HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Alfred Biolek

Studentenküche Es soll Liebe drin stecken

Wenn man jung ist, kocht man gern viereckig oder isst aus der Dose. Irgendwann reicht einem das nicht mehr. Dann schlägt die Stunde der Fernsehköche – wie Alfred Biolek. Mehr

24.07.2017, 11:08 Uhr | Feuilleton
   
Bilder und Videos zu: Alfred Biolek
Alle Artikel zu: Alfred Biolek
1
   
Sortieren nach

Kochbücher für Anfänger Fünf Zutaten sollt Ihr sein

Gesunde Ernährung gehört heute zum guten Ton – Kochen können auch. Wer bisher Sicherheitsabstand zu Schneebesen und Co. hielt, muss nachlegen. Neue Kochbücher versprechen Hilfe. Mehr Von Katharina Pfannkuch

12.07.2017, 12:46 Uhr | Stil

Geschmackssache In Frankfurt steht ein Eiffelturm

Geht es mit der französischen Hochküche tatsächlich bergab? In Frankreich vielleicht, aber nicht in Erno’s Bistro, einer Bastion des lebendigen Traditionalismus am Main. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

27.01.2017, 17:31 Uhr | Stil

Kulturgeschichte Essen ist fertig, Deutschland!

Entgegen aller Klischees ist uns Deutschen gutes Essen wichtig – und teuer. Was das Lieblingsgericht der Deutschen ist und was Sie sonst schon immer über Essen wissen wollten. Mehr Von Ursula Heinzelmann

16.06.2016, 10:34 Uhr | Stil

Stars und die Kirche So verbeugt sich nur ein Messdiener

Gottschalk, Jauch, Elstner, Raab und viele andere: Zahlreiche Showgrößen sind in ihrer Kindheit Ministranten gewesen. Der frühere Chef des ZDF versucht nun zu ergründen, ob das ein Zufall oder göttliche Fügung ist. Mehr Von Jörg Thomann

06.10.2014, 12:01 Uhr | Gesellschaft

TV-Kritik: „Ich stelle mich“ Wir sind jetzt mal unberechenbar

Experimentieren in Zeiten des Sommerlochs: Sandra Maischberger will ein altes Fernsehformat neu aufleben lassen. „Ich stelle mich“ heißt die Show, die den jeweiligen Gast einem Persönlichkeitstest unterzieht. Mehr Von Matthias Hannemann

27.07.2014, 16:05 Uhr | Feuilleton

Alfred Biolek zum Achtzigsten Der angenehm eitle Gastgeber

In seinen Talk- und Kochshows fühlten sich die Gäste wohl: Alfred Biolek wollte weder investigativ noch sensationslüsternd sein. Nur ein sympathisch-natürlicher Gastgeber. Und dabei wusste er immer, wann Zeit ist aufzuhören. Mehr Von Michael Hanfeld

10.07.2014, 08:55 Uhr | Feuilleton

Christoph und Michael Well: Biermösl Blosn Vom Aufstieg, Triumph und Zerplatzen der Blosn

Bruderzwist im Hause Well: Die Geschichte der Biermösl Blosn wird jetzt von den drei Beteiligten in zwei Büchern beleuchtet - autobiographisch und als Freundschaftsbuch. Mehr Von Hannes Hintermeier

04.06.2013, 17:40 Uhr | Feuilleton

Rosa von Praunheim zum 70. Falsch, aber echt

Berühmt wurde er erst, nachdem er die Stadt verlassen hatte. Noch immer aber trägt er einen Teil Frankfurts im Namen: Heute feiert Rosa von Praunheim seinen 70. Geburtstag. Mehr Von Pascale Anja Dannenberg, Frankfurt

24.11.2012, 19:26 Uhr | Rhein-Main

Im Porträt: Holger Weinert Sein Erfolgsgeheimnis ist der Plauderton

Holger Weinert ist einer jener Interviewer, dem die Menschen sich öffnen. Vielleicht, weil er nicht aufdringlich wird. Er zählt zu den Journalisten, die dem Hessischen Rundfunk ein Gesicht geben. Mehr Von Peter Lückemeier, Frankfurt

08.04.2012, 13:47 Uhr | Rhein-Main

Berlinale-Partys Kommunikation ist alles

Jede Berlinale ist nur so gut wie ihre Partys. Dabei geht es um mehr als Prominenz und Ziegenkäse mit Artischocken: Auf Galas und Filmfeiern werden Kontakte gepflegt, Projekte vorgestellt, Geschäfte gemacht. Eine Woche feiern zwischen Pflicht und Kür. Mehr Von Julia Schaaf, Berlin

20.02.2010, 15:46 Uhr | Feuilleton

Deutscher Fernsehpreis Mich gibt´s wirklich

Wer sagt, das deutsche Fernsehen habe nichts zu bieten? Der Deutsche Fernsehpreis beweist das Gegenteil. Die Jury und der ausrichtende Sender Sat.1 haben vieles richtig gemacht. Alfred Biolek, der Ehrenpreisträger, bat Marcel Reich-Ranicki um Verständnis - er nahm den Preis nämlich an. Mehr Von Michael Hanfeld

27.09.2009, 09:44 Uhr | Feuilleton

Linda ist zurück Die Geschichte der abgemeldeten Kartoffel

Was macht eigentlich die Kartoffelsorte Linda? Als sie vor vier Jahren vom Markt genommen wurde, war das Medienecho gewaltig. Ganz verschwunden ist die ehemalige Kartoffel des Jahres aber nie. Nun feiern Linda-Freunde die Wiederzulassung in Großbritannien. Mehr Von Tillmann Neuscheler

29.08.2009, 15:50 Uhr | Wirtschaft

Tim Mälzer kocht für die ARD Ich mache nicht mehr den Kasper-Koch

Tim Mälzer will als Fernsehkoch endlich ernst genommen werden. Vom 18. April an brutzelt er für die ARD. Samstagnachmittags um 15.30 Uhr, angelehnt an den früheren Sendeplatz der Hobbykochlegende Alfred Biolek, wird Mälzer in einer halbstündigen Sendung an der Pfanne stehen. Mehr Von Michael Hanfeld

19.02.2009, 07:27 Uhr | Feuilleton

Kochen vor der Kamera Fernsehköche sind selbst eine Marke

Kochsendungen sind nicht nur bei den Zuschauern beliebt, sondern auch als Werbeumfeld für Konsumgüterhersteller: Horst Lichter würzt in der Werbepause mit Maggi und Johann Lafer schwört auf Töpfe von WMF. Mehr Von Judith Lembke

31.12.2008, 14:00 Uhr | Wirtschaft

Fernsehkritik: Beckmann Das Biolek-Missverständnis

Natürlich darf man, so wie Alfred Biolek, als Talkmaster freundlich zu seinen Gästen sein. Bloß wenn die den Abend mit Alien-Unsinn und esoterischer Wichtigtuerei gestalten, wäre es hilfreich einzuschreiten. Bei Shirley MacLaine und Nadja Uhl entschied sich Reinhold Beckmann dagegen. Mehr Von Peer Schader

16.09.2008, 09:36 Uhr | Feuilleton

Deutsche Unternehmer helfen Stiften - nicht stiften gehen

Der raffgierige Manager gilt derzeit gemeinhin als Prototyp des Wirtschaftsführers. Doch das ist nur ein Teil der Wirklichkeit. Noch gibt es auch Unternehmer, die Geld in die Hand nehmen, um die Welt ein bisschen zu verbessern. Mehr Von Manfred Schäfers und Matthias Müller

30.05.2008, 20:37 Uhr | Wirtschaft

Starrummel bei Goldener Kamera Isch liebe eusch!

Die Verleihung der Goldenen Kamera hat einen Tag vor Beginn der Berlinale Glamour in die Hauptstadt gebracht: Die Schauspieler Robert de Niro und Hillary Swank, die Sängerin Kylie Minogue und Rock-Legende Chuck Berry wurden neben vielen anderen geehrt. Mehr

07.02.2008, 11:58 Uhr | Gesellschaft

Mo Asumangs Roots Germania Am Anfang war ein Mordaufruf

Vor einiger Zeit hatten Neonazis öffentlich zu ihrer Ermordung aufgerufen. Ihr Debütfilm Roots Germania ist die Antwort. Die farbige Moderatorin Mo Asumang besucht germanische Heiligtümer, trifft Rechtsradikale und ihren Vater in Ghana. Mehr Von Heike Hupertz

05.11.2007, 16:45 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Fernsehkritik Keine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad

Sandra Maischbergers Veteranentreffen offenbarte, dass unsere renitenten Alten vor allem eines sind: Männer. Dazu noch immer dieselben. Die FAZ.NET-Fernsehkritik über fünf „Menschen bei Maischberger“, die vor allem eines verband: ihr Seniorenstatus. Von Oliver Jungen. Mehr Von Oliver Jungen

05.09.2007, 11:13 Uhr | Feuilleton

Elke Heidenreich Die Vorleserin

Mit fünfzehn verließ sie ihr Elternhaus, weil es ihr zu eng geworden war. Zum Fernsehen kam sie durch Zufall. Heute gehorchen ihr die Leser aufs Wort. Aber Elke Heidenreich empfindet Macht als Nebensache. Mehr Von Henrike Roßbach

05.02.2007, 03:06 Uhr | Beruf-Chance

Gelöste Herzen schlagen schnell Gelöste Herzen schlagen schnell

Alfred Biolek meinte, er würde alleine mit seinem Leben vor dem weißen Papier versagen, weshalb ihm der Verlag einen Autor zur Seite gesetzt hat, der das Schreiben übernahm. Und haben wir nun die Bescherung oder nicht? Man möchte dem Verlag Kiepenheuer & Witsch bessere Lektoren wünschen. Sie ... Mehr

13.11.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Autobiographie Gelöste Herzen schlagen schnell

Alfred Biolek meinte, er würde alleine mit seinem Leben vor dem weißen Papier versagen. Deshalb stellte ihm der Verlag einen Autor an die Seite, der das Schreiben übernahm. Das Resultat: Zu viel Papier und zu wenig Leben. Mehr Von Peter Lückemeier

13.11.2006, 11:32 Uhr | Feuilleton

Marcel Reich-Ranicki Niemand anderer als er

Ich, Reich-Ranicki, den das ZDF heute abend um 22.35 Uhr zeigt, ist der erste große Film über den Kritiker seit vielen Jahren: ein leises, nachdenkliches und sehr intensives Porträt. Ein Satz aber darf nicht unwidersprochen bleiben. Mehr Von Hubert Spiegel

13.10.2006, 18:53 Uhr | Feuilleton

Alfred Biolek Meine Zeit ist jetzt zu Ende

Bald erscheint Alfred Bioleks Biographie Mein Leben. Zudem startet im Oktober seine Bühnenshow. Im Interview spricht der 72 Jahre alte Moderator über Vergewaltigte bei Kerner, zwanzig Kochshows und den Zustand des Fernsehens im allgemeinen. Mehr

25.09.2006, 11:19 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z