Columbia University: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Holocaustforscher Raul Hilberg Wie die Tötungsmaschine funktionierte

Fast im Alleingang hat Raul Hilberg ein Forschungsfeld begründet, das man heute Holocaust-Studien nennt. Dabei war sein Standardwerk „Die Vernichtung der europäischen Juden“ lange Zeit zu wahr, um übersetzt zu werden. Mehr

23.10.2017, 12:30 Uhr | Feuilleton
   

Bilder und Videos zu: Columbia University

Alle Artikel zu: Columbia University

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Vereinte Nationen Die Zähmung des Dompteurs

Der UN-Generalsekretär lässt wenig von sich hören. Denn er ist damit beschäftigt, sich mit Amerikas Botschafterin Nikki Haley zu verbünden – gegen Donald Trump. Mehr Von Andreas Ross, New York

17.09.2017, 20:02 Uhr | Politik

Gefahr im Büro? Sitzen ist das neue Rauchen

Es ist bequem – doch viele sind gezwungen, den lieben langen Tag zu sitzen. Das birgt enorme Krankheitsrisiken. Ärzte fordern nun Sport auf Rezept. Mehr Von Nicola von Lutterotti

12.09.2017, 20:04 Uhr | Wissen

Amerikanische Architektur Absolut von morgen sein

Wright, Johnson, Burle Marx: In diesem Sommer häufen sich große Ausstellungen zu Bau-Pionieren des 20. Jahrhunderts. Immer präsent ist die Frage: An welche Moderne soll heute angeknüpft werden? Die Antworten fallen unterschiedlich aus. Mehr Von Niklas Maak, New York

28.07.2017, 18:37 Uhr | Feuilleton

Witwe von Nobelpreisträger Wo ist Liu Xia jetzt?

Niemand weiß, wo Liu Xia ist, die Witwe des in Haft gestorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo. Man sollte sich endlich mit ihren Gedichten und Fotografien befassen. Mehr Von Mark Siemons

19.07.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

Zwischenbilanz Der Gelegenheitsfaschist

Hässliche Kräfte setzen auf Amerikas Präsident. Doch ihren Kurs stringent zu verfolgen, dafür ist Donald Trump zu faul. Er denkt über niemand anderen nach als sich selbst. Ein Gastkommentar. Mehr Von James Kirchick

29.04.2017, 13:12 Uhr | Politik

Durchbruch mit DNA-Speicher Die Festplatte für die Ewigkeit

Alle Daten der Welt in einem Kilo verpackt, fehlerfrei gesichert bis ans Ende der Tage? Mit Chips bräuchte es dazu nicht nur eines Energiewunders. Zwei Biologen haben einen „DNA-Brunnen“ programmiert, der die Erbsubstanz als Datenspeicher sexy macht. Mehr Von Joachim Müller-Jung

03.03.2017, 21:17 Uhr | Wissen

Debatte über F.A.S.-Kommentar Bloß nicht über Pakistan berichten

Hani Yousuf kommt aus Pakistan, hat aber in England und Amerika studiert. Über ihre Heimat schreibt sie ungern, doch die meisten Redaktionen wollen genau das. Ein Gastbeitrag über die Stigmatisierung in deutschen Medien. Mehr Von Hani Yousuf

27.02.2017, 12:07 Uhr | Politik

Wahl in Amerika Wer sind Trumps treue Anhänger?

Donald Trump kann sich auf eine feste Wählerschicht verlassen: Ökonomisch entwurzelte Weiße - der Block. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Michael Goldfarb

02.11.2016, 19:34 Uhr | Politik

Analysen für den Geheimdienst Hoffnung auf ein besseres Deutschland

In seiner Ausarbeitung vom Herbst 1944 warnt Franz Neumann davor, den Überlegungen von Finanzminister Morgenthau Jr. zu folgen. Die Zerstörung der deutschen Industrie würde soziale und ökonomische Spannungen verursachen, die zu sozialen Unruhen führen würden. Mehr Von Klaus-Dietmar Henke

06.06.2016, 10:05 Uhr | Politik

Historiker Fritz Stern ist tot Fünf Deutschlande hat er gekannt

Einstein hatte ihm zum Medizinstudium geraten, doch Fritz Stern entschied sich für Geschichte. 1938 vor dem Nationalsozialismus geflohen, wurde er ein Fürsprecher der Wiedervereinigung. Jetzt ist der große Historiker gestorben. Mehr

18.05.2016, 14:28 Uhr | Feuilleton

Studieren im Ausland (1) „Gute Arbeit. Großartig!“

Wie wäre es mit einem Studium in New York? Glamourös oder runtergekommen? Teuer oder machbar? Und wie groß sind eigentlich die Mentalitätsunterschiede von Deutschen und Amerikanern? Mehr Von Roland Lindner, New York

02.04.2016, 07:13 Uhr | Beruf-Chance

Energiewende-on-a-Chip 1 Der (fast) perfekte grüne Treibstoff

Man nehme Bazillen, Papier und Dampf. Daraus zaubert die Moisture Mill einen Antrieb für Motoren. Sie nutzt die Verdunstung von Wasser zur Stromerzeugung. Mehr Von Manfred Lindinger

20.10.2015, 14:38 Uhr | Wissen

Hauchdünner Kohlenstoff Die größten Wunder sind eine flache Sache

Was aus Kohlenstoff alles werden kann, wenn es nicht gerade verbrannt wird und die Luft verpestet: Der Stoff Graphen prägt mit immer neuen Varianten die Technik. Mehr Von Manfred Lindinger

07.08.2015, 14:00 Uhr | Wissen

Amokläufe unter Drogen Nebenwirkung: Reizbarkeit

Am Abend deutscher Zeit werden die Plädoyers im Falle des Amokläufers von Aurora verlesen. Der Täter stand unter Antidepressiva – wie die meisten jungen Amokläufer in Amerika. Sind Amokläufe auch Folge einer verfehlten Arzneimittelpolitik? Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

14.07.2015, 15:35 Uhr | Gesellschaft

Entwicklungsrobotik Früherziehung für Roboterkinder

Denken lernt man in der Kindheit: Aus diesem Grund tummeln sich immer mehr Kinderroboter in den Forschungslaboren. An ihnen will man lernen, wie sich menschliche Entwicklung vollzieht. Mehr Von Manuela Lenzen

26.04.2015, 22:49 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: David Freedberg Zurück zu Aby Warburgs Versprechen!

Der Kunsthistoriker David Freedberg hat vor kurzem die Leitung des lange umkämpften Londoner Warburg Institutes übernommen. Im Gespräch erklärt er, wie eine moderne globale Kulturgeschichte auf Warburgs Ideen aufbauen kann. Mehr

07.04.2015, 09:26 Uhr | Feuilleton

Vertikale Landwirtschaft Geschmack nach Beleuchtung

Nutzpflanzen ließen sich auch in Hochhäusern anbauen, sofern das Licht stimmt. Ist es das falsche, leidet auch das Aroma. Nun verheißt die LED-Technik ganz neue Möglichkeiten. Mehr Von Joana Inês Marta

13.03.2015, 11:52 Uhr | Wissen

Video-Filmkritik Der Schmetterling sagt dir, wenn es Zeit ist zu gehen

Sie hat diese Kraft, die uns hinreißt und tröstet, und wurde für diese Rolle mit dem Oscar ausgezeichnet: Julianne Moore als Alzheimer-Patientin in Still Alice. Mehr Von Andreas Kilb

04.03.2015, 16:28 Uhr | Feuilleton

Museen und NS-Raubkunst Profiteure der Judenverfolgung

Während des NS-Regimes war der Handel mit geraubten Kunstwerken profitabel. Die Fassade des uneigennützigen Verhaltens der Museen scheint jetzt zu bröckeln. Historiker kritisieren die Verjährung bei NS-Raubkunst. Mehr Von Julia Voss

01.03.2015, 08:42 Uhr | Feuilleton

Anna Schwartz Die Herrin des Geldes

Anna Schwartz hat erforscht, wie die Geldpolitik die Krisen der Weltwirtschaft beeinflusst. Von ihren Erkenntnissen zehren die Notenbanken bis heute. Mehr Von Karen Horn

14.02.2015, 17:24 Uhr | Wirtschaft

Zum Tod von Charles Townes Ein Leben für die Wissenschaft

Manche Erfindungen warten nur auf den richtigen Moment und den richtigen Menschen, um das Licht der Welt zu erblicken. So war es beim Laser. Charly Townes hatte den zündenden Einfall auf einer Parkbank. In der vergangenen Woche ist er im Alter von 99 Jahren gestorben. Mehr Von Manfred Lindinger

01.02.2015, 17:34 Uhr | Wissen

Vergewaltigung auf dem Campus Der läuft hier doch noch frei herum!

Amerika diskutiert hitzig über Vergewaltigungen auf dem Campus. Nur wenige mutmaßliche Opfer gehen zur Polizei. Dafür wird eine merkwürdige Ersatzjustiz an den Universitäten tätig. Mehr Von Jan Wiele

29.01.2015, 17:10 Uhr | Feuilleton

Antibakterielle Seifen Viel Schaum um nichts

Herbstzeit – Erkältungszeit. Spätestens wenn die Grippewelle anrollt, greifen viele Verbraucher zu Seifen und Waschlotionen mit antimikrobiellen Zusatzstoffen. Doch die nützen wenig und schaffen neue Probleme. Mehr Von Georg Rüschemeyer

16.11.2014, 08:00 Uhr | Wissen

Marshmallow-Test Nimm mich!

Was haben Marshmallows mit der Karriere zu tun? Eine ganze Menge, wie der berühmte Test von Walter Mischel beweist. Warum Sie nicht gleich nach dem erstbesten Bonbon greifen sollten, das der Chef Ihnen vor die Nase hält. Mehr Von Tomasz Kurianowicz

05.11.2014, 05:00 Uhr | Beruf-Chance
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z