http://www.faz.net/-gsd-77hih

Kramms Hits : Wie vermarktet man Engel?

  • -Aktualisiert am

Hörprobe: „Emptiness is a Gift” Bild: Purple Fog Side

Wenn Amseln und Giraffen in lila Nebelschwaden den digitalen Walzer tanzen und russische Synthiepopper auf Garderobentour gehen, ist es wieder Zeit für das Motto der freien Netzmusik: Sharing is Caring.

          1. Purple Fog Side - Emptiness is a Gift

          Mit Purple Fog Side verbindet mich die Erinnerung an eine kräftezehrende Tournee im russischen Winter vor gut 5 Jahren. Dabei bedienen sich die zwei aus Sibirien stammenden Musiker unverblümt bei den Depeche Mode der Achtziger und garnieren sie mit dem Futurepop der Neunziger. Seit Jahren auf Achse, haben Purple Fog Side bestimmt soviele Konzerte wie die Depeche Mode auf dem Buckel, auch wenn die Clubs, in denen das synpathische Duo gastiert, sicher um einiges kleiner sind als die Garderobe der Engländer. Purple Fog Sides Diskographie steht inklusive dem hier zu hörenden Track auf der kyrillischen Webseite zum Download bereit.

          http://purplefog.ru/

          Kramms Hits : „Wizard“ von Fresh Body Shop

          2. Fresh Body Shop - Wizard

          Auf ihren ersten Alben klangen die Franzosen noch ein wenig experimenteller und gesanglich sogar verdächtig nahe an jenem „Industrial“-Großmeister Trent Reznor. Diesem Umstand verdankten sie dann auch sicher den Gasteinspieler in der Episode 709 der
          amerikanischen TV-Serie „Dexter“. Nachzuhören gibt es das natürlich alles auf den Myspace- und Jamendo-Profilen der Band. Meine Auswahl „Wizard“ ist der perfekte Stellvertreter für den frischen Pop der
          neuen, gleichnamigen Web-EP, die im Februar veröffentlicht wurde.

           http://www.myspace.com/133439871

          Kramms Hits : „Breakthrough” von Mindflow

          3. Mindflow - Breakthrough

          Gerade sind die Prog-Rocker mit Alternative-Metal-Einschlag auf großer Amerikatournee, und die Eindrücke auf ihrem Facebook-Profil lassen auf  einen wahren Siegeszug schließen. Da die Produktion der Brasilianer verdächtig nordamerikanisch klingt, lohnt es sich die versteckten, digitalen Linernotes zu lesen: Ihr 2009er Album wurde von keinem geringeren als Ben Grosse, der auch schon für Marilyn Manson hinter den Reglern saß, veredelt. Die Alben der Südmerikaner
          stehen übrigens alle unter Creative-Commons-Lizenz und werden parallel dazu über einen kleinen Alternative-Vertrieb physisch angeboten.

          http://www.mindflow.com.br

          Kramms Hits : „Maybe” von A Crashed Blackbird Called Rosehip

          4. A Crashed Blackbird Called Rosehip - Maybe

           „Open“ und „Creative Commons“ sind bei unseren südlichen Nachbarn schon lange nicht mehr das Synonym für Raubkopie und Piraterie - im Gegensatz zur deutschen Musikindustrie. Mit dem Unterschied, dass wundersam verschrobene Nachtschattengewächse wie die Low-Fidelity-Popper mit dem unausprechlichen Namen in Österreich auch im öffentlichen Rundfunk stattfinden. Dabei stammen „ACBCR“ aus der Schweiz und machen nach eigenen Angaben „Wiegenlieder für Menschen, die manchmal das Aufwachen vergessen“.

          http://www.acbcr.com

          Kramms Hits : „Find My Name In The Sun” von And the Giraffe

          5. And the Giraffe - Find My Name In The Sun

          Und wer das Aufwachen einfach verschlafen hat, kann bei den Langhälsen aus Amerika weiterträumen. „Find my Name In The Sun“ entfaltet sich vom folkigen Banjosolo zum ausladend sphärischen Klangbad. Die Band komponiert und produziert ihre Songs übrigens über das Internet, weshalb es auch kein gemeinsames Bandfoto gibt. Die Takes werden dann mit der Prise Country’n’Folk in Nashville, Tennessee zusammengemischt und haben sowohl auf Bandcamp.com als auch in einschlägigen Folkmagazinen Bestnoten erhalten.

          http://www.andthegiraffe.com

          Quelle: Faz.net

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Interview mit FDP-Chef : „Alles, bloß kein CDU-Finanzminister“

          FDP-Chef Christian Lindner will verhindern, dass Kanzlerin Merkel im Finanzressort weiter durchregiert. Und er warnt sie im Gespräch mit der F.A.Z., während der Koalitionsgespräche in Brüssel neue Tatsachen zu schaffen.

          TV-Kritik „Hart aber fair“ : Der Wunderknabe aus Österreich

          Sebastian Kurz ist der neue Hoffnungsträger der europäischen Konservativen. Bei „Hart aber fair“ zeigt sich, dass Kurz vor allem von Politikern profitiert, die sich für die Probleme der Menschen als unzuständig erklären.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.