Astrid Lindgren: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Blau oder Rosa? Die Rückkehr der Prinzen und Prinzessinnen

Moderne Väter und Mütter wollen ihr Kind auf keinen Fall einengen. Und trotzdem fördern gerade aufgeklärte Eltern heute oft, was sie längst für überwunden hielten – alte Geschlechterrollen. Eine Aufarbeitung. Mehr

18.10.2018, 07:10 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Astrid Lindgren

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Kinderbuch von Frida Nilsson Wer was erzählt, ist ein Verräter

In „Ich und Jagger gegen den Rest der Welt“ Frida Nilsson gibt einem Jungen einen seltsamen Freund. Und seinen Eltern und seinen Lesern ganz schön was zu tun. Mehr Von Fridtjof Küchemann

06.07.2018, 13:56 Uhr | Feuilleton

Entspannte Schweden Wie Skandinavien zum großen Vorbild wird

Während die ganze Welt immer gehetzter wird, nehmen zum Beispiel die Schweden das Leben leichter. Ihr Geheimnis: alles in Maßen. Eine Reise ins Land des Lagom. Mehr Von Stefanie Schütte

10.06.2018, 18:29 Uhr | Stil

Literaturnobelpreis Ende des Produkts einer Sehnsucht

Die schwedische Akademie hat seit 1901 mehr als hundert Schriftsteller ausgezeichnet. Dieses Jahr schweigt sie zum siebten Mal – und zum ersten Mal selbstverschuldet. Mehr Von Tilman Spreckelsen

05.05.2018, 15:27 Uhr | Feuilleton

Kommentar Mehr Mut zum Wunschdenken

Nicht alle Wünsche gehen in Erfüllung. Schon gar nicht in der Politik. Aber wenn sich kluge Wünsche durchsetzen, profitieren am Ende alle. Mehr Von Antje Schmelcher

25.12.2017, 12:02 Uhr | Politik

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Nicht mehr mitmachen

Mal ist es Theater, mal Erpressung, mal blanke Not: Wenn jemand nicht mehr mitmachen will, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben – von Christian Lindner bis Karlsson vom Dach. Mehr Von Fridtjof Küchemann

24.11.2017, 13:28 Uhr | Feuilleton

Kita verbannt Kinderbuch Ist Pippi Langstrumpf rassistisch?

An Formulierungen in der Literatur, die heute als rassistisch gelten, scheiden sich die Geister. Eine schwedische Kita verbannt nun Pippi Langstrumpf wegen des Wortes „Negerkönig“. Mehr Von Tilman Spreckelsen

09.11.2017, 11:53 Uhr | Feuilleton

Bundestagswahl Ich kandidiere!

Susanne Wiest hat eine kühne Idee: 1500 Euro im Monat vom Staat für jeden, ohne jede Bedingung. Dafür zieht sie mit einer neuen Partei in den Wahlkampf. Mehr Von Sebastian Balzter

09.09.2017, 19:26 Uhr | Wirtschaft

Illustratorin Ilon Wikland Wie Lotta ihre Schleife verlor

Ihre stupsnasigen Kindergesichter kennt jeder, der je ein Buch von Astrid Lindgren aufgeschlagen hat. Doch das ist noch nicht alles: Das Bilderbuchmuseum Troisdorf zeigt das Werk der Illustratorin Ilon Wikland. Mehr Von Eva-Maria Magel

21.05.2017, 12:47 Uhr | Feuilleton

Benny Andersson zum 70. Von Abba zum Volksmusikorchester

Noten lesen konnte er nie, aber Hits schreiben ging gut: Benny Andersson, der musikalische Kopf von Abba, wird siebzig Jahre alt – und noch immer mit Fragen nach einer Reunion gelöchert. Mehr Von Jürgen Kaube

16.12.2016, 14:03 Uhr | Feuilleton

Akademiemitglied Steinhöfel Offene Tore

Für Autoren, die sich mit Kinder- und Jugendliteratur beschäftigen, waren die Tore der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung seit ihrer Gründung fest verschlossen. Jetzt wurde Andreas Steinhöfel aufgenommen. Ein Fanal. Mehr Von Tilman Spreckelsen

11.11.2016, 13:03 Uhr | Feuilleton

Matthias Brandt im Porträt Du kannst dich auch selbst einwechseln

Der Schauspieler Matthias Brandt hat ein Buch über seine Bonner Kindheit geschrieben. Ein Gespräch über Lektüren im Kleiderschrank, Kanzlerväter auf dem Fahrrad und ein Urerlebnis mit Günter Netzer. Mehr Von Sandra Kegel

10.09.2016, 11:32 Uhr | Feuilleton

Familienurlaub in Stockholm Knäckebrotkönige und Piratentöchter

Wer behauptet, Schweden sei das kinderfreundlichste Land der Welt und Stockholm die familienfreundlichste Hauptstadt auf Erden, lehnt sich weit aus dem Fenster. Doch der Wahrheit kommt er damit sehr nahe. Mehr Von Ellen Alpsten

08.11.2015, 13:16 Uhr | Reise

Literaturwissenschaft Kinder, ist das kompliziert

Literatur für junge Leser ist beliebt. Und wird gern belächelt. Taugt sie trotzdem als Forschungsgegenstand? Mehr Von Tilman Spreckelsen

11.06.2015, 23:56 Uhr | Wissen

Astrid Lindgrens Kriegstagebücher Warum erschießt eigentlich keiner diesen Hitler?

Astrid Lindgren schrieb nicht nur Kinderbuch-Klassiker wie Pippi Langstrumpf. Während des Zweiten Weltkrieges führte sie auch regelmäßig Tagebuch. Die Notizen zeigen, wie viel man im neutralen Schweden vom NS-Staat wissen konnte. Mehr Von Matthias Hannemann

14.05.2015, 14:59 Uhr | Feuilleton

Zahlungsmittel Der Tod des Bargeldes steht noch nicht bevor

Kleine Beträge werden nach wie vor gerne bar bezahlt, obwohl man das fast nirgends mehr müsste. Wer wie zahlt, hängt stark vom Land ab - und noch von etwas ganz anderem. Mehr Von Gerald Braunberger

12.05.2015, 13:18 Uhr | Finanzen

Literatur in der Schule Warum Klassiker?

Noch immer lesen Schüler im Unterricht den Faust - ein zweihundert Jahre altes Stück, das sie ohne Hilfe nicht mehr verstehen. Warum sich Schüler mit Literaturklassikern schwertun. Und sie trotzdem lesen sollten. Mehr Von Tilman Spreckelsen

20.03.2015, 15:15 Uhr | Feuilleton

Ronja Räubertochter als Oper Frostige Dissonanzen im Räuberwald

An der Deutschen Oper am Rhein hat Jörn Arnecke eine fulminante Oper für die ganze Familie komponiert: Ronja Räubertochter mixt Stile zur Begeisterung des Publikums. Mehr Von Malte Hemmerich

03.03.2015, 10:45 Uhr | Feuilleton

Hörbuch Ronja Räubertochter Mehr als nur ein Streit zweier Dickschädel

Dreißig Jahre lang hat es keine Hörbuchfassung von Astrid Lindgrens letztem großen Kinderroman gegeben. Jetzt findet Ulrich Noethen für Ronja Räubertochter eine Stimme, die zu Herzen geht. Mehr Von Fridtjof Küchemann

29.01.2015, 15:36 Uhr | Feuilleton

Nachhilfeunterricht am Stück Wilde Räuber lernen Deutsch

Hundert Viertklässler mit schlechten Sprachkenntnissen bekommen beim Endspurt eine Woche lang Nachhilfe. Für sie ist dieser Unterricht wie Ferien. Mehr Von Hans Riebsamen

11.01.2015, 15:49 Uhr | Rhein-Main

Kinderbuchplattform Oetinger34 Wo Autoren und Illustratoren ihre Werke ausbrüten

Partnerbörse und Plattform zum Arbeiten oder Austauschen: Der Kinder- und Jugendbuchverlag Friedrich Oetinger will im Netz Werke entstehen lassen, wie sie die Branche noch nicht gesehen hat. Mehr Von Fridtjof Küchemann

14.09.2014, 18:14 Uhr | Feuilleton

Leinen los, Seeräubermoses von Kirsten Boie Prinzessin sein ist keine Frage von Singen und Tanzen

In Seeräubermoses erzählte Kirsten Boie von einem Mädchen, das unter Piraten groß wurde. Geht das auch im Folgeband gut? Leinen los! Mehr Von Felicitas von Lovenberg

09.03.2014, 16:48 Uhr | Feuilleton

Fragen an zwei Generationen Warum das alles ein Missverständnis sein musste

Der Wunsch, mit einem magischen Teppich wegzufliegen: Patentante und Patentochter erzählen aus ihrem Leben. Zwei Generationen antworten auf dieselben Fragen. Mehr Von Beatrix Schnippenkoetter

25.11.2013, 18:52 Uhr | Feuilleton

Jürgen Zimmerer (Hrsg.): Kein Platz an der Sonne Afrikaner kamen bei Grzimek nicht vor

Wie lässt sich die Erinnerung der deutschen Kolonialgeschichte wiedergewinnen? Ein Sammelband versucht es mit Erkundungen zu hervorstechenden Orten, Personen und Ereignissen. Mehr Von Sebastian Conrad

21.11.2013, 13:26 Uhr | Feuilleton

Kinder- und Jugendliteratur Jungs voran

Der Markt für Kinder- und Jugendliteratur ist im Umbruch: Wo lange Zeit Eltern und Großeltern die Masse der Kundschaft stellten, holen die Jüngsten jetzt auf. Die Verlage werden sich darauf einstellen müssen. Mehr Von Tilman Spreckelsen

29.10.2013, 14:24 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z