Anne Frank: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Anne Frank

  3 4 5
   
Sortieren nach

Tagebuchfund Eine zweite Anne Frank?

In den Niederlanden sind die Schriften eines von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Mädchens entdeckt worden, die es in einem niederländischen Deportationslager verfaßt hatte. Mehr

19.10.2004, 16:55 Uhr | Feuilleton

Umfrage Anne Frank unter den „zehn größten Niederländern“

„Unsere Besten“ gibt es auch im holländischen Fernsehen. Überraschendes Ergebnis: Viele Holländer halten Anne Frank für eine Niederländerin und werden sie wohl unter die Top ten wählen. Mehr

12.10.2004, 14:44 Uhr | Gesellschaft

Eichingers Hitler-Film Wer war Traudl Junge?

Sie hat es sich nie bequem gemacht im Verschweigen der Sympathie für ihren „besten Chef“: Auf den Spuren von Hitlers Sekretärin Traudl Junge, deren Erinnerungen den Film „Der Untergang“ prägen. Mehr Von Nils Minkmar

14.09.2004, 17:32 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 21. bis 27. August Rückzug und Flucht

Flucht vor der nationalsozialistischen Verfolgung oder vor der Polizei, Rückzug ins Schweigen oder in die Kunst: Die Fernsehempfehlungen dieser Woche zeigen Menschen in Bewegung. Mehr

20.08.2004, 17:17 Uhr | Feuilleton

Anne Frank "Ich hätte sie gerne kennengelernt"

30 Millionen Auflage, verbreitet in 70 Ländern -das "Tagebuch der Anne Frank" ist nach der Bibel eines der meistgelesenen Bücher weltweit. "Anne, Anne, wenn du wüßtest, was aus deinem Buch geworden ist", ... Mehr

13.06.2004, 23:51 Uhr | Rhein-Main

Anne Frank Die beste Freundin

Hannah Pick-Goslar ging mit Anne Frank zur Schule und überlebte den Holocaust. Ihr letzter Freundschaftsdienst: die Erinnerung an die berühmte Tagebuch-Autorin wachzuhalten. Mehr Von Anke Schipp

13.06.2004, 19:50 Uhr | Feuilleton

Anne Frank Saxophonist trifft Schriftstellerin

Vielleicht hätten sie sich irgendwann irgendwo einmal in Frankfurt getroffen. In einem Jazzlokal vielleicht. Oder bei einer Lesung in einer Buchhandlung. Die Wahrscheinlichkeit wäre jedenfalls hoch gewesen, ... Mehr

20.04.2004, 20:11 Uhr | Rhein-Main

Wo Martin Luther wohnte Wo Martin Luther wohnte

In Anne Franks Heimatstadt sind eine Schule, eine Wohnsiedlung und eine Jugendbegegnungsstätte nach dem im Konzentrationslager ermordeten Mädchen benannt. Aber wo genau hat sie bis 1933 in Frankfurt mit ihrer Familie gelebt? In dem Band "Literarisches Frankfurt" findet sich die Antwort: Bis zum März ... Mehr

01.02.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Anne-Frank-Ausstellung "Sie war einfach ein wunderbares Mädchen"

Sie haben zusammen gespielt und waren sich sehr ähnlich. "Wir waren beide wilde Kinder", sagt Buddy Elias und lacht. Heute, 58 Jahre nach dem Tod seiner Cousine, steht er vor dem Tagebuch der Anne Frank. Mehr

23.09.2003, 20:18 Uhr | Rhein-Main

Spuren eines Mädchens aus Frankfurt Spuren eines Mädchens aus Frankfurt

Zwei Mädchen am Strand: Die eine liegt mit zerwühlten Haaren und übermütig lachend im Sand, die andere posiert neckisch im Badeanzug. Sommerglück am Strand des holländischen Zandvoort, die Lebenslust steht Anne Frank und ihrer Schwester Margot im Gesicht geschrieben. Zwei Sommer später wird es damit ... Mehr

05.01.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kaum dreißig Kilometer entfernt und doch unerreichbar

Ein schweres Erbe hat der sozialdemokratische Politiker Gerhard Jahn, unter Willy Brandt Bundesjustizminister, seinen Schwestern hinterlassen, als er vor vier Jahren starb: ein Konvolut von 250 Briefen, die die Jahn-Geschwister als Kinder in den Jahren 1943 und 1944 an ihre inhaftierte jüdische Mutter geschrieben haben. Mehr

10.08.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension Kaum 30 Kilometer entfernt und doch unerreichbar

Vergleichbar dem Tagebuch der Anne Frank: Die Briefe der Lilli Jahn und ihrer Kinder sind bewegende Dokumente des Wartens und des Hoffens. Mehr Von Eva Menasse

10.08.2002, 00:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Vergebung statt Vergangenheit

Anne Frank teilt das Schicksal so vieler Opfer des Nationalsozialismus: Je weiter ihr Tod zurückliegt - sie starb Ende 1944 nach der Deportation aus ihrem Amsterdamer Versteck im Lager Bergen-Belsen an Typhus -, desto intensiver beschäftigt sich die Nachwelt mit den Details. Nachdem jahrelang außer ... Mehr

26.03.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Vaterkind, Tochterkomplex

Die kleinen Freuden und großen Leiden der Anne Frank sind zu einer Art moderner Legende geworden, und das Haus in Amsterdam, in dem sich das Mädchen eine Zeitlang vor den Nationalsozialisten verbergen konnte, betreten Besucher heute mit einer Mischung aus Neugier, Ehrfurcht und Beklommenheit. Die Geschichte ... Mehr

03.01.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Biogramm Liv Ullmann

Liv Ullmann wurde am 16. Dezember 1938 in Tokio geboren. Ihr Vater war ein norwegischer Luftfahrt-Ingenieur, der in Japan tätig war. Im Zweiten Weltkrieg lebte die Familie in der Nähe von Toronto... Mehr

09.02.2001, 00:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Vom Vorspiel auf dem Theater zum ökumenischen Gottesdienst

Im Gedenken an den Judenmord laufen alle nationalen Sonderwege am Ende zusammen: Zur Debatte um Peter Novicks Buch über den Holocaust in Amerika Mehr

24.08.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Flatterndes Vögelchen mit Frischkäse

Sentimentalisierung einer Legende: Anne Frank in einer Biographie, die zuviel und zuwenig weiß / Von Hermann Kurzke Mehr

03.11.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Patrick Modiano: Dora Bruder Augen graubraun, Gesicht oval

Behutsame Arbeit an den Umrissen einer Gestalt: Patrick Modiano folgt in seinem Buch den Spuren eines jüdischen Mädchens, das 1941 in Paris verschwand. Mehr Von Joseph Hanimann

12.05.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Bericht aus der Vorhölle

Kommentiert: Victor Klemperer als Chronist des Nationalsozialismus Mehr

14.11.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Walter Kempowskis „Echolot“ In der Nacht des Jahrhunderts

Keine Klasse der heutigen Gesellschaft unterdrücken wir so rücksichtslos wie die Toten. In „Echolot“, einer der größten Leistungen der Literatur unseres Jahrhunderts, würdigt Walter Kempowski die Lebenden von einst. Mehr Von Frank Schirrmacher

13.11.1993, 21:18 Uhr | Feuilleton
  3 4 5
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z