Adolf Hitler: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gemeinde Glashütten Ein „furchtbarer Jurist“ im Gemeindevorstand

Wie ein Nazi-Staatsanwalt in den sechziger Jahren in Glashütten zu Amt und Würden kam, beleuchtet ein Beitrag im aktuellen Jahrbuch des Kreises. Der Umgang mit diesem Teil der Nachkriegsgeschichte sorgt in der Gemeinde für Streit. Mehr

20.01.2018, 14:07 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Adolf Hitler

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

FAZ.NET-Countdown Groß müsste man sein

Die Weltgemeinschaft vermiest Trump sein schönstes Weihnachtsgeschenk. Kataloniens Separatisten fühlen sich wie neugeboren. Und Schweden denkt über Sex nach. Mehr Von Lorenz Hemicker

22.12.2017, 06:27 Uhr | Politik

FAZ.NET-Tatortsicherung Wie erfindet man eine rechtspopulistische Partei?

Im neuen „Tatort“ aus Hamburg kommen die Mörder aus einer rechtspopulistischen Bewegung, die einem bekannt vorkommt. Ein Gespräch mit Niki Stein, dem Drehbuchautor und Regisseur der Folge „Dunkle Zeit“. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

17.12.2017, 21:45 Uhr | Feuilleton

An Institut gespendet Frau wird Aquarell von Adolf Hitler los

Weil die Besitzerin das Bild nicht mehr bei sich zu Hause haben wollte, vermachte sie ein Aquarell von Adolf Hitler an ein Institut in Amsterdam. Ihr Vater hatte es erstanden – und die Signatur erst danach bemerkt. Mehr

25.11.2017, 17:47 Uhr | Gesellschaft

John Boynes neuer Kinderroman Mitschuldig werden ist nicht schwer

Zu Gast bei Hitler: John Boynes Roman „Der Junge auf dem Berg“ ist nicht nur eine Art literarischer Gegenschuss zum „Jungen im gestreiften Pyjama“, dem Welterfolg des irischen Schriftstellers aus dem Jahr 2006. Mehr Von Sascha Feuchert

24.11.2017, 15:26 Uhr | Feuilleton

Evangelische Kirche Weitere Glocken mit NS-Inschriften in der Pfalz entdeckt

In der Pfalz entdeckt die Evangelische Kirche fünf Glocken aus der NS-Zeit. Die Gemeinde will mit dem problematischen Fund nichts mehr zu tun haben. Mehr

21.11.2017, 17:51 Uhr | Politik

Widerstand gegen das NS-Regime „Ich weiß nicht, ob die heutige Generation so tapfer wäre“

Klaus von Dohnanyi im Interview über seinen Vater Hans, den Widerstand gegen das Nazi-Regime, politische Vorbilder und den Mut, sich gegen den Mainstream zu stellen. Mehr Von Matthias Wyssuwa

12.11.2017, 10:31 Uhr | Gesellschaft

Kursk 1943 Verlogene Schlachten

Das deutsche „Unternehmen Zitadelle“ führte im Sommer 1943 zur größten Panzerschlacht der Geschichte. Roman Töppels übersichtliche Studie ist auch für den militärhistorisch interessierten Laien gut lesbar geschrieben. Generalfeldmarschall Erich von Manstein, der als größtes operative Talent an Hitlers Ostfront gilt, verschwieg in seinen Memoiren, dass die Idee zu einer letzten deutschen Großoffensive im Osten von ihm selbst stammte. Mehr Von Rolf-Dieter Müller

06.11.2017, 09:47 Uhr | Politik

Buch über Hitlers Sexualität Ein sehr seltsamer Serienmörder

Was geschah wirklich in Pasewalk? Volker Elis Pilgrim untersucht die Sexualität Hitlers und entdeckt eine Leerstelle. Dem Leser wird bei der Lektüre übel. Mehr Von Stephan Wackwitz

03.11.2017, 10:40 Uhr | Feuilleton

„Ich war Hitlers Trauzeuge“ Und läuft und läuft und läuft

Finis Germaniae: Peter Keglevics hat einen Pikaro-Roman über die letzten Tage des Nationalsozialismus geschrieben. Der reichlich vorhandene Klamauk unterminiert geradezu jede tiefere Bedeutung. Mehr Von Oliver Jungen

28.10.2017, 22:14 Uhr | Feuilleton

Björn Höcke Er ist wieder da

Noch im März verglich der AfD-Vorstand Björn Höcke mit Adolf Hitler und strebte seinen Ausschluss an. Nun wird Höcke selbst als Vorstandsmitglied ins Spiel gebracht. Mehr Von Justus Bender, Frankfurt

06.10.2017, 19:15 Uhr | Politik

Abwahlverfahren gescheitert Im Amt bestätigter Bürgermeister geht auf Kritiker zu

Malte Jörg Uffeln bleibt Bürgermeister von Steinau an der Straße. Das Abwahlverfahren ist gescheitert. Nun sucht der umstrittene Rathauschef eine neue Zusammenarbeit im Stadtparlament. Mehr

25.09.2017, 12:54 Uhr | Rhein-Main

Japan Minister nennt Hitlers Absichten „richtig“

Hitler war nicht gut, aber er wollte das Richtige – so äußerte sich der japanische Finanzminister Taro Aso. Nach Protest rudert er nun zurück. Mehr

30.08.2017, 10:40 Uhr | Politik

Fritz und Heinrich Thyssen „Unerhörte Geschmacklosigkeit“

Der Parlamentarismus von Weimar war dem Konzernchef Fritz Thyssen von Anfang an suspekt. Er hielt damit auch im Ausland nicht hinter dem Berg, im Urteil der „Frankfurter Zeitung“ eine „unerhörte Geschmacklosigkeit“. Auch die von Gustav Stresemann betriebene Verständigungspolitik lehnte er ab. Mehr Von Gottfried Niedhart

14.08.2017, 09:28 Uhr | Politik

Rheinland-Pfalz „Hitler-Glocke“ sorgt für Aufregung

In einer pfälzischen Kirche hängt eine Glocke mit der Aufschrift „Alles für’s Vaterland Adolf Hitler“. Nun regt sich dagegen Protest. Doch die Landeskonservatorin will den 240 Kilo schweren Klangkörper dort hängen lassen. Mehr

09.07.2017, 06:17 Uhr | Gesellschaft

Gerichtsentscheidung Eigentümerin von Hitlers Geburtshaus zu Recht enteignet

Jahrelang wurde um die Zukunft des Geburtshauses von Adolf Hitler gerungen. Jetzt hat ein österreichisches Gericht entschieden: Die Enteignung war rechtens. Mehr

30.06.2017, 11:03 Uhr | Politik

Vorname Adolf Was, wie heißen Sie?

Bis in seine Jugend hinein hatte unser Autor kein Problem mit seinem Vornamen. Dann aber kamen die irritierten Blicke seiner Umgebung und mit ihnen die Frage: Was hatten seine Eltern sich bloß gedacht? Mehr Von Adolf Stock

23.06.2017, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Nazi-Relikte gefunden Das Hitler-Rätsel von Buenos Aires

Hinter einer Geheimtür in der Bibliothek eines Antiquitätenhändlers hat die argentinische Polizei Nazi-Relikte entdeckt. Wie sind sie dort hingelangt? Mehr Von Matthias Rüb

21.06.2017, 15:00 Uhr | Gesellschaft

Weimarer Verhältnisse? (5) Wie viel NSDAP steckt in der AfD?

1932 steigt die NSDAP in freien Wahlen von einer rechtsextremen Splitterpartei zur stärksten Kraft auf. Waren die Nationalsozialisten – was Mitglieder und Wähler betrifft – wirklich Ausdruck eines „Extremismus der Mitte“? Mehr Von Jürgen W. Falter

19.06.2017, 15:57 Uhr | Politik

Über die Äußerung von Unmut Der deutsche Schmollwinkel

Das Schmollen hat in der deutschen Gesellschaft eine lange Tradition. Über eine Neigung, die zum Merkmal eines Nationalcharakters taugt. Mehr Von Gerhard Henschel

18.06.2017, 23:03 Uhr | Politik

Main-Kinzig-Kreis Bürgermeister kämpft um seinen Posten

Eine Widmung bringt Steinaus Bürgermeister in Bedrängnis: Aufgetaucht ist sie in einem Buch über Hitlers Sekretär Martin Bormann. Nun holt der Bürgermeister sich rechtlichen Beistand. Mehr

16.06.2017, 14:01 Uhr | Rhein-Main

Weimarer Verhältnisse (4) Gegen das System

Eine Demokratie muss nicht deswegen scheitern, weil sie Gegenwind bekommt. Sie scheitert nur dann, wenn sie keinen Rückenwind bekommt, etwa von Politikern und den Medien. Das zeigt das Beispiel der Weimarer Republik. Mehr Von Ute Daniel

29.05.2017, 16:05 Uhr | Politik

„Mein Kampf“ in Wiesbaden Effektivster Massenmörder der Weltgeschichte

Er ist wieder da: Bernd Mottl inszeniert George Taboris Farce „Mein Kampf“ am Staatstheater Wiesbaden. Bibel- und Pornographieverkäufer inklusive. Mehr Von Matthias Bischoff

22.05.2017, 16:35 Uhr | Rhein-Main

Nach Attentat auf BVB-Bus Große Zweifel an islamistischem Bekennerschreiben

Die Hintergründe des Anschlages auf den Dortmunder Mannschaftsbus werfen nach wie vor Fragen auf. Nun ist ein weiteres Bekennerschreiben aufgetaucht – in dem neue Anschläge angedroht werden. Mehr

14.04.2017, 21:38 Uhr | Politik

Björn Höcke Kronzeuge verloren

Die AfD-Führung sucht nach einer Möglichkeit, um Björn Höcke endgültig aus der Partei zu verbannen. Dem Fraktionsvorsitzenden wird Nähe zum Nationalsozialismus vorgeworfen. Doch die Beweislage ist dürftig. Mehr Von Justus Bender

14.04.2017, 17:06 Uhr | Politik
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z