deutschen Südwesten setzt deutlich stärker auf Auswahl und Qualität. Mehr Von Felicitas Rhan

18.02.2017, 09:51 Uhr | Feuilleton

Kölner Ergebnisse I Wenn die Schätzungen auf der Strecke bleiben

Die Ergebnisse zu den Auktionen Alte Kunst und 19. Jahrhundert, Moderne und Zeitgenossen bei Lempertz in Köln brachten einige Überraschungen - darunter ein Zuschlag beim Hundertfachen der Taxe. Mehr Von Felicitas Rhan

16.12.2016, 10:01 Uhr | Feuilleton

Auktionsergebnisse Auf Erfolgskurs in der gelben Gasse

Die Villa Grisebach in Berlin feiert ihr 30. Jubiläum. Die Herbstauktionen setzen 34 Millionen Euro um: Hier die Ergebnisse für die Spitzenlose. Mehr Von Brita Sachs

13.12.2016, 10:00 Uhr | Feuilleton

Kölner Auktion II Spiralen aus Nägeln

Vom weißen Hai bis zur braunen Sphinx: Am 2. und 3. Dezember kommen bei Lempertz in Köln Moderne und Zeitgenossen unter den Hammer. Eine Vorschau Mehr Von Felicitas Rhan

29.11.2016, 10:04 Uhr | Feuilleton

Jubiläumsauktion bei Grisebach Nicht ohne eine dicke Torte

Die Villa Grisebach wird dreißig Jahre alt. Das Auktionshaus in Berlin feiert Geburtstag mit mehr als 1500 Losen und erwarteten 29 Millionen Euro. Mehr Von Brita Sachs

26.11.2016, 10:06 Uhr | Feuilleton

Grisebach Ergebnisse Romantiker gesucht

Die Frühjahrsauktionen bei Grisebach offerierten an vier Tagen knapp 1500 Lose in Berlin - besonders das 19. Jahrhundert war bei den Bietern beliebt. Mehr Von Rose-Maria Gropp

16.06.2016, 10:14 Uhr | Feuilleton

Auktion im Haus Grisebach Und ein Mann mit gelben Handschuhen

Die Frühjahrsauktionen bei Grisebach in Berlin bringen an vier Tagen fast 1500 Lose aufs Tapet. Hier der Blick in die acht Kataloge. Mehr Von Rose-Maria Gropp

31.05.2016, 11:55 Uhr | Feuilleton

Ergebnisse der Villa Grisebach Marcel Duchamp hat noch eine Schachtel in Berlin

Die Herbstauktionen bei Grisebach in Berlin waren ein Erfolg: Eine Million Euro wurden für Beckmanns zartes Mädchenbildnis geboten. Auf großes Interesse stießen Werke der zwanziger Jahre. Mehr Von Shou Aziz

14.12.2015, 15:14 Uhr | Feuilleton

Herbstauktionen bei Grisebach Auf der Suche nach Pilzen und Trüffeln

Die Villa Grisebach in Berlin kann ihre 250. Auktion zelebrieren, mit Beckmann und Nolde an der Doppelspitze. Ein Blick auf das üppige Angebot des 19. Jahrhunderts, der Moderne und der Zeitgenossen. Mehr Von Rose-Maria Gropp

24.11.2015, 11:32 Uhr | Feuilleton

Hannovers Maschsee-Brikett Wo man für die Kunst brennt

Das Sprengel Museum eröffnet seinen Anbau. Zu Unrecht erntete die dunkle Fassade Kritik. Überzeugen kann der Bau zuletzt im Inneren: Endlich genug Platz für eine der wichtigsten Sammlungen des Landes. Mehr Von Paula Schwerdtfeger

18.10.2015, 13:21 Uhr | Feuilleton

Hamburger Ergebnisse Der Sturz des Zauberers

Das Auktionshaus Hauswedell & Nolte hat in Hamburg Kunst der Moderne, der Zeitgenossen und der Alten Meister versteigert. Die Ergebnisse der Auktion gibt es hier im Überblick. Mehr Von Paula Schwerdtfeger

15.07.2015, 06:00 Uhr | Feuilleton

Hamburg im Herbst Wer fürchtet sich vor einer Fahrt zum Mond?

Das Hamburger Traditionshaus Hauswedell & Nolte versteigert Moderne und Gegenwartskunst und lädt in einer Sonderauktion ein zu einer Reise ins All. Mehr Von Vita von Wedel

10.12.2014, 16:05 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Siegfried Lenz Ein Virtuose der Nachsicht

Scheitern und Vergeblichkeit waren seine Motive, frei vom jedem Zynismus: Siegfried Lenz, Autor der Deutschstunde, Freund von Marcel Reich-Ranicki und Helmut Schmidt, ist tot. Ein Nachruf. Mehr Von Wolfgang Schneider

07.10.2014, 12:32 Uhr | Feuilleton

Was bleibt von der Deutschstunde? Ein Welterfolg unserer Literatur gerät ins Zwielicht

Mehrere Generationen von Lesern und ungezählte Schulklassen haben durch den Roman Deutschstunde von Siegfried Lenz gelernt, was es hieß, im Dritten Reich als Künstler Widerstand zu leisten. Aber was wir gelernt haben, stimmt nicht. Mehr Von Jochen Hieber

25.04.2014, 17:12 Uhr | Feuilleton

Der Fall Emil Nolde Wir haben das Falsche gelernt

Generationen von Deutschen erfuhren aus der Deutschstunde von Siegfried Lenz, wie sich ein Künstler gegen die Nazis stellte - innerlich. Doch die Wirkungsgeschichte des Romans muss umgeschrieben werden. Mehr Von Jochen Hieber

25.04.2014, 12:19 Uhr | Feuilleton

Hans Christoph Buch wird 70 Reise zum besten Albtraum der Welt

Selbst Graf Dracula wird bei ihm zum Erzähler: Hans Christoph Buch, unablässig von Weltneugier getrieben, wird Siebzig und hat gleich drei neue Bücher zu bieten. Mehr Von Wolfgang Schneider

13.04.2014, 09:48 Uhr | Feuilleton

Emil Nolde im Frankfurter Städel Mehr Sympathisant als Widerständler

Der Künstler Emil Nolde sympathisierte mit den Nationalsozialisten und stilisierte sich nach dem Krieg als Widerständler. Dies zeigt eine Ausstellung in Frankfurt. Was bleibt nun von seinem Werk? Mehr Von Julia Voss

05.03.2014, 12:30 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ...  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z