Home
http://www.faz.net/-gqz-303r
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Bibliothek

Schreibwerkstatt Einladung zum literarischen Selbstversuch: "Geldsorgen" in der Schreibwerkstatt

Krudes, Kurioses, Komisches zur Euro-Umstellung will erzählt werden in der Schreibwerkstatt, die sich im Januar den "Geldsorgen" widmet.

© FAZ.NET Vergrößern Mehr wird's nicht, aber anders sieht es aus

Waren das noch Zeiten, als man mit Muscheln bezahlen konnte, auswärts auch schon mal mit Glasperlen. Dann kamen Taler und Dukaten, und jetzt ist der Euro auf Mark und Schilling gefolgt.

Nicht, dass uns das überrascht hätte - der anschwellende Trommelwirbel, der in bester Zirkus-Manier die Währungsumstellung ankündigte, war Ohren betäubend. Und schließlich sind wir alle gesprungen, durch den Reifen - brennend oder nicht, Rettungsring, Hoola-Hoop - der EZB-Dompteure in die neue Welt, in der alles beim Alten bleibt, aber mit dem Neuen bezahlt werden soll.

Schreibanlass

So etwas verursacht natürlich Turbulenzen, nicht allein im Kleinhirn, wenn man sich im Laden fragt, zu wessen Gunsten hier eigentlich auf- oder abgerundet wurde. Ecken und Kanten hat das neue Geld, und merkwürdige Erlebnisse begleiten die Umgewöhnung. Vom mitternächtlichen Schlangestehen, als die ersten Starter-Sets ausgegeben worden sind, über Erfahrungen mit verstockten Automaten oder überforderten Gemischtwarenhändlern. Oder in England: Dort lebt man zwar nicht gleich in Euroland (außerdem fährt man ja auch vornehm links), aber ein bisschen kann man jenseits des Ärmelkanals doch schon mit dem neuen Nachbarsgeld anfangen.

Krudes, Kurioses, Komisches - das alles will erzählt werden in der Schreibwerkstatt, die sich im Januar den "Geldsorgen" widmet.

Schreibwerkstatt

Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge.

Im FAZ.NET-Forum „Schreibwerkstatt“ findet Platz, was Sie gerade frisch notiert, am Morgen danach auf dem Schreibtisch gefunden oder aus der literarischen Schublade gezogen haben. Auch Entgegnung und Kritik zu den bisher eingegangenen Beiträgen sind willkommen.

Quelle: @kue

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
E-Books Wir sind die Fährtenleser der neuen Literatur

Dichtung ist längst auch digital: Auf der Suche nach E-Books abseits des Mainstreams führt der Weg in Deutschland vor allem nach Berlin. Doch die engagierten Spezialverlage haben auch spezielle Probleme. Mehr Von Elke Heinemann

22.11.2014, 20:14 Uhr | Feuilleton
Neues Album von Haftbefehl Der Chef von allen

Woran liegt es, dass ein deutscher Rapper namens Haftbefehl der Held aller anständigen und sinnsuchenden Mittelschichtskinder wurde: Ist diese Musik einfach nur krass - oder ist sie schön, wahr und poetisch? Mehr Von Antonia Baum

23.11.2014, 20:19 Uhr | Feuilleton
Dietmar Beiersdorfer Man soll wieder stolz auf den HSV sein

Der HSV steht vor dem Nordderby gegen Werder Bremen am Sonntag (15.30 Uhr) mal wieder im Tabellenkeller. Im Interview spricht Dietmar Beiersdorfer über falsche Erwartungen, das richtige Personal für den Wiederaufbau und russische Millionen. Mehr

23.11.2014, 13:19 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2002, 15:10 Uhr

Eine Datenschutzbestimmung schafft Vertrauen

Von Fridtjof Küchemann

In seinem „Web IQ Quiz“ fragt Pew Research, wie Sheryl Sandberg aussieht und wann das erste iPhone auf den Markt kam. Auch wenn andere Fragen zum Internet wichtiger wären: Die Antworten der Amerikaner sind aufschlussreich. Mehr