HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Deutscher Filmpreis

Deutscher Filmpreis 2016 Fritz Bauer ist der große Gewinner

Sieg für das politische Kino: Der Politthriller Der Staat gegen Fritz Bauer holt bei der Verleihung des 66. Deutschen Filmpreises die meisten Trophäen. Bei der Gala gibt es viele ernste Töne. Mehr

27.05.2016, 22:26 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Deutscher Filmpreis
1 2  
   
Sortieren nach

Deutsches Filmmuseum Frankfurt Der Stoff, aus dem die Filme sind

Fassbinder, Schlöndorff, Kubrick: Barbara Baum hat mehr als 70 Mal Filmen ein Kleid gegeben. Jetzt hat die Kostümbildnerin ihr Archiv und Kostüme dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt überlassen. Mehr Von Eva-Maria Magel, Frankfurt

07.11.2015, 17:04 Uhr | Rhein-Main

Schauspieler Birol Ünel Am Boden

Seine Rolle im Drama Gegen die Wand machte Birol Ünel bekannt. Privat lief es zuletzt jedoch schlecht für den Schauspieler. Jetzt soll er sogar obdachlos sein. Mehr Von Julian Dorn

11.08.2015, 17:33 Uhr | Gesellschaft

Deutscher Filmpreis Kleinere Ausschläge auf der Skala der Gefühle

Die Ministerin mahnt zum Wahn, der Favorit gewinnt: Sebastian Schippers Victoria räumt beim deutschen Filmpreis gleich sechs Lolas ab. Sonst bewegte nicht viel an diesem Abend. Mehr Von Peter Körte

20.06.2015, 13:26 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Victoria ist der Gewinner des Abends

Der Film war der Favorit - und für Victoria regnete es Lolas. Es gab auch eine Trophäe für einen Publikumsliebling. Und ein anderer Favorit ging leer aus. Mehr

19.06.2015, 22:36 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Beste Chancen für einen Attentäter

Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie haben entschieden: Ein Krimi und ein Geschichtsdrama gehen als Favoriten in die Lola-Verleihung. Insgesamt winken drei Millionen Euro Preisgeld. Mehr

07.05.2015, 17:18 Uhr | Feuilleton

Helmut Dietl ist tot Münchens volkstümlicher Wiederholungstäter

Niemand machte Fernsehen wie er, und auch ins Kino brachte er zwei Meisterwerke: Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Helmut Dietl starb im Alter von 70 Jahren in München Mehr Von Andreas Platthaus

30.03.2015, 18:49 Uhr | Feuilleton

Fernsehfilm Die vielen Gesichter des Missbrauchs

Der WDR hat einen Spielfilm über den Missbrauchsskandal an der Odenwaldschule gedreht. Die Premiere auf dem Münchner Filmfest gerät zur beklemmenden Lektion. Mehr Von Constanze Ehrhardt

05.07.2014, 16:40 Uhr | Feuilleton

Computerspielpreis The Inner World ist bestes deutsches Computerspiel

Verkehrsminister Dobrindt hält den Deutschen Computerspielpreis für ähnlich bedeutend wie den Deutschen Filmpreis oder den Echo: Die Branche feierte die besten hiesigen Produktionen. Mehr

15.05.2014, 22:30 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Warum ist es bloß nicht besser?

Kein Wille zum Aufbruch, kein Mut zur Kunst: Der deutsche Film feiert sich selbst und das vergangene Kinojahr ohne Grund. Und nur Helmut Dietl zu recht. Mehr Von Peter Körte

10.05.2014, 11:23 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis 2014 Sorry Göthe

Hunsrücker Platt statt Schüler-Slang: An den Kinokassen ist Fack ju Göthe an allen anderen hiesigen Produktionen vorbeigezogen, der Deutsche Filmpreis indes geht an Die andere Heimat von Edgar Reitz. Mehr

09.05.2014, 23:05 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Eine Lola für Göthe?

Wir wissen nicht, wer heute Abend der große Sieger beim deutschen Filmpreis sein wird. Aber wir wissen, wer nicht gewinnen wird. Eine Vorschau Mehr Von Peter Körte

09.05.2014, 12:39 Uhr | Feuilleton

Sibel Kekilli im Gespräch Ich zweifle immer an mir

Sibel Kekilli ist das deutsche Gesicht in der wohl angesagtesten Serie des Planeten, Game of Thrones. Im F.A.S.-Interview spricht sie über Ruhm, Schubladen, Fantasy und nackte Männer. Mehr

20.04.2014, 18:35 Uhr | Gesellschaft

Deutsches Filminstitut Frankfurt Kaiser Wilhelms Geburtstagsfeier im Netz

Die Digitalisierung des historischen Filmerbes wird auf europäischer Ebene besser gefördert als in Deutschland. Davon profitiert ein Projekt des Deutschen Filminstituts Frankfurt. Mehr Von Pascale Anja Dannenberg, Frankfurt

04.05.2013, 17:28 Uhr | Rhein-Main

Deutscher Filmpreis 2013 Besser ging’s nicht

Es war kein großes Kinojahr. So überrascht es nicht, dass Oh Boy, Jan Ole Gersters schwarzweiße Taugenichts-Geschichte aus dem Berlin dieser Jahre mit sechs Lolas zum großen Gewinner des Deutschen Filmpreises wurde. Mehr Von Peter Körte

28.04.2013, 12:18 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Barbara Sukowa als beste Schauspielerin ausgezeichnet

Für ihre Hauptrolle in Hannah Arendt hat Barbara Sukowa den Deutschen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin erhalten. Die Goldene Lola für den besten deutschen Spielfilm ging an Jan Ole Gersters Kinodebüt Oh Boy. Mehr

26.04.2013, 20:47 Uhr | Feuilleton

Oskar Roehlers Quellen des Lebens Er wird der Berlinale fehlen

Am Donnerstag beginnt die 63. Berlinale. Ohne den Film Quellen des Lebens. Warum Oskar Roehlers großes Nachkriegspanorama nicht gut genug für das Festival sein soll, ist nicht zu verstehen. Mehr Von Peter Körte

05.02.2013, 11:14 Uhr | Feuilleton

Begegnung mit Werner Herzog Der Kinosoldat im heiligen Land

Werner Herzog lebt und arbeitet für das Kino, ob man ihn beachtet oder nicht. In Deutschland beachtet man ihn nicht so sehr. Jetzt wird er mit dem Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet - ein Porträt. Mehr Von Verena Lueken, Los Angeles

10.06.2012, 16:30 Uhr | Feuilleton

Henry Hübchen im Gespräch Hast du denn ’ne Fassung?

Henry Hübchen ist einer der erfolgreichsten Darsteller Deutschlands. Er hat das nicht so geplant, es hat sich nur so ergeben. Das scheint überhaupt ein Prinzip seines Lebens zu sein. Mehr Von Stefan Locke

26.05.2012, 19:23 Uhr | Gesellschaft

Deutscher Filmpreis 2012: Eine Polemik Es ist ein Fall von Unzurechnungsfähigkeit

Roland Emmerichs Anonymous und Andreas Dresen waren zwar die großen Gewinner beim Filmpreis. Generell jedoch ist der deutsche Film relevanzbeflissen, konsenswütig und geht einem wahnsinnig auf den Sehnerv. Mehr Von Peter Körte

30.04.2012, 09:50 Uhr | Feuilleton

Ronald Zehrfeld im Interview Ich wollte das gar nicht

Ein unverbrauchtes Gesicht: Ronald Zehrfeld ist als bester Hauptdarsteller für den Deutschen Filmpreis nominiert. Ein Gespräch über eine Kindheit in Ost-Berlin, Träume – und die Zukunft als Schauspielette. Mehr

21.04.2012, 19:23 Uhr | Gesellschaft

Verleihung des Deutschen Filmpreises Der ganz große Konsens

Viele Pailletten, wenig Glanz und eine Überraschung beim Deutschen Filmpreis: Das Abstimmungsverhalten der Akademie entpuppte sich als Barometer für den Zustand der Gesellschaft. Mehr Von Peter Körte

09.04.2011, 17:01 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Goldene Lola für Vincent will Meer

Ein Roadmovie der besonderen Art gewinnt die Goldene Lola: Ralf Huettners Tragikomödie Vincent will Meer hat den Deutschen Filmpreis für den besten Film gewonnen. Heimlicher großer Gewinner aber ist Chris Kraus' Historiendrama Poll. Mehr

09.04.2011, 11:22 Uhr | Feuilleton

Qualitätsfernsehen Die Bodentruppen greifen an

Die Kreativen, die der Deutsche Fernsehpreis nicht mehr eigens auszeichnet, bringen sich gegen die großen Sender in Position: Die Deutsche Akademie für Fernsehen ist aus der Taufe gehoben. Mehr Von Jochen Hieber

21.01.2011, 20:55 Uhr | Feuilleton

Im Fernsehen: Contergan-Dokumentation Mit Frechheit und Humor

Der Conterganskandal liegt fünfzig Jahre zurück. Der Film NoBody's Perfect des selbst durch das Medikament geschädigten Filmemachers Niko von Glasow stellt zwölf Betroffene vor, die sich zu einem gemeinsamen Aktkalenderprojekt verabredet haben. Mehr Von Lena Wilde

10.08.2010, 17:16 Uhr | Feuilleton
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z