http://www.faz.net/-gqz-7w2bg

Snowden-Film : Oliver Stone in Russland

  • Aktualisiert am

Regisseur Oliver Stone, hier auf einer Veranstaltung in Mailand Ende Oktober. Bild: dpa

Oliver Stone bereit einen Film über Edward Snowden vor - und traf dafür in Russland nicht nur seinen Filmhelden, sondern auch Wladimir Putin.

          Der amerikanische Regisseur Oliver Stone ist zur Vorbereitung eines Films über den ehemaligen amerikanischen Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden in Russland gewesen. Dabei traf er nicht nur den Snowden selbst, wie Stone der Agentur Ria Nowosti am Donnerstag berichtete. Auch mit Präsident Wladimir Putin kam er laut Kremlsprecher Dmitri Peskow zusammen.

          Grund des Aufenthalts waren letzte Absprachen über das seit einem Jahr vorbereitete Drehbuch des Films über Snowden. Anfang nächsten Jahres sollen die Dreharbeiten beginnen, sagte Stone. Die Hauptrolle übernehme der Schauspieler Joseph Gordon-Levitt („Inception“).  Stone zieht für den Film Film zwei Vorlagenheran: dem Roman „Time of the Octopus“ von Snowdens Moskauer Anwalt Anatoli Kutscherena und das Buch des „Guardian“-Journalisten Luke Harding.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Krise in Katalonien : Spanien will Regionalregierung absetzen

          Die Zentralregierung will die katalanische Regionalregierung absetzen. Zuvor muss noch der Senat zustimmen. Die Separatisten könnten aber noch für eine Überraschung sorgen.

          Umgang mit Hinterbliebenen : Fehler? Ich doch nicht!

          Donald Trump wurde wieder einmal bei einer Unwahrheit ertappt. Diesmal versuchte das Weiße Haus, seine Aussage im Nachhinein wahr zu machen. Die Debatte um Kondolenzanrufe geht jedoch nicht nur dadurch immer weiter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.