Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Bob Dylan

Alle Artikel zu: Bob Dylan
  3 4 5 6 7 ... 11  
   
Sortieren nach

Tom Petty-Konzert Es fühlt sich gut an, ein König zu sein

Nach zwanzig Jahren ist Tom Petty wieder in Deutschland und spielt wuchtige Hiebe in Hamburg. Selten war die erregende Kraft von Rockmusik spürbarer. Mehr Von Edo Reents

11.06.2012, 17:05 Uhr | Feuilleton

Urheberrechtsdebatte in der Piratenpartei Wenn Kunst und Kommerz sich küssen

Wir steigen den „Verwertern“ aufs Dach. Sagen die Piraten und wettern gegen das Urheberrecht. Ihren Behauptungen fehlt dabei das Fundament. Höchste Zeit, ein paar Dinge gerade zu rücken. Mehr Von Rainer Hank und Georg Meck

28.04.2012, 15:20 Uhr | Wirtschaft

„Blowin’ in the Wind“ als Bilderbuch Windstöße und Wasserfarben

Vor fast fünfzig Jahren war Bob Dylans „Blowin’ in the Wind“ ein schlichtes Lied mit ungeheurer Wirkung. Jetzt hat Jon J. Muth ein Bilderbuch daraus gemacht, indem er die Naivität des Songs angemessen ernst nimmt. Mehr Von Heinrich Detering

26.04.2012, 15:30 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Levon Helm Der einzige gute Sänger unter lauter Musikern

Der Schlagzeugers und Bandleader Levon Helm war eine Schlüsselfigur des Countryrock und sang die wichtigsten Lieder von The Band. Jetzt ist er im Alter von 71 Jahren gestorben. Mehr Von Edo Reents

20.04.2012, 15:51 Uhr | Feuilleton

Klaus Theweleit zum Siebzigsten Grenzen? Einfach mal überschreiten!

Der linke Denker lässt nichts Deterministisches gelten und liebt die poetische Abrissbirne: Der Soziologe und Schriftsteller Klaus Theweleit wird siebzig. Mehr Von Christian Geyer

05.02.2012, 16:10 Uhr | Feuilleton

Jan Böttcher: Das Lied vom Tun und Lassen Herr Nilsson, Frau Paulsen und das Wir

Nachdenkliche Depressionsballade für drei Stimmen: In Jan Böttchers „Das Lied vom Tun und Lassen“ kämpfen ein Musiklehrer und seine Schülerin gegen den Verlust der Jugend. Mehr Von Martin Halter

10.11.2011, 16:30 Uhr | Feuilleton

Bob Dylan und Mark Knopfler in Oberhausen Klingt nach Rotwein aus dem Bio-Markt

Die Leute wollen Mark Knopfler in Oberhausen hören, Bob Dylan tänzelt dazu und ist dem Publikum dabei so nah, wie es keiner vor Jahren erwartet hätte. Mehr Von Eric Pfeil

25.10.2011, 13:04 Uhr | Feuilleton

Per Petterson: Ist schon in Ordnung Die subversive Energie des Rock

Bob Dylan lässt grüßen: Der Norweger Per Petterson schreibt so lakonisch wie heiter übers Erwachsenwerden Mehr Von Wolfgang Schneider

04.08.2011, 16:55 Uhr | Feuilleton

„Black Dub“ Charakterkopf ohne Schwäche für Trends und Moden

Daniel Lanois präsentiert in der Darmstädter Centralstation sein neues Quartett „Black Dub“. Mehr Von Norbert Krampf

21.07.2011, 23:57 Uhr | Rhein-Main

Levi's Von den Arbeitern zur Armani-Klientel

Der Jeanshersteller Levi Strauss hat eine lange Tradition. Doch die vergangenen Jahre lief es für das Unternehmen nicht gut. Mit mehr Verkaufsstellen und mehr Werbung will Markenchef Robert Hanson gegensteuern. Mehr Von Stephan Finsterbusch, Berlin

09.07.2011, 11:58 Uhr | Wirtschaft

Bob Dylan in Mainz Niemals soll der große Jahrmarkt enden

Mit dünnem Bärtchen und gestreifter Hose spielt Bob Dylan im Mainzer Volkspark unzerstörbare Lieder. Er ist in echter Spiellaune, und gibt seinem Publikum, was es sich erhofft hat: den Beweis, dass ihm keiner das Wasser reichen kann. Mehr Von Rose-Maria Gropp

27.06.2011, 16:16 Uhr | Feuilleton

Europa Alle schimpfen auf die bösen Deutschen

Die Spanier mögen uns nicht wegen der Gurken, die Franzosen wegen des Atoms. Und die Griechen brauchen erst recht einen Buhmann. Die Europäer mögen deutsche Perfektion und hassen deutsche Arroganz. Mehr Von Hendrik Ankenbrand

13.06.2011, 17:22 Uhr | Wirtschaft

Bob Dylan zum Siebzigsten Der Sänger, der aus dem Nichts kam

Von der Weisheit eines Rotzlöffels: Wie kommt es, dass er wie fünfzehn aussah und sich anhörte wie ein Fünfundachtzigjähriger? Er trug die amerikanische Tradition schon zu Beginn seiner Karriere in sich. Heute wird Bob Dylan siebzig. Mehr Von Edo Reents

24.05.2011, 06:19 Uhr | Feuilleton

Neue Bücher über Bob Dylan Er ist viel zerbrechlicher als der Durchschnitt

Bob Dylan wird siebzig, und seine Interpreten wetzen wieder ihre Messer. Nicht jede Klinge ist scharf, nicht jeder Hieb sitzt, aber unterhaltsam ist es allemal. Der Ertrag eines Jubiläumsfrühlings. Mehr Von Edo Reents

15.05.2011, 11:48 Uhr | Feuilleton

Bob Dylans „Theme Time Radio Hour“ Der Meister der blauen Stunde

Wie das Betreten einer alten und zugleich völlig neuen Welt: Drei Jahre lang moderierte Bob Dylan seine „Theme Time Radio Hour“, im Netz kann man sie noch heute hören. Sie ist Kunstwerk und Musikenzyklopädie zugleich. Mehr Von Jan Wiele

10.05.2011, 19:00 Uhr | Feuilleton

Bob Dylan in Peking Was geschieht hier, Mr. Hu?

Er hatte dem Kulturministerium versprochen, sich an das Programm zu halten, aber „Mr. Jones“ wurde dennoch ausgewechselt: Bob Dylan sorgt bei seinem ersten China-Konzert für frischen Geist. Mehr Von Mark Siemons, Peking

08.04.2011, 13:15 Uhr | Feuilleton

Wolfgang Niedecken wird 60 Der Mann aus Köln

Die einzig mögliche Rockmusik nach Dylan und den Stones. Und obendrein auch noch alles auf Kölsch. Zum Geburtstag des Frontmanns von BAP, der auch ein leidenschaftlich engagierter Bürger ist. Mehr Von Rose-Maria Gropp

30.03.2011, 09:33 Uhr | Feuilleton

Bob Dylan Die Hyperreligion namens Folk

So hält er's mit dem Metaphysischen: Auf einer Münchner Tagung wurde das Phänomen Bob Dylan unter allen Aspekten seiner Kunst und seiner Spiritualität in die Zange genommen. Eine schöne Einstimmung auf den siebzigsten Geburtstag der Folk-Legende. Mehr Von Edo Reents

21.03.2011, 20:28 Uhr | Feuilleton

Jonathan Lethem: Chronic City Der perfekte Avatar der perfekten Stadt

Wer schreibt das Drehbuch meines Lebens? In seinem fesselnden Roman „Chronic City“ zeichnet Jonathan Lethem ein New York, das es so nicht gibt und das wir doch alle zu kennen glauben. Mehr Von Alexander Müller

18.02.2011, 17:19 Uhr | Feuilleton

Die 53. Grammy Awards Lady Antebellum heißt der große Sieger

„Need You Now“: Das Country-Trio Lady Antebellum überzeugt bei den 53. Grammy Awards mit Melodiösem, die kanadische Indie-Band Arcade Fire liefert das beste Album, die ganz großen Stars wie Lady Gaga und Eminem müssen sich bescheiden. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

14.02.2011, 07:20 Uhr | Feuilleton

Sean Wilentz: Bob Dylan In America Das Denken und Fühlen einer Generation war ihm zu wenig

Der Ungläubige: Das Bob Dylan-Buch des Historikers Sean Wilentz ist mehr als eine Biographie - es ist eine große amerikanische Kulturgeschichte. Mehr Von Edo Reents

28.11.2010, 09:04 Uhr | Feuilleton

Richard Stark: Das große Gold Im Schatten des Verbrechens

Es ist an der Zeit, die Parker-Romane von Richard Stark alias Donald Westlake endlich auch bei uns zu entdecken. Dieser einsame Jäger und Gejagte besitzt die Überwältigungskraft eines film noir und eines Comics. Mehr Von Hanns Zischler

27.11.2010, 12:44 Uhr | Feuilleton

Keith Richards' Autobiographie Der glänzende Zwilling mit Sinn für den besten Stoff

Wie konnten die Prügelknaben aus Dartford die größte Rock 'n' Roll-Band der Welt erfinden? Keith Richards hat seine Autobiographie geschrieben und zeigt dabei Respekt vor einer Musik, die größer ist als ein einzelner Gitarrist. Mehr Von Edo Reents

31.10.2010, 20:12 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Van Dyke Parks Warum haben Sie den Blues abgefüllt, Herr Parks?

Van Dyke Parks ist einer der großen Songschreiber Amerikas: ein Mark Twain am Klavier, dem es gänzlich ernst ist mit jener Musik, die es nicht ist. Ein Gespräch über den amerikanischen Song, Kurt Weill und Gegenkultur als Flaschenabfüllung. Mehr

27.10.2010, 23:00 Uhr | Feuilleton

Tom Petty zum Sechzigsten Ein amerikanischer Hybrid

Es ging ihm nie nie um Fortschritt: Aus der Rhythm-&-Blues-Aufsässigkeit und der Folkrock-Nonchalance formte Tom Petty mit den Heartbreakers einen hochenergetischen Sound, der wie kaum einer sonst in die Mitte der Gesellschaft trifft. Mehr Von Edo Reents

20.10.2010, 08:51 Uhr | Feuilleton
  3 4 5 6 7 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z