Home
http://www.faz.net/-gte-oc1x
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Strizz "Raus!..."

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge auf FAZ.NET und in der F.A.Z.

© Volker Reiche Vergrößern STRIZZ - der Comic von FAZ.NET und F.A.Z.

Die Firma ist heute für die meisten Menschen der Lebensmittelpunkt. Hoffnungen auf sozialen Aufstieg und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit bündeln sich in der Erwerbstätigkeit. Der bekannte Comic-Zeichner Volker Reiche thematisiert das in einer Serie, die er eigens für FAZ.NET und für das Feuilleton der F.A.Z. zeichnet. Bemerkenswert: Reiche schreibt die Geschichten selbst.

Leo & Co. heißt die Firma. Neben Herrn Leo, dem Chef des ominösen Unternehmens, gibt es den Titelhelden Strizz, der bei Leo angestellt ist, dessen Neffen Rafael sowie die moderne Dame Irmi.

Mehr zum Thema

Dank ihrer wird dieses menschliche Quartett ergänzt um einen Dackel, Müller, der sich in stetem Konflikt mit Leos Kater Herrn Paul befindet. Allerdings wird das übliche Schema verkehrt: Nicht der Hund jagt die Katze, sondern sie verduzt den Hund mit intellektueller Schärfe und einem gehörigen Schuss Zynismus.

Strizz-31-12-03-1 © Volker Reiche Vergrößern

Reiche beschwört in seinen Zeichnungen ein goldenes Zeitalter des klassischen Comicstrips herauf, die vierziger und fünfziger Jahre, als in Amerika Serien gezeichnet wurden, die bis heute ihren Charme nicht verloren haben. Gleiches wird man in der Zukunft auch von Volker Reiches “Strizz“ sagen können.

Zum aktuellen Comic kommen Sie immer direkt per Klick auf das Bild.

Unter www.strizz.de findet der interessierte Leser zusätzliche Informationen sowie Bilder und Skizzen zur Serie.

Quelle: apl/@hc

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurter Anthologie Günter Eich: Fährten in die Prärie

Weit über ein Jahrhundert deutscher Indianerromantik vermag Günter Eich in diesen zwanzig Hörspielversen zu verdichten. Und doch ist dieses Gedicht in erster Linie eine Hommage an Gottfried Benn. Mehr Von Jan Volker Röhnert

20.02.2015, 17:39 Uhr | Feuilleton
Poetic Dogs Fotograf Dan Bannino portätiert Hunde als Schriftsteller

Der italienische Fotograf Dan Bannino setzt Porträts von Hunden in Beziehung zu seinen Lieblingsschriftstellern. Er fotografiert Hunde in ähnlicher Pose wie Ernest Hemingway, William Shakespeare oder Charles Bukowski. Mit der Serie Poetic Dogs sammelt Bannino Geld für das Tierheim, in dem sie leben. Mehr

02.02.2015, 14:37 Uhr | Feuilleton
Umschuldungs-Forderungen Schäuble ist fassungslos über Varoufakis

Griechenlands Finanzminister spricht über einen Schuldenerlass für sein Land - und Wolfgang Schäuble wird sauer. Das kleidet er in deutliche Worte. Mehr

26.02.2015, 12:07 Uhr | Wirtschaft
Weltrekord in Calgary Hunderte Menschen als Batman verkleidet

Kurioser Guinness Buch Rekord: im kanadischen Calgary sind am Samstag Hunderte Angestellte einer Firma zu Superhelden mutiert. Die Stadt Calgary muss sich wohl erst mal keine Sorgen mehr um ihre Sicherheit machen. Mehr

22.09.2014, 10:30 Uhr | Gesellschaft
Ein Geek im Gespräch Man muss raus aus der Komfortzone

Der Autor Eric Smith vertreibt sich die Zeit mit Comics und Videospielen, für viele Frauen macht ihn das zur suspekten Gestalt. Nun hat er die Richtige gefunden und will anderen Geeks helfen, das auch zu schaffen. Ein Gespräch über die Nöte spezieller Singles. Mehr Von Anne Haeming

17.02.2015, 12:06 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2004, 11:42 Uhr

Katerstimmung

Von Jürg Altwegg

Sein Islamismus-Drama „Timbuktu“ gewann gleich siebenmal den französischen Filmpreis „César“. Doch jetzt steht Regisseur Abderrahmane Sissako für seine Nähe zum Diktator von Mali in der Kritik. Ist sein Film nur Propaganda? Mehr 1