Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Denis Scheck

Fragen Sie Eleonore Büning Wieso gehen Dirigenten so oft zum Friseur?

Dirigenten und Friseure haben einiges gemeinsam. Nicht nur die Sorge um die Achillesferse jeden Mannes, den Hinterkopf, den die Dirigenten ihrem Publikum bei der Arbeit gemeinhin zuwenden. Mehr

17.04.2017, 15:53 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Denis Scheck
1
   
Sortieren nach

Kracht bei Druckfrisch Publikumstäuschung als Verkaufshilfe

Ein Buch wird publiziert, doch wie kommt es an den Mann? Der Umgang mit Christian Krachts neuem Roman führt es vor: Der Weg zum Erfolg führt über Rindertatar und Freundeslob. Mehr Von Jürgen Kaube

02.09.2016, 11:09 Uhr | Feuilleton

Herzblatt-Geschichten Alter Wein in neuen Schläuchen

Alles wird anders. Der „Musikantenstadl“ verjüngt sich zu ,Die Stadl-Show‘, FIFAs Problem-Blatter hört lieber auf Gigi als auf Sepp und Wolfgang Joop überlässt Heidis Models wieder ihrem Schicksal. Mehr Von Jörg Thomann

05.07.2015, 17:42 Uhr | Gesellschaft

Verfolgter Dichter Yahya Hassan Ich bekrieg euch mit Worten

Leipzig 2014, das war vor allem der Auftritt des phänomenalen, von Islamisten verfolgten Dichters Yahya Hassan. Seine Wutenergie verband sich aufs Beste mit der Schwarmenergie der Leipziger Leseverrückten. Mehr Von Volker Weidermann

15.03.2014, 19:18 Uhr | Feuilleton

Abschiedsfest für Michael Krüger Küsse, Nasenküsse, Ringkämpfe

Der Bundespräsident feiert eine große Party im Schloss Bellevue und verabschiedet den Hanser-Verleger Michael Krüger in den Ruhestand. Mehr Von Volker Weidermann

18.01.2014, 13:50 Uhr | Feuilleton

Notizen zu Kracht Was er will

Die wilde Debatte um den Nazi-Vorwurf hat sich beruhigt, aber eine Frage bleibt: Gibt es einen Kern in den Büchern von Christian Kracht? Eine Spurensuche. Mehr Von Volker Weidermann

03.05.2012, 15:36 Uhr | Feuilleton

Denis Scheck Was erlauben Scheck?

Bereits mit 13 Jahren verkaufte Denis Scheck mit einer eigenen Agentur Bücher, heute lobt und verreißt er sie so unterhaltsam wie kaum ein anderer. Denn eine Welt ohne Literatur ist für den Kritiker der Sendung druckfrisch nicht vorstellbar. Mehr Von Stefan Locke

28.09.2010, 07:00 Uhr | Gesellschaft

Louis Begley in Frankfurt Alles, was die Menschheit braucht, ist Recht

In der Frankfurter Alten Oper hat der amerikanische Schriftsteller Louis Begley jetzt sein gerade erschienenes, in der F.A.Z. auszugsweise vorabgedrucktes Buch Der Fall Dreyfus vorgestellt. Es war ein lehrreicher Abend über die Macht der Literatur. Mehr Von Edo Reents

21.06.2009, 17:06 Uhr | Feuilleton

lit.Cologne Jetzt fasst die Literatur dich an

Am Samstag ist die neunte lit.Cologne zu Ende gegangen. Das Programm war anspruchsvoller und politischer als je zuvor. Wundersamerweise aber blieb der Zulauf ungebrochen. Das Festival ist endlich angekommen - bei sich, dem Publikum und den Büchern. Mehr Von Oliver Jungen

22.03.2009, 20:29 Uhr | Feuilleton

Der Weg zum Erfolgsbuch Ich bin dann mal Ertugrul

Wie wird man auf der Buchmesse zum Erfolgsautor? Oliver Maria Schmitt hat sich dafür als Türke verkleidet - und versucht, Verlegern sein von Kerkeling und Charlotte Roche inspiriertes Werk Ich bin dann mal in der Nasszelle anzudrehen. Mehr Von Oliver Maria Schmitt

18.10.2008, 12:55 Uhr | Feuilleton

Die Befriedigung erfolgt auf Betriebskosten Die Befriedigung erfolgt auf Betriebskosten

Das Buch "Der Megaseller", dessen Autor ein Pseudonym ist, hinter dem, wie "Focus" berichtete, unter anderem der Kritiker Denis Scheck oder Verleger Lothar Menne vermutet werden, rechnet mit einem Betrieb ab, dessen Held die Verkaufszahl ist und eben nicht, leider, die Bildung. Nun hat die Alphabetisierung ... Mehr

12.10.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kafkas Sätze (11) Ein Satz, der sein ganzes Unglück enthält - und unser ganzes Glück

Lange Zeit habe er Franz Kafka gehasst, gesteht Denis Scheck: Sein Leben, von dem er wenig wusste, sein Werk, von dem er wenig kannte. Dann zeigt er uns einen Satz, der das ganze Unglück Kafkas enthalte - und das ganze Glück, ihn zu lesen. Mehr Von Denis Scheck

14.07.2008, 18:03 Uhr | Feuilleton

Der Notarzt als Notar Der Notarzt als Notar

Rawumms! Ein Text zum Thema "wiedererfrohtes Deutschland" knallt hier aufs Stäbchenparkett: prägnant, charmant, komisch und sanft, dabei den Tod und die Liebe zwischen zwei jungen Frauen nicht aussparend (was alles ebenso etwa auf Fatih Akins neuesten Film zuträfe). Der in München lebende Autor und Pointengarant Helmut Krausser hat schon vieles versucht. Mehr

18.09.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Die Ducks auf hoher See Im Reich der Angst und des Schreckens

Die Enten zu Wasser gelassen: In einem voluminösen Prachtband hat Erfolgsautor Frank Schätzing zwei Dutzend Geschichten des genialen Disney-Zeichners Carl Barks versammelt, die sich alle um das Thema Seefahrt drehen. Mehr

03.05.2006, 13:26 Uhr | Feuilleton

Im Reich der Angst und des Schreckens Im Reich der Angst und des Schreckens

Im vergangenen Jahr konnten sich die erstaunten Besucher des Kölner Literaturfestes "Lit.cologne" davon überzeugen, daß in Frank Schätzing noch ganz andere Talente schlummern als nur das eines rasend spannenden Erzählers. Denn der Autor des Erfolgsromans "Der Schwarm" referierte dort nicht etwa über Tsunamis, ... Mehr

29.04.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Denis Scheck Pantoffelheld: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Leben wir vielleicht jetzt schon in der Hölle? Das Märchen vom Teufel mit den drei goldenen Haaren ist ein Lehrstück politischer Klugheit, findet der Druckfrisch-Moderator Denis Scheck. Mehr

20.01.2006, 16:18 Uhr | Feuilleton

Seufzer in der Brandung Seufzer in der Brandung

Pennsylvania liegt am Meer. Dort, wo der junge John Updike einst in der ärmlichen Provinz aufwuchs, weitab von der Atlantikküste, muß er den Wellengang und Wetterwechsel des weiten, fernen Weltenmeeres um so stärker durchlebt haben. Denn die wahren Ozeane liegen stets landeinwärts und brauchen keine Küstenwache, weil jeder sie auf eigene Gefahr durchsegeln muß. Mehr

19.10.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Denis Scheck Mein Lieblingsbuch: "American Psycho"

Auch wenn die Wirklichkeit der "Bunten" und der Nachmittagstalkshows "American Psycho" inzwischen in einigem überboten hat, läßt sich immer noch viel aus diesem schlauen Buch lernen. Mehr

22.07.2004, 17:22 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Neues Literaturmagazin im Ersten mit Denis Scheck geplant

Für ein geplantes neues Literaturmagazin im Ersten soll Literaturkritiker Denis Scheck Schriftsteller vor Ort treffen und Bestsellerlisten kommentieren. Mehr

09.10.2002, 16:53 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Hölle, Hölle, Hölle

Wer, in Gottes Namen, soll so etwas lesen: Eine akribisch mit Datum, Ort und laufender Nummer versehene Reihe von Selbstdarstellungen ekliger, gemeiner oder einfach nur perverser Machos, die mit ihren sexuellen Eroberungen prahlen oder den totalen Durchblick in der Verwandlung ihrer Partnerinnen in hörige Sklaven zur Schau stellen. Mehr

07.09.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Literaturwettbewerb Der dritte Tag - erhebliche Niveau-Unterschiede und Gattungsdiskussionen

Kann sich die Pop-Literatur in Klagenfurt behaupten? Kann man die Genre-Literatur heute noch ernst nehmen? Mehr Von Uwe Ebbinghaus, Klagenfurt

30.06.2001, 00:00 Uhr | Feuilleton

Literaturwettbewerb Der zweite Tag - Erinnerungsarbeit und Kitsch-Vorwürfe

Bachmann-Preis-Vorlesungs-Marathon: Die Literatur-Juroren des Klagenfurter Wettlesens argumentierten am zweiten Auswahltag schärfer. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

29.06.2001, 20:18 Uhr | Feuilleton

Klagenfurt Der erste Tag - die Jury ist überraschend milde

Das 25. Klagenfurter Wettlesen ist eröffnet. Am ersten Tag gab es zwei erfreuliche Texte und zwei Enttäuschungen. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

28.06.2001, 00:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Wer nicht hören will, muss lesen!

Unverbindliche Mutmaßungen über die Anfänge der Poesie Mehr

17.06.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z