Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Thema Abraham Lincoln

1 2  
   
Sortieren nach

Testament Immer Streit ums Erbe

Wenn die Eltern sterben, geraten Familien aus dem Gleichgewicht. Es geht um viel mehr als nur ums Geld. Mehr Von Dyrk Scherff

02.04.2014, 10:49 Uhr | Finanzen

Werbespots beim Superbowl Das ganz große Spektakel

Ingenieure mit Engelsflügen, Ben Kingsley als Gangsterboss und Schwarzenegger im engen Jäckchen: Die Werbespots während der Halbzeitpause des Superbowl-Finales waren hollywoodreif. Mehr Von Paul Middelhoff

03.02.2014, 11:18 Uhr | Sport

Kennedys Tod vor fünfzig Jahren Das Ende des ersten Sommermärchens

Für die Deutschen war John F. Kennedy der erste Politiker nach dem Zweiten Weltkrieg, dem sie grenzenlos zujubeln durften. Sein Vermächtnis lautete: Wir sind das Volk! Mehr Von Jasper von Altenbockum

20.11.2013, 09:28 Uhr | Politik

Nachruf auf Robert Bellah Bergpredigt mit Lincoln

Er deutete die republikanische Zivilreligion der Vereinigten Staaten als Konfession eigenen Rechts und wurde mit seinen Diagnosen zum nationalen Propheten: Zum Tod des amerikanischen Soziologen Robert Bellah. Mehr Von Patrick Bahners

08.08.2013, 12:31 Uhr | Feuilleton

Amerika Gottes Hand in Gettysburg

Der Sieg in der entscheidenden Schlacht des amerikanischen Bürgerkriegs im Juli 1863 führte Präsident Abraham Lincoln zu der Überzeugung, dass es die göttliche Mission seines Landes sei, auf Erden Demokratie und Freiheit zu verbreiten. Mehr Von Matthias Rüb

07.07.2013, 16:30 Uhr | Politik

150 Jahre Gettysburg Im grauen Drillich der Konföderierten

Gettysburg, der heiligste Ort der Bürgerkriegsgeschichte, feiert den 150. Jahrestag der entscheidenden Schlacht. Und tausende Amerikaner wollen dabei sein. Mehr Von Matthias Rüb, Gettysburg

04.07.2013, 08:20 Uhr | Gesellschaft

Vor 50 Jahren Ich bin ein Bürger

Das Bekenntnis des amerikanischen Präsidenten Kennedy zu Berlin war weder ein Wortspiel noch seine eigene Erfindung. Der Satz „Ich bin ein Berliner“ war der antiken Formel „Civis Romanus sum“ nachgebildet und stellte das Schicksal Berlins in die Tradition des amerikanischen staatsbürgerlichen Humanismus wie des römischen Republikanismus. Mehr Von Professor Dr. Andreas W. Daum

23.06.2013, 16:00 Uhr | Politik

Im Gespr?ch: Steven Spielberg ?Ich weinte, als Lincoln zu sprechen begann?

In dieser Woche l?uft ?Lincoln? in den deutschen Kinos an. Im F.A.Z.-Interview erkl?rt Regisseur Steven Spielberg, wie man einen historischen Giganten vom Sockel holt, um ihn dem heutigen Kinopublikum auf Augenh?he vorzustellen. Mehr

18.01.2013, 15:06 Uhr | Feuilleton

Oscar-Nominierungen 2013 Hanekes „Liebe“ und Spielbergs „Lincoln“ sind Favoriten

Gleich in fünf wichtigen Kategorien zählt Michael Hanekes „Liebe“ zu den Filmen, die Aussicht auf einen Academy Award haben: Die Oscar-Nominierungen sind bekannt gegeben worden. Mehr

10.01.2013, 15:24 Uhr | Feuilleton

Barack Obama Vom Himmel gefallen

In seiner ersten Amtszeit wollte Barack Obama alles - und wurde enttäuscht. Nun hat der wiedergewählte Präsident der Vereinigten Staaten die Chance, weniger zu wollen. Mehr Von Matthias Rüb

10.11.2012, 16:25 Uhr | Politik

Die Geschichte eines Virus Jenseits von Eden

Vor sieben Jahren holten Forscher ein tödliches Virus aus den Gräbern der Vergangenheit - in Sorge um die Gegenwart. Dann dachten sie an eine Zukunft, in der es noch schrecklichere Viren geben könnte. Und schufen eines. Mehr Von Alard von Kittlitz

12.05.2012, 19:20 Uhr | Gesellschaft

Nach dem Vorwahlkampf Den Namen Romney erwähnte Santorum nicht

Die Kandidaten der Republikaner haben sich in ihrem quälenden Vorwahlkampf nichts geschenkt. Doch die Risse zwischen Moderaten und Rechtskonservativen werden zu kitten sein, wenn am Ende ein Ziel die Parteiströmungen eint: Obama aus dem Weißen Haus zu vertreiben. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

11.04.2012, 17:50 Uhr | Politik

Streit über Atomprogramm Russland wirft Westen Kriegsabsichten gegen Iran vor

Obwohl keine Beweise für ein Atomprogramm vorlägen, strebe Amerika „mit allen Mitteln“ einen Regimewechsel in Teheran an, sagt der russische Sicherheitsratschef. Japan gab bekannt, es werde seinen Anteil an Öl aus Iran reduzieren. Mehr

12.01.2012, 10:56 Uhr | Politik

Annie Leibovitz: Pilgrimage Wann empfindet man das Leben und die Welt als richtig?

Ruhm, Schmerz, Genialität: Die Fotografin Annie Leibovitz sammelt auf ihrer Pilgerreise Reliquien und präsentiert sie in goldenem Licht. Mehr Von Freddy Langer

23.11.2011, 19:30 Uhr | Feuilleton

Zehn Jahre nach 9/11 Amerika gedenkt der Terroropfer

Zehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 haben die Vereinigten Staaten der Terroropfer gedacht. Am „Ground Zero“ hielten auch Präsident Obama und sein Vorgänger Bush inne. Obama appellierte an den Glauben und die Stärke der Nation. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

12.09.2011, 09:22 Uhr | Politik

Was im Kopf des Chefs vorgeht Die dunkle Seite der Macht

Wer legt die Füße auf den Schreibtisch und greift gern nach dem letzten Konferenzkeks? Der Chef, sagen Psychologen. Kann es sein, dass Chefs dazu neigen, komplett die Kontrolle über sich zu verlieren? Mehr Von Jörg Albrecht

31.05.2011, 00:39 Uhr | Wissen

Washington Zehntausende Konservative demonstrieren

Anhänger der konservativen „Tea-Party-Bewegung“ haben am Samstag gegen den Zerfall nationaler Werte und für die Stärkung des Gottesglaubens in Amerika demonstriert. Dazu aufgerufen hatte neben anderen die ehemalige Vize-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin. Mehr

29.08.2010, 12:24 Uhr | Politik

Katharina Sykora: Die Tode der Fotografie Fremd gewordene Bilder des Abschieds

Fotografien von Toten gehörten einst zum Gedenken. Katharina Sykora untersucht ihren Gebrauch und fragt, warum sie uns heute so irritierend anmuten. Mehr Von Ralph Ubl

04.03.2010, 14:42 Uhr | Feuilleton

Ein Jahr Obama Mehr Lincoln, weniger Churchill

George W. Bush sah sich von göttlicher Vorsehung geleitet. Barack Obamas Selbstsicherheit scheint dagegen auf ein Gefühl intellektueller Überlegenheit zurückzugehen. Ist das Abgehobenheit? Mehr Von Matthias Rüb, Washington

20.01.2010, 11:43 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Nennt mich ja nicht Lady Lindy!

Die Dichte und Qualität der Museen an der Mall von Washington ist weltweit einmalig. Neunzehn Häuser unterhält die Smithsonian Institution dort. Und es kommen immer noch welche hinzu. Mehr Von Ronald D. Gerste

26.08.2009, 19:35 Uhr | Reise

Kuba Symbolische Entspannung am Malecón

Vorsichtige Abrüstung im amerikanisch-kubanischen Propagandakrieg: die Leuchtschrift am Gebäude der amerikanischen Interessenvertretung wurde demontiert. Sie war eine der allerletzten „aktiven“ Fronten des Kalten Krieges. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

29.07.2009, 14:52 Uhr | Politik

Zwei Bücher über Abraham Lincoln Wenn unsereins studiert, hat das Volk was davon

Im Jahr des zweihundertsten Geburtstages schreiben zwei deutsche Historiker über das Leben Abraham Lincolns. Dieses Urbild des selbstgemachten Mannes verdankt sich seiner Herkunftsgeschichte im Grenzland. Mehr Von Patrick Bahners

12.03.2009, 11:54 Uhr | Feuilleton

Eric G. Wilson: Unglücklich glücklich Das Herz hat seine Turbulenzen

Sollte van Gogh ein Melancholiker gewesen sein? Eric G. Wilson übertreibt es ein wenig bei seinem Feldzug gegen das Glück der Ratgeberliteratur. Schließlich geht nicht alle Kreativität auf das Konto von Unglück und Depression. Mehr Von Ernst Horst

12.03.2009, 11:12 Uhr | Feuilleton

Obamas Außenpolitik Erste Weichenstellungen

Zweifellos wird Präsident Obama die dominierende Figur der kommenden Jahre werden. In seinen ersten Wochen im Amt hat er einige Weichen neu gestellt. Bis alle Züge fahren - und dann hoffentlich in die richtige Richtung - wird aber einige Zeit vergehen. In einer Rede vor der American Chamber of Commerce in Frankfurt zog Klaus-Dieter Frankenberger eine erste Bilanz. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

20.02.2009, 13:14 Uhr | Politik

Eine Rede für Millionen Lincolns „Victory Speech“ versteigert

In New York wurde das Manuskript von Abraham Lincolns „Victory Speech“ versteigert. Der unbekannte Bieter bewilligte einen Rekordpreis für die vier Blätter. Über diesen Zuschlag freut sich jetzt der Einlieferer, es ist eine öffentliche Bibliothek. Mehr Von Lisa Zeitz

12.02.2009, 17:55 Uhr | Feuilleton
1 2  
Themenfinder
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z