HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Adolf Hitler

Fritz und Heinrich Thyssen „Unerhörte Geschmacklosigkeit“

Der Parlamentarismus von Weimar war dem Konzernchef Fritz Thyssen von Anfang an suspekt. Er hielt damit auch im Ausland nicht hinter dem Berg, im Urteil der „Frankfurter Zeitung“ eine „unerhörte Geschmacklosigkeit“. Auch die von Gustav Stresemann betriebene Verständigungspolitik lehnte er ab. Mehr

14.08.2017, 09:28 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Adolf Hitler
1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Garnisonkirche Barockfaschisten und Abrisspartys

Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist in Potsdam zum Politikum geworden. Es geht um die Deutungshoheit über die Kirche – und das historische Erbe der Stadt. Mehr Von Reinhard Bingener, Potsdam

03.08.2017, 20:03 Uhr | Politik

Rheinland-Pfalz „Hitler-Glocke“ sorgt für Aufregung

In einer pfälzischen Kirche hängt eine Glocke mit der Aufschrift „Alles für’s Vaterland Adolf Hitler“. Nun regt sich dagegen Protest. Doch die Landeskonservatorin will den 240 Kilo schweren Klangkörper dort hängen lassen. Mehr

09.07.2017, 06:17 Uhr | Gesellschaft

Gerichtsentscheidung Eigentümerin von Hitlers Geburtshaus zu Recht enteignet

Jahrelang wurde um die Zukunft des Geburtshauses von Adolf Hitler gerungen. Jetzt hat ein österreichisches Gericht entschieden: Die Enteignung war rechtens. Mehr

30.06.2017, 11:03 Uhr | Politik

Vorname Adolf Was, wie heißen Sie?

Bis in seine Jugend hinein hatte unser Autor kein Problem mit seinem Vornamen. Dann aber kamen die irritierten Blicke seiner Umgebung und mit ihnen die Frage: Was hatten seine Eltern sich bloß gedacht? Mehr Von Adolf Stock

23.06.2017, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Weimarer Verhältnisse? (5) Wie viel NSDAP steckt in der AfD?

1932 steigt die NSDAP in freien Wahlen von einer rechtsextremen Splitterpartei zur stärksten Kraft auf. Waren die Nationalsozialisten – was Mitglieder und Wähler betrifft – wirklich Ausdruck eines „Extremismus der Mitte“? Mehr Von Jürgen W. Falter

19.06.2017, 15:57 Uhr | Politik

Über die Äußerung von Unmut Der deutsche Schmollwinkel

Das Schmollen hat in der deutschen Gesellschaft eine lange Tradition. Über eine Neigung, die zum Merkmal eines Nationalcharakters taugt. Mehr Von Gerhard Henschel

18.06.2017, 23:03 Uhr | Politik

Main-Kinzig-Kreis Bürgermeister kämpft um seinen Posten

Eine Widmung bringt Steinaus Bürgermeister in Bedrängnis: Aufgetaucht ist sie in einem Buch über Hitlers Sekretär Martin Bormann. Nun holt der Bürgermeister sich rechtlichen Beistand. Mehr

16.06.2017, 14:01 Uhr | Rhein-Main

Weimarer Verhältnisse (4) Gegen das System

Eine Demokratie muss nicht deswegen scheitern, weil sie Gegenwind bekommt. Sie scheitert nur dann, wenn sie keinen Rückenwind bekommt, etwa von Politikern und den Medien. Das zeigt das Beispiel der Weimarer Republik. Mehr Von Ute Daniel

29.05.2017, 16:05 Uhr | Politik

„Mein Kampf“ in Wiesbaden Effektivster Massenmörder der Weltgeschichte

Er ist wieder da: Bernd Mottl inszeniert George Taboris Farce „Mein Kampf“ am Staatstheater Wiesbaden. Bibel- und Pornographieverkäufer inklusive. Mehr Von Matthias Bischoff

22.05.2017, 16:35 Uhr | Rhein-Main

Bundeswehr-Debatte Hier ist der Endkampf endlos

Wie wird in deutschen Kasernen mit der Tradition umgegangen? Ein Gemälde in der Marineschule Mürwik wird zum Testfall für die Identitätspolitik der Bundeswehr. Mehr Von Martin Eich

14.05.2017, 20:09 Uhr | Feuilleton

Nach Attentat auf BVB-Bus Große Zweifel an islamistischem Bekennerschreiben

Die Hintergründe des Anschlages auf den Dortmunder Mannschaftsbus werfen nach wie vor Fragen auf. Nun ist ein weiteres Bekennerschreiben aufgetaucht – in dem neue Anschläge angedroht werden. Mehr

14.04.2017, 21:38 Uhr | Politik

Björn Höcke Kronzeuge verloren

Die AfD-Führung sucht nach einer Möglichkeit, um Björn Höcke endgültig aus der Partei zu verbannen. Dem Fraktionsvorsitzenden wird Nähe zum Nationalsozialismus vorgeworfen. Doch die Beweislage ist dürftig. Mehr Von Justus Bender

14.04.2017, 17:06 Uhr | Politik

Einsatz von Giftwaffen Bundesregierung kritisiert Trump-Sprecher für Nazi-Vergleich

Mit einem fragwürdigen Vergleich zwischen Adolf Hitler und Baschar al Assad bringt sich Trumps Pressesprecher in Bedrängnis. Ein Klarstellungsversuch floppte bereits. Kritik kommt auch aus Deutschland. Nun rudert Sean Spicer zurück. Mehr

12.04.2017, 07:37 Uhr | Politik

Trumps Sprecher Empörung über Hitler-Vergleich von Spicer

Nicht einmal so jemand wie Hitler . . .: Donalds Trumps Sprecher Sean Spicer irritiert mit einer merkwürdigen Aussage zu Assads Giftgasangriff. Sein Erklärungsversuch macht es nur noch schlimmer. Mehr

11.04.2017, 22:27 Uhr | Politik

Im Antrag auf Parteiausschluss AfD-Spitze vergleicht Höcke angeblich mit Hitler

Der Machtkampf in der AfD wird immer aggressiver: In dem von Frauke Petry unterzeichneten Antrag, Björn Höcke aus der Partei auszuschließen, wird diesem offenbar übergroße Nähe zum Nationalsozialismus attestiert. Mehr

09.04.2017, 08:31 Uhr | Politik

Niederländisches Malbuch Adolf Hitler zum Ausmalen

Wie kann denn so etwas passieren? Im Malbuch einer niederländischen Drogeriekette fand sich eine Hitlerfigur. Der Protest ließ nicht lange auf sich warten. Mehr

05.04.2017, 23:16 Uhr | Gesellschaft

Staatsanwalt Otto Kleinknecht Enthemmt

Otto Kleinknechts Erinnerungen berichten davon, dass es neben den furchtbaren Juristen wie Roland Freisler unzählige Beamten und Richter gab, die das taten, was Vertreter einer Funktionselite tun: Sie funktionierten, und dabei schien es fast gleichgültig, welchem System sie dienten. Mehr Von Christiane Liermann

03.04.2017, 10:41 Uhr | Politik

Entnazifizierung in der Kunst Die große Gespenster-Vertreibung

In Frankfurt sind die Exorzisten am Werk. Die Nazi-Lerche Agnes Miegel wurde schon aus der Liste der Goethe-Preisträger gestrichen. Einige weitere Verdächtige könnten folgen. Mehr Von Hans Riebsamen

15.03.2017, 09:35 Uhr | Rhein-Main

Deutschlandbild in der Türkei Szenen einer schwierigen Beziehung

Zwischen Preußen, Mölln und der PKK: Seit der Zeit des Ersten Weltkriegs blicken die Türken mit gemischten Gefühlen auf Deutschland. Das nutzt die Regierung aus. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

06.03.2017, 21:11 Uhr | Politik

Unwort des Jahres Wenn der Führer kein Bärtchen trägt

Zwischentöne statt Parolen: Zehn Darmstädter Fotografen setzen sich mit dem Unwort des Jahres 2016 auseinander - Volksverräter. Zu sehen an der Technischen Universität. Mehr Von Rainer Hein, Darmstadt

05.03.2017, 09:01 Uhr | Rhein-Main

Grenzen der Satire Was darf der Karneval?

In Würzburg herrscht Empörung über als Flüchtlinge verkleidete Rassisten, der geköpfte Donald Trump als Faschingsmotiv gefällt nicht jedem, und in Fulda solidarisieren sich Narren mit dem „Südend-Neger“. Über ernste Debatten an närrischen Tagen. Mehr Von Sebastian Eder

28.02.2017, 13:59 Uhr | Gesellschaft

Kopp-Verlag Auf dem Heimatplaneten für rechtsextreme Ufologen

Der Kopp-Verlag wurde mit Ufo-Büchern groß. Dann kam die Flüchtlingskrise. Seither sammeln sich um den Verlag Ufologen, Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker. Ein Besuch, der die Augen öffnet. Mehr Von Rüdiger Soldt, Rottenburg

23.02.2017, 08:52 Uhr | Politik

Trumps Vokabular Die Sprache eines autoritären Herrschers

Volksfeinde, globaler Krieg, Zerstörung des Staates: Die Trump-Regierung und manche ihrer Mitglieder sind auch in ihrem Vokabular maßlos. Vieles daran erinnert an autoritäre und totalitäre Regime. Mehr Von Oliver Georgi

21.02.2017, 13:05 Uhr | Politik

Nach Höcke-Rede Warum die AfD den Verfassungsschutz fürchtet

Seit der Skandalrede von Björn Höcke haben AfD-Funktionäre vor zwei Männern große Ehrfurcht: den Chefs des Verfassungsschutzes und des Bundesverfassungsgerichts. Mehr Von Justus Bender

20.02.2017, 16:12 Uhr | Politik
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z