Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Berliner Stadtschloss

Kulturgüter aus Kolonien Raubkunst oder Rettung?

Pergamon liegt nicht in Berlin: Europäische Museen konservieren Kulturgüter, aber fernab ihrer Herkunftsländer. Wie soll man damit umgehen? Ein Gastbeitrag. Mehr

28.09.2017, 16:26 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Berliner Stadtschloss
1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Ethnologie fürs Humboldt-Forum „Es ist nicht alles nur geklaut“

Alle reden vom Humboldt-Forum. Was geschieht hinter den Kulissen? Bei einem Besuch bei den Ethnologen in Berlin offenbart sich eine erstaunliche Sammlung. Mit einem Problem, das an Bedeutung gewinnt. Mehr Von Boris Pofalla

05.09.2017, 15:12 Uhr | Feuilleton

Debatte ums Humboldtforum Immer rein ins Feuilleton!

Jahrelang hat er sich um die Debatte über das Humboldtforum verdient gemacht. Jetzt will Hermann Parzinger plötzlich raus aus dem Feuilleton. Aber geht es jetzt nicht erst richtig los? Mehr Von Christian Geyer

30.08.2017, 10:51 Uhr | Feuilleton

Neil MacGregor im Interview Wir sind die Lösung, nicht das Problem

Bei diesem Kulturprojekt wollen alle mitreden: Politiker, Provenienzforscher, Antikolonialisten. Wie stellt sich der Gründungsintendant die Zukunft des Humboldtforums vor? Mehr Von Andreas Kilb

23.08.2017, 20:19 Uhr | Feuilleton

Ministerin zieht Bilanz Kunst ist kein Gartenmöbel

Die Liste der Themen, mit denen sich Monika Grütters beschäftigen musste, ist lang. Was bleibt nach vier Jahren Bundeskulturpolitik? Ein Interview. Mehr Von Andreas Kilb

22.08.2017, 15:24 Uhr | Feuilleton

Humboldt-Forum Der Kolonialismus ist kein Spiel

Das Humboldt-Forum in Berlin ist das größte kulturpolitische Projekt Europas. Doch die Macher haben keine Idee, wie sie mit dem Geburtsfehler des Projekts, seinem kolonialen Kern, umgehen sollen. Mehr Von Jürgen Zimmerer

08.08.2017, 20:04 Uhr | Feuilleton

Eskalation am Humboldtforum Moral und Kulturbesitz

Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy kehrt dem Humboldtforum den Rücken. Das Gremium, aus dem sie ausgetreten ist, spricht von ersten Projektergebnissen. Das Forum braucht aber auf lange Sicht eine Provenienzstelle. Mehr Von Andreas Kilb

27.07.2017, 15:58 Uhr | Feuilleton

Ausstellung im Humboldtforum Im Bermudadreieck der Ideen

Mit seiner zweiten Programmausstellung „Vorsicht Kinder!“ ist das Humboldtforum dabei, zur Konsensmaschine zu werden. Dabei muss um das Projekt noch weiter gestritten werden. Mehr Von Andreas Kilb

10.07.2017, 09:51 Uhr | Feuilleton

Berliner Stadtschloss Im Zweifel für das Kreuz

Es gilt, die Welt zu verstehen, ohne ihre Geschichte zu leugnen: Das Berliner Schloss verträgt das Kuppelkreuz. Es passt zur Botschaft des Humboldt Forums. Mehr Von Horst Bredekamp, Neil MacGregor, Hermann Parzinger

05.06.2017, 20:04 Uhr | Feuilleton

Kreuz und Bajonett Eine neue Symboldebatte um das Humboldtforum

Kein ethnologisches Museum ist mit einem Kuppelkreuz geschmückt. Warum sollte das Humboldtforum eines tragen? Es wäre ein historisches Zeichen: Hier wird Politik gemacht. Mehr Von Andreas Kilb

24.05.2017, 14:33 Uhr | Feuilleton

Debatte um Einheitsdenkmal Weg mit der Wippe!

In Berlins Mitte geht es ums Ganze – Freiheit, Einheit, Schinkel, Humboldt, Kolonialgeschichte, Globalisierung. Dass die goldene Wippe dabei stört, ist keine Frage. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gabi Dolff-Bonekämper

09.05.2017, 21:22 Uhr | Feuilleton

Deutsches Historisches Museum Sinn und Nutzen historischer Urteilskraft

Was ist deutsch? Gibt es so etwas wie Identität? Wie veranschaulicht man Geschichte? Solchen Fragen muss sich Raphael Gross als neuer Direktor des DHM stellen. Mehr Von Jürgen Kaube und Andreas Kilb

20.04.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

Planänderung im Humboldt-Forum Die Globalisierung verunsichert schon genug

Das Humboldt-Forum hat sich erfolgreich von der Politik emanzipiert – stellt zumindest Kulturstaatsministerin Grütters fest. Dabei gibt das Berliner Schloss stillschweigend seine politische Legitimation preis. Mehr Von Mark Siemons

12.12.2016, 21:38 Uhr | Feuilleton

„Tatort“ aus Berlin Er setzt alles auf eine Karte

Mit der Folge „Dunkelfeld“ schließt Berlins „Tatort“ eine Mordgeschichte in vier Teilen ab. Da kann man als Zuschauer schnell den Überblick verlieren. Mehr Von Simon Strauss

11.12.2016, 16:08 Uhr | Feuilleton

Stadtschloss-Ausstellung Damals war jeder Fünfte beim Militär

So wie einst das Berliner Schloss die Stadtentwicklung formte, prägen heute Modelle die Erinnerung. Eine Ausstellung erkundet die Wechselwirkung zwischen Berlin und seinem Schloss über die Jahrhunderte hinweg. Mehr Von Andreas Kilb

02.12.2016, 14:08 Uhr | Feuilleton

Berliner Schlosspläne Ein Forum ist nicht genug

Die Gründungsintendanten des Humboldtforums stellen im Rohbau des Berliner Schlosses ihr Konzept vor - und wärmen sich dabei an ihren eigenen Worten. Mehr Von Andreas Kilb

03.11.2016, 06:59 Uhr | Feuilleton

Berlins neues Museum Bebaut nun diesen letzten freien Ort!

Im neuen Berliner Museum des 20. Jahrhunderts am Kulturforum wird sich auch die Zukunft der Stadt zeigen: Ein Kompromiss wäre ein Desaster. Die Jury, die jetzt über den Bau entscheidet, muss etwas wagen. Mehr Von Niklas Maak

28.10.2016, 17:30 Uhr | Feuilleton

Shared heritage Geteiltes Erbe ist doppeltes Erbe

Wir verwalten die Kulturgüter der Menschheit gemeinsam. Also sollten wir auch die Nationen an ihnen teilhaben lassen, die wir einst als Kolonien unterwarfen. Mehr Von Hermann Parzinger

16.10.2016, 09:05 Uhr | Feuilleton

Haus in der 5th Avenue Das verfluchte Kleinod

Seit 1959 gehört Deutschland ein Haus in bester Lage in New York. Seit das Goethe-Institut ausziehen musste, wird es vernachlässigt – aber jetzt gibt es neue Pläne dafür. Mehr Von Patrick Bahners

23.09.2016, 16:52 Uhr | Feuilleton

Neues vom Humboldtforum Banalität mit Stern

Berlins neue Pläne für das Humboldtforum sind dem Präsentationspapier nach zu schließen vor allem eines: Ganz schön viel pompöse Rhetorik. Mehr Von Andreas Kilb

21.07.2016, 12:36 Uhr | Feuilleton

Brexit-Erwachen Wie konnte das geschehen, was haben wir versäumt?

Nach dem Ja zum Brexit regt sich bei den Verlierern des Referendums jener Kampfeswille, der zuvor nötig gewesen wäre. An Schuldzuweisungen mangelt es nicht, aber wie geht es jetzt weiter? Mehr Von Gina Thomas, London

27.06.2016, 11:36 Uhr | Feuilleton

Neil MacGregor zum Siebzigsten Schotte, Brite, Weltbürger, Museumsmann, Berliner

Zum Gründungsintendant des Berliner Humboldt-Forums ist er prädestiniert. Sein Geburtstag fällt in eine Zeit, in der seine Heimat entscheidet, ob sie sich von dem Ideal abwendet, das er verkörpert. Zum Siebzigsten von Neil MacGregor. Mehr Von Gina Thomas

16.06.2016, 14:49 Uhr | Feuilleton

„Tatort. Wir - Ihr - Sie“ Könnte sein, dass sie diesen Fall nicht lösen

Der Berliner „Tatort“ mit Meret Becker und Mark Waschke macht sich. Er zeigt Berlin von seiner harten Seite und handelt von einem großen Komplott. In dem stecken die beiden Ermittler mittendrin. Mehr Von Heike Hupertz

05.06.2016, 18:53 Uhr | Feuilleton

Sprache von Pegida und AfD Das Wörterbuch der Neuesten Rechten

Aus harmlosen Wörtern werden Kampfbegriffe: zwölf prominente Beispiele aus dem aktuellen politischen Diskurs – von Genderwahn bis Widerstand, von Hypermoral bis Lügenpresse. Mehr

06.04.2016, 11:53 Uhr | Feuilleton

Neil MacGregor Die Masche des Museums-Messias

Neil MacGregor, der Gründungsintendant des Humboldt-Forums, gilt als Museums-Messias und Experte für deutsche Geschichte. Man darf nur nicht zu genau hinsehen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Philipp Oswalt

04.03.2016, 16:09 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z