Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Èdouard Manet

Neue Ausrüstung fürs Picknick Geflügelsalat im Grünen gefällig?

Was tun, wenn das Wetter schön und die Laune gut ist? Die neue Begeisterung fürs Fahrradfahren lässt auch die Lust auf eine Picknick-Tour aufleben. Für den Ausflug im Grünen gibt es nun jede Menge Ausrüstung. Mehr

06.06.2017, 12:41 Uhr | Technik-Motor
Alle Artikel zu: Èdouard Manet
1
   
Sortieren nach

Schleier und Erotik Wann hat Marianne den Schleier abgelegt?

Wird Marianne künftig Schleier tragen, wie François Hollande sagte? Das tut die französische Nationalfigur schon seit dem neunzehnten Jahrhundert. Warum wirkt es heute nicht mehr erotisch? Mehr Von Ute Frevert

04.12.2016, 23:00 Uhr | Feuilleton

Manet-Ausstellung in Hamburg Sehen und gesehen werden im Salon

Das Modische und das Ewige: Mit rund sechzig Werken aus internationalen Sammlungen und Museen ist Édouard Manets Blick der Moderne in der Kunsthalle Hamburg hervorragend bestückt. Mehr Von Georg Imdahl

19.06.2016, 22:41 Uhr | Feuilleton

Auktion „Mallarmés Bibliothek“ Würfelwurf in die Moderne

In seinem Pariser Salon trafen sich die berühmten Dichter und Künstler des 19. Jahrhunderts. Nun wird die Bibliothek des Schriftstellers Stéphane Mallarmé versteigert. Darin befinden sich einzigartige Manuskripte. Mehr Von Bettina Wohlfarth, Paris

12.10.2015, 07:00 Uhr | Feuilleton

Auktionen in London Einige berühmte Damen im Rennen

Die großen Auktionen mit Impressionismus und Moderne bei Sotheby’s und Christie’s in London bieten einige hochkarätige Werke an. Das Auktionshaus Sotheby’s hat dabei eindeutig die Nase vorn. Mehr Von Anne Reimers, London

23.06.2015, 16:25 Uhr | Feuilleton

Velázquez-Austellung in Wien Die Unschärfe in ihrem Blick

Das Kunsthistorische Museum in Wien zeigt das Werk des spanischen Malers Diego Rodriguez de Silva y Velázquez in einer Ausstellung, wie es sie so noch nicht gab. Worin genau liegt die Magie seiner Bilder? Mehr Von Rose-Maria Gropp

19.12.2014, 21:23 Uhr | Feuilleton

Gustave Doré im Musée d’Orsay Paris steht Schlange, um seine Bilder zu sehen

Im neunzehnten Jahrhundert wendet sich die Kunst der Wirklichkeit zu. Gustave Doré wird jetzt im Musée d’Orsay als Visionär des neuen Zeitalters entdeckt. Mehr Von Peter Geimer

09.03.2014, 09:13 Uhr | Feuilleton

Manet in Venedig Gegenwart im leeren Glitzerlicht

Was wäre er ohne das Licht und die Blicke von Tizians Figuren und Bildern gewesen? Nicht derselbe jedenfalls. Eine Ausstellung in Venedig setzt Manets Gemälde in Beziehung zu seinen italienischen Vorbildern. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

27.05.2013, 17:21 Uhr | Feuilleton

Letzte Bilder Der Mut der späten Momente

Monumental, bescheiden oder auch komisch: Eine Frankfurter Ausstellung widmet sich den letzten Bildern wichtiger Künstler, die manchmal unterschiedlicher kaum sein könnten. Mehr Von Julia Voss

02.03.2013, 16:23 Uhr | Feuilleton

Bahnhof Saint-Lazare Sternstunden eines Schauplatzes

Vor über hundert Jahren war die Gare Saint-Lazare das Pariser Tor zur Welt. Schriftsteller und Maler fanden an diesem Ort des Aufbruchs ihre Inspirationsquelle und zu einer neuen Kunst. Mehr Von Peter Kropmanns

19.02.2013, 14:22 Uhr | Feuilleton

Roberto Calasso: Der Traum Baudelaires Von der Welle getroffen und für Augenblicke überflutet

Roberto Calassos Der Traum Baudelaires stellt den Dichter zwar ins Zentrum der Betrachtung. Im Grunde geht es Calasso aber um eine Epoche - um die Geburt dessen, was man als Moderne bezeichnet. Mehr Von Lena Bopp

07.02.2013, 16:03 Uhr | Feuilleton

Manet in London Der Moment, zur Ewigkeit gemacht

Bilder des alltäglichen Lebens schloss er mit der Historienmalerei kurz: Die Londoner Royal Academy zeigt in einer großen Ausstellung Porträts von Édouard Manet. Mehr Von Gina Thomas

28.01.2013, 17:40 Uhr | Feuilleton

Liebermanns Sammlung Ohne eine Niete

Max Liebermann war ein bedeutender deutscher Impressionist. Gerühmt wurde er aber auch für seine Kunstsammlung. Bis heute ist ihr Verbleib nicht geklärt. Mehr Von Bärbel Hedinger

07.11.2012, 13:50 Uhr | Feuilleton

Ida Gerhardi in Oldenburg Die Entdeckerin von Paris

So wie die anderen Malerinnen der Moderne wurde auch Ida Gerhardi aus dem Kanon gestrichen. Eine großartige Schau in Oldenburg will das ändern. Mehr Von Julia Voss

27.09.2012, 12:18 Uhr | Feuilleton

Max Liebermann in Bonn Melancholie im Biergarten

Eine Retrospektive zeigt den braven Bürger Max Liebermann als Pionier. Dabei war der Maler ein Prediger des Zeitgeists. Wer ausgerechnet in Bonn einmal durch die Berliner Geschichte wandeln will, ist dennoch richtig. Mehr Von Swantje Karich

21.05.2011, 08:55 Uhr | Feuilleton

Manet in Paris Kann ein Mann die Moderne erfinden?

Ist Édouard Manet Begründer der Moderne oder des Modernismus? Das Musée d'Orsay zeigt eine große Retrospektive und versucht sich an einer Neudeutung. Auch das Design der Ausstellung wirft Fragen auf. Mehr Von Peter Geimer

14.04.2011, 17:27 Uhr | Feuilleton

Manet in Paris Nackt im Freien sitzen

Paris feiert Edouard Manet in einer großen Ausstellung als Erfinder der Modernität. Dabei erstaunt vor allem, wie sorgfältig er diese konstruierte - aus Antike, Renaissance und spanischem Barock. Mehr Von Werner Spies, Paris

05.04.2011, 18:58 Uhr | Feuilleton

Vom Spiel mit dem doppelten Boden der Malerei Vom Spiel mit dem doppelten Boden der Malerei

Wie viele von Édouard Manets Werken könnten wohl hinter den Regalmetern von Literatur über ihn verborgen werden? Die jüngsten zusätzlichen Zentimeter mehr - knapp fünf sind es immerhin - steuert der amerikanische Kunsthistoriker James H. Rubin mit seinem Buch "Manet. Initial M, hand and eye" bei. Mehr

13.01.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

James H. Rubin: Manet. Initial M, Hand and Eye. Vom Spiel mit dem doppelten Boden der Malerei

James Rubin lädt dazu ein, ironischen Akzenten in Édouard Manets Bildern nachzuspüren. Mehr Von Fabian Granzeuer

12.01.2011, 16:24 Uhr | Feuilleton

Kunst und Graphik Olympia mit Haartolle

Zwei gemalte Allegorien von Guido Schmitt und eine Radierung von Manets Olympia: ein Blick auf das Angebot bei Winterberg in Heidelberg. Mehr Von Fabian Granzeuer

05.05.2010, 00:01 Uhr | Feuilleton

Französischer Impressionismus Das Gewicht des Lichts im Wasser

Er hätte ein ganz Großer werden können, in einem Atemzug mit Manet genannt, doch er kaufte lieber Segelboote: Die Kunsthalle Bremen entdeckt den französischen Tycoon, Impressionisten und Malermäzen Gustave Caillebotte. Mehr Von Andreas Kilb

06.08.2008, 16:34 Uhr | Feuilleton

Malerei Die Revolution kam im zugeknöpften Kleid

Sie malten gegen den Widerstand der Zeit, wurden beschimpft, verlacht oder totgeschwiegen: Eine glänzende Schau in Frankfurts Schirn zeigt die Meisterwerke der Impressionistinnen Mary Cassatt, Berthe Morisot, Eva Gonzalès und Marie Bracquemond. Mehr Von Julia Voss

22.02.2008, 12:47 Uhr | Feuilleton

Halbjahresbilanz Paris Paris ist ein Markt der Glanzlichter

Der Pariser Kunstmarkt zog seine Frühjahrsbilanz und sie fiel wenig spektakulär aus: Zwar stiegen die Umsätze erneut, doch im Vergleich mit den boomenden Konkurrenzplätzen London und New York fiel die französische Bilanz eher bescheiden aus. Einzig Christie's bescherte dem Markt einige Glanzlichter. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

03.08.2007, 21:35 Uhr | Feuilleton

Rekordpreis für Manet Letzter Akt

Édouard Manet ist nur selten als Aktmaler hervorgetreten. Umso begehrter war seine Femme nue se coiffant, die bei Christie's in Paris versteigert wurde. Ein amerikanischer Sammler erhielt bei fünf Millionen Euro den Zuschlag, ein Rekordpreis für einen Manet-Akt. Mehr Von Angelika Heinick

26.05.2007, 14:13 Uhr | Feuilleton

Kunst Kunst kritisch?

Politik unterm Spargel: Zur Feier des siebzigsten Geburtstages des Künstlers Hans Haacke werden jetzt in den Hamburger Deichtorhallen und der Berliner Akademie der Künste zwei große Ausstellungen mit seinen Werken gezeigt. Mehr Von Niklas Maak

22.12.2006, 14:08 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z