Home
http://www.faz.net/-gsd-75hau
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zum Tod von Patti Page Was kostet das Hündchen im Fenster?

Sie war ein Star der fünfziger Jahre, ihr großer Hit war der „Tennessee Waltz“. Nun ist die Sängerin Patti Page im Alter von 85 Jahren gestorben.

© dpa Vergrößern Mit Apfelbäckchen und Honigstimme: Patti Page

Im Amerika der fünfziger Jahre war Patti Page ein Star der Show, doch in einem ihrer bekanntesten Lieder stahl ihr diese ein Hündchen: „(How Much is) That Doggie in the Window“ wurde nicht nur durch die Stimme der Countrysängerin, sondern auch durch rhythmisches Bellen zum Hit. Patti Page wurde 1927 als Clara Ann Fowler in der Nähe von Tulsa, Oklahoma geboren. Sie war eines von elf Kindern eines Eisenbahnarbeiters. Page sang zunächst im Kirchenchor und in Radioshows, bevor sie 1947 einen Plattenvertrag erhielt. 1950 schaffte sie mit dem Lied „Tennessee Waltz“, das sich mehr als zehn Millionen mal verkaufte, den Durchbruch. Mit weiteren Hits wie „Go on with the Wedding“ und einer eigenen Fernsehshow erreichte sie in Amerika einen hohen Bekanntheitsgrad. 

File photo of singer Patti Page at the 41st Grammy Awards in Los Angeles

Die „New York Times“ beschrieb Page als eine Sängerin mit Apfelbäckchen und Honigstimme. Es gab allerdings auch Kritiker, die ihre Musik für steril hielten. Nach einer kurzen Filmkarriere in den frühen sechziger Jahren geriet Page bald in Vergessenheit. 1999 schaffte die Sängerin, die zweimal verheiratet war und zwei Kinder hat, mit einem Konzert in der Carnegie-Hall nochmal ein Comeback und gewann für das Live-Album einen Grammy. Zuletzt lebte sie in einem Altenheim in Kalifornien. Dort ist sie, wie ein Sprecher des Heims bestätigte, bereits am Neujahrstag gestorben.

Quelle: Faz.net mit dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Album der Woche: Wanda Amore liegt in der Luft

Vorbildliches Leiden: Die österreichische Band Wanda verbindet altwienerische Morbidität mit Punkrock. Da säuft man statt Schnaps auch schon mal einen Pistolenlauf. Mehr Von Tamara Marszalkowski

26.01.2015, 16:03 Uhr | Feuilleton
Oklahoma Buschbrände wüten in Amerika

Über 600 Hektar Grasland sind im amerikanischen Bundesstaat Oklahoma mehreren Buschbränden zum Opfer gefallen. Mehr

19.01.2015, 09:30 Uhr | Gesellschaft
Obamas Gegner im Senat Ich bin die Vooooorsitzende!

Im amerikanischen Senat sind die Vorsitzenden der Ausschüsse mächtige Leute. Wenn sich Präsident Barack Obama an diesem Dienstag mit seiner Rede zur Lage der Nation an den Kongress wendet, wird er sehen: Alte Feinde rosten nicht. Mehr Von Andreas Ross, Washington

19.01.2015, 19:30 Uhr | Politik
Hollywood Ein Stern für Christoph Waltz

Der österreichische Schauspieler wurde am Montag auf dem Hollywood Walk of Fame verewigt. Die Lobrede hielt Quentin Tarantino. Mehr

02.12.2014, 11:17 Uhr | Feuilleton
Oklahoma Senator will Kapuzenpullover verbieten

Oklahoma diskutiert über den jüngsten Gesetzesvorschlag seines Senators. Don Barrington möchte das Tragen von Kapuzenpullovern in der Öffentlichkeit unter Strafe stellen. Es geht ihm um die öffentliche Sicherheit. Mehr

15.01.2015, 23:18 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 12:19 Uhr

Paris ist nicht Rom

Von Nils Minkmar

Auch die Franzosen erwischt der Januar gelegentlich recht kalt. Und das auch noch völlig unerwartet. Das wärmeverliebte und -gewohnte Frankreich staunt über den Schnee. Mehr 10