Home
http://www.faz.net/-hhe-773st
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Bibliothek
© Woodpecker Wooliams
Hörprobe: „Gull“
Weitersagen Merken
21.02.2013

Kramms Hits Kramms Hits: „Gull“ von Woodpecker Wooliams

Wem die John Peel Sessions nichts sagen, der hat die Achtziger verpasst. Macht nichts - nicht minder spannend ist das digitale, bidirektionale Toadcast. Den Namen aus Kenneth Grahames berühmtem Buch „Der Wind in den Weiden“ entliehen, stellt Toadcast unbekanntere Bands vor, die so wie damals bei John Peel ihre Tracks live performen, um sich heute dann im Blog mit den Hörern darüber auszutauschen. Nummer 260 der Serie widmet sich den herrlich björkesquen Woodpecker Wooliams, die mit „Gull“ einen Trip aus der Perspektive einer Möwe wagen. Die kalte, digitale Gischt der Wellenberge schmeckt salzig. http://www.woodpeckerwooliams.com/