http://www.faz.net/-gqz-6li20
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.12.2010, 12:00 Uhr

Kopfüber in die Nacht

Das muss man erst einmal schaffen: Robert Frank als Vorwortautor für den eigenen Bildband zu gewinnen. Zugegebenermaßen ist es nicht sonderlich ausführlich. Vier Sätze und die Frage: "Wer weiß?" Das ist alles. Aber wie Frank darin für den einsamen Künstler das Gefühl von Resignation mit dem Gedanken an Jubel zur Deckung bringt, macht ihm so schnell keiner nach.

Das muss man erst einmal schaffen: Robert Frank als Vorwortautor für den eigenen Bildband zu gewinnen. Zugegebenermaßen ist es nicht sonderlich ausführlich. Vier Sätze und die Frage: "Wer weiß?" Das ist alles. Aber wie Frank darin für den einsamen Künstler das Gefühl von Resignation mit dem Gedanken an Jubel zur Deckung bringt, macht ihm so schnell keiner nach. Am Schnittpunkt dieser Emotionen mag sich Caleb Cain Marcus tatsächlich bewegen, wenn er nachts allein mit der Kamera unterwegs ist, um die öden Viertel von Brooklyn und der Bronx zu fotografieren: Container hinter Gitterzäunen, verschmierte Rollläden, Häuser wie Festungen. Es sind Albtraumorte, wie Kulissen grausamer Kriminalfilme. Aber fotografiert hat Marcus sie mit der Emphase eines Poeten.

F.L.

"The Silent Aftermath of Space" von Caleb Cain Marcus. Damiani, Bologna 2010. 48 Seiten, 20 Fotos. Gebunden, 40 Euro.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.2010, Nr. 299 / Seite R4

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Champions-League-Analyse Guardiolas Plan geht nicht auf

Pep Guardiola begann das Halbfinal-Hinspiel ohne Thomas Müller und Franck Ribéry. Dass die Bayern 0:1 bei Atlético verlieren, hat aber auch andere Gründe. Immerhin ist ein Lerneffekt zu erkennen. Mehr Von Sebastian Reuter

28.04.2016, 11:37 Uhr | Sport
Niedriger Ölpreis Ein Glücksfall für Indien

Der niedrige Ölpreis ist ein Glücksfall für Indien. Während andere Schwellenländer stöhnen, sparen die Inder eine Menge Geld, weil sie einen Großteil ihres Bedarfs über Importe aus dem Ausland decken. Mehr

07.04.2016, 02:00 Uhr | Wirtschaft
Tod einer Musiklegende Wenn Tauben lila Tränen weinen

Er hat die Black Music in eine andere Umlaufbahn gespielt – und dabei alles selbst gemacht. Zum Tod des amerikanischen Pop-Genies Prince. Mehr Von Edo Reents

22.04.2016, 17:47 Uhr | Feuilleton
3D-Bilder Um den Mount Everest segeln

Mit einem Motorsegler fotografierte der Extremflieger Klaus Ohlmann den Mount Everest für ein neues 3D-Modell. Im Video kann man die Routen von 15 Bergsteigern einer aktuellen Expedition verfolgen. Mehr

15.04.2016, 14:51 Uhr | Gesellschaft
Achtung, Einbruch Viele sind nicht richtig versichert

Die Zahl der Einbrüche steigt. Verbraucherschützer warnen: Viele kümmerten sich zu wenig um ihre Hausratversicherung. Mehr Von Christian Siedenbiedel

21.04.2016, 08:46 Uhr | Finanzen