http://www.faz.net/-gsd

Album der Woche : Sie sitzt jetzt mit am Tisch

Ein beeindruckendes Debüt: Mit „Take Me Apart“ schießt Kelela, amerikanische Tochter äthiopischer Einwanderer, direkt in die Riege großer schwarzer Musikerinnen, die Empfindsamkeit als Stärke begreifen.
Kaum einer hat so treue Fans wie Morrissey, der Sänger der Komplexe und des Unverstandenseins. Aber seine Provokationen vertreiben sie mehr und mehr.

Pop und Politik : Mit Rechten singen

Ist er ein Guter? Oder immer schon ein Böser? Oder sogar beides? Darf das sein, in der Popmusik? Oder darf das nur Morrissey? Jetzt hat er ein neues Album herausgebracht.

Museum in Odessa : Schmuggelschätze

Ein Schmuggelmuseum zieht in der ukrainischen Korruptionsmetropole das Publikum an. Dabei ist das Phänomen gar nicht museal, sondern höchst aktuell.

100. von Jean-Pierre Melville : Aus dem Schatten

Jean-Pierre Melville war ein Perfektionist, der keine Rücksicht auf Empfindlichkeiten nahm, auch nicht auf die seines Hauptdarstellers. Das europäische Kino hat ihm viel zu verdanken.

Zwanzig Jahre Guggenheim : Wildes Haus

Ein Haus, das sich selbst Kunstwerk genug ist, machte Schule: Landauf, landab setzte man auf den Bilbao-Effekt. Was ist nach zwanzig Jahren davon geblieben?

CSU-Kommentar : Bayerns Panther

Für Horst Seehofer sind harte Zeiten angebrochen. Die CSU revoltiert gegen ihn, Markus Söder läuft sich schon warm. Erleben wir eine Parteichef-Dämmerung? Wir würden noch nicht auf Seehofers Aus wetten.

Vorsicht vor den Parteien : Sagen Sie nichts!

Die Wahlen im Bund in Berlin, in Wien und in Hannover geben zu denken. Gewinnt, wer nach rechts rückt? Oder nach links? Was machen ÖVP und SPD richtig? Sollte man über die SPD überhaupt noch berichten?

Rechte Verlage auf Buchmesse : Lückenfüller

Rechte Verlage auf der Buchmesse und eine „ideale Sprechsituation“ scheint unmöglich. Es geht um Migranten versus Deutsche, Lügenpresse versus Wahrheitsfinder, Konsensstörer versus Establishment.
Tangled up in bunt: Beck

Album der Woche : Und er so: Wow

Ende der Langsamkeit: Mit Panflöten und Tanzmusik im Tempo der achtziger Jahre zeigt Beck auf dem Album „Colors“ der Popjugend von heute, was eine Harke ist.

Album der Woche : Da lebt noch was im Beton

Früher komponierte er Dancehall-Musik auf Sächsisch, heute ist Trettmann ein Beweis dafür, dass auch Deutschrap erwachsen werden kann. Sein Album „#DIY“ setzt statt Gangstergesten auf Herzlichkeit – und einen Hauch von Karibik.

Seite 3/13

  • Im Dunst: Cigarettes After Sex

    Album der Woche : Warte, bis es dunkel ist

    Sind sie nur ein Youtube-Phänomen, oder haben sie gar ein eigenes Genre der Popmusik begründet? Die Band Cigarettes After Sex präsentiert auf ihrem Debüt schwarze Romanzen, aufgenommen in einem New Yorker Treppenhaus.
  • Literaturnobelpreisträger Bob Dylan bei einem Konzert im Jahr 2012

    Bob Dylans Nobelpreisrede : Im Kreisverkehr

    Was will uns der Musiker damit sagen? Bob Dylan hat seine Nobelpreisvorlesung gehalten. Sie wirkt nur auf den ersten Blick wie ein Witz, tatsächlich gibt sie tiefe Einblicke in seine Poesie.
  • Laurie Anderson zum 70. : Welche Wörter lernen Hunde?

    Sie stellt einfache Fragen und findet absonderliche Antworten, die sie als völlig normal hinzustellen versteht: Zum siebzigsten Geburtstag der New Yorker Performancekünstlerin Laurie Anderson.
  • Waylon Jennings

    Pop-Anthologie (13) : Eine Liebe muss atmen

    In diesem Soul-Standard erklärt einer, warum er sich aus dem Würgegriff der Liebe befreien muss. Besonders eindringlich ist die Interpretation des einzigartigen Folk-Country-Sängers Waylon Jennings.
  • Sängerin Ariana Grande : Schwester Stimme

    Die Sängerin Ariana Grande, auf deren Konzert in Manchester das Attentat verübt wurde, begeistert vor allem Mädchen und junge Frauen. Sie ist ein Rollenvorbild in vielerlei Hinsicht.