Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Charles Dickens

Alle Artikel zu: Charles Dickens
  1 2 3
   
Sortieren nach

Herzschlag der Untoten Herzschlag der Untoten

Warum kehren manche Geister immer wieder an den Schauplatz ihres Unglücks zurück? Das fragt ein ganz und gar irdischer Mensch seinen bleichen Überraschungsgast. Der Geist ist gerade aus dem Aktenschrank geklettert, hat einen ordentlichen Schrecken verbreitet, um dann von seinem Unglück zu erzählen, das sich im gleichen Raum ereignete. Mehr

25.11.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Sonntagsgeschichten Von beschränkten Schafen und schreibenden Dackeln

Was denkt ein Schaf? Diese Frage muß sich Antonia Michaelis schon früh gestellt haben. Eine Antwort darauf hat die 25 Jahre alte Autorin in ihrem Kinderroman "Die wunderliche Reise von Oliver und Twist" ... Mehr

16.01.2005, 20:20 Uhr | Rhein-Main

Neuer Himmel, neue Erde, freier Westen Neuer Himmel, neue Erde, freier Westen

Mehr als dreißig Jahre und sieben Bücher waren nötig, um diese Geschichte zu erzählen, die kein Western, kein Roadmovie, kein Chanson de geste, kein sehr langer Reiseroman und kein romantisch-episches Gedicht ist, sondern ein bißchen von alledem. Ihr Held, ein tapferer, aber auch engstirniger Mann ... Mehr

07.10.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Stephen King Neuer Himmel, neue Erde, freier Westen

Stephen Kings Hauptwerk ist vollendet: Am Romanzyklus Der Dunkle Turm hat er drei Jahrzehnte lang gebaut. Sozialrealismus, Moral und Phantastik verschmelzen zur Einheit wie bei Kings Vorbild: Charles Dickens. Mehr Von Dietmar Dath

06.10.2004, 17:11 Uhr | Feuilleton

Paß auf, Neuland Paß auf, Neuland

Penguin Lives, die biographische Reihe des amerikanischen Verlagszweigs, beruht auf der Idee, Schriftsteller über Schriftsteller schreiben zu lassen, in aller Kürze. Wie es der Pulitzerpreis-Trägerin Jane Smiley ("Feuerpferd", "Tausend Morgen") mit Charles Dickens ergangen ist, kann man jetzt auch ... Mehr

29.03.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Nur das Perlhuhn wußte Bescheid Nur das Perlhuhn wußte Bescheid

Von der 1943 geborenen, in ihrer Heimat bei Lesern und Kritik gleichermaßen beliebten englischen Autorin Rose Tremain gab es hierzulande bereits einiges zu lesen, unter anderem ihre beiden historischen Romane "Des Königs Narr", die blendend erzählte Geschichte von Aufstieg, Fall und Läuterung eines Emporkömmlings ... Mehr

25.02.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Bildung Ein Stockwerk auf bröckelndem Fundament

In Großbritannien sieht man in den Reformplänen eine Gefahr für das Universitätssystem. Ein 'Zugangsprüfer' soll künftig dafür sorgen, daß jede Hochschule eine bestimmte Quote unbetuchter Anwärter zuläßt. Mehr Von Gina Thomas, London

16.01.2004, 19:58 Uhr | Politik

Kino Dick, dicker, Dickens: Douglas McGraths brave Verfilmung von "Nicholas Nickelby"

In unseren mageren Zeiten heißt es ja gern, weniger sei mehr, aber manchmal ist eben nur mehr tatsächlich mehr. Wer es wagt, einen gut siebenhundertseitigen Roman, noch dazu einen der bekannteren Klassiker, zu einem zweistündigen Film zu destillieren, kennt die Referenzgrößen - und die Risiken eines solchen Unterfangens. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

08.01.2004, 14:17 Uhr | Feuilleton

Jeder ist sich selbst ein Scrooge Jeder ist sich selbst ein Scrooge

Alles fing damit an, berichtet die Schriftstellerin im Nachwort zu ihrem neuen Novellenband, daß sie eines Morgens erwachte und dabei lachte: Den lustigen Traum hatte sie schon wieder vergessen, der Effekt hallte noch nach. Ein Gespenst hat mich gekitzelt, dachte sie, so was fällt in mein Fach.Elizabeth ... Mehr

23.12.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Interview "Die steigenden Gehälter der Bosse - das ist obszön"

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse im Interview über die Wirtschafts-Eliten, das Moralisieren und das Sankt-Florians-Prinzip. Mehr

21.12.2003, 15:02 Uhr | Politik

Internet Amazons Suchmaschine eröffnet neue Dimension im Internet

Amazon sorgt in den Vereinigten Staaten mit einer neuartigen Suchmaschine für Aufsehen. „Search Inside the Book“ erlaubt das digitale Durchforsten von mittlerweile 33 Millionen Buchseiten. Mehr

17.11.2003, 10:40 Uhr | Gesellschaft

Enttäuscht in der Neuen Welt Enttäuscht in der Neuen Welt

Genaugenommen endete das ganze Unternehmen mit einem Fiasko. Die Intellektuellen des Ostens jedenfalls, die Charles Dickens gedrängt hatten, nach Amerika zu reisen und sich von seinen Beschreibungen eine prominente Werbung für die Neue Welt erwarteten, wurden bitter enttäuscht. Dabei kann man dem Dichter, als er 1842 fünf Monate lang von Boston bis St. Mehr

17.04.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Neue Reisebücher

Für die Tasche Die Stadt ist umstellt von Texten. Sie rücken ihr auf den Leib, beschwören sie, schreiben sich ihr ein. London zum Beispiel, eingefangen von Joseph Conrad, ist "eine Stadt ohne Schatten in einer Atmosphäre aus zerstäubtem Altgold", eingebunden, so Charles Dickens, "in den brüllenden Klang von Rädern und umhüllt von einem gewaltigen Katarrh". Mehr

16.06.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Mord in Englands Orient

Das Fragment hat seine eigene Ästhetik; das gilt sowohl für die historisch beschädigte wie für die künstlich angelegte Ruine. Ein Sonderfall ist das Fragment durch Stockung: das unvollendete Haus. Nicht abgeschlossene Romane gibt es viele; wenige enthalten den Kitzel eines ungelösten Rätsels. Das klassische Beispiel ... Mehr

30.03.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Jeder Tupfer ein Hupfer

Simon Garfield schildert die Farbe Lila ohne roten Faden Mehr

19.06.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Porträtgalerie eines Stil-Lavater

Ganz Mensch: Wolfgang Schneider über Thomas Manns Gestalten Mehr

29.03.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Engelmacherin im Nebel

Peter Careys Roman über die Machenschaften des Jack Maggs Mehr

09.06.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Außer Reichweite

Doppel: Peter Ackroyd und "Der Golem von Limehouse" Mehr

27.11.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik West-östliche Überwältigung

Wandlungen: Alexej Schipenkos Roman "Das Leben Arsenijs" Mehr

28.10.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Die Liliputaner und der Kult der großen Männer

Literaturgeschichte ganz anders: Das Geschlechterverhältnis in der englischen Literatur von 1560 bis 1900 / Von Natascha Würzbach Mehr

04.11.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Von der Erfindung des Zuhause

Die heilige Familie: John Gillis verwandelt einen langgehegten Mythos in Geschichte Mehr

27.10.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Konserve im Supermarkt

Finster: Martin Amis kennt sich aus in einer schlechten Welt Mehr

19.03.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Ins Herz der Finsternis

Experte für das Unheimliche: Cruikshank illustriert Dickens Mehr

23.10.1996, 12:00 Uhr | Wissen

Rezension: Belletristik 1861

Charles Dickens "Große Erwartungen" Mehr

23.09.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik 1870

Charles Dickens Das Geheimnis des Edwin Drood Mehr

22.07.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z