Home
http://www.faz.net/-gqz-7bus7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Offener Brief an Angela Merkel 9000 Unterschriften

In einem offenen Brief an Angela Merkel fordert die Schriftstellerin Juli Zeh die Aufklärung der „Prism“-Affäre. Gut 9000 Zeichner hat die Petition bereits jetzt - und es werden mehr.

© dpa Vergrößern Initiatorin des Protestbriefs an die Kanzlerin: die Schriftstellerin Juli Zeh

„Ist die Bundesregierung dabei, den Rechtsstaat zu umgehen, statt ihn zu verteidigen?“ Dem von der Schriftstellerin Juli Zeh lancierten und von zahlreichen namhaften Autoren mitunterzeichneten offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, der die rasche Aufklärung der „Prism“-Affäre fordert, haben sich innerhalb von drei Tagen auf www.change.org/nsa mehr als  neuntausend Menschen angeschlossen.

Zu den inzwischen gut sechzig Autoren, die den Appell unterstützen, gehören Angela Krauß, Peter Kurzeck, Kurt Drawert, Robert Menasse, Antje Rávic Strubel, Gisela von Wysocki und Nora Bossong.

Zu dem offenen Brief von Juli Zeh an Bundeskanzlerin Angela Merkel auf faz.net

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Diplomatische Verstimmungen Tschechiens Präsident sperrt amerikanischen Botschafter aus

Die Tore des tschechischen Präsidentensitzes bleiben künftig für den amerikanischen Botschafter verschlossen. Andrew Schapiro hatte die Teilnahme Zemans an der russischen Siegesparade kritisiert. Mehr

06.04.2015, 10:37 Uhr | Politik
Merkel fordert Aufklärung Abschied von Boris Nemzow

Unter großer Anteilnahme ist am Dienstag in Moskau der ermordete, russische Oppositionelle Boris Nemzow beigesetzt worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte Russland auf, den Mord an dem bekannten Putin-Gegner aufzuklären. Mehr

04.03.2015, 12:35 Uhr | Politik
Debatte um Völkermord Hinter vorgehaltener Hand

Die Bundesregierung will das Massaker an Armeniern nicht Völkermord nennen – auch wenn die meisten Bundestagsabgeordneten das längst anders handhaben. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

19.04.2015, 18:47 Uhr | Politik
Merkel: Es geht um die europäische Friedensordnung

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zu den anstehenden Friedensgesprächen in Moskau geäußert. Mehr

06.02.2015, 13:17 Uhr | Politik
Regierung startet Bürgerdialog Merkel und Gabriel suchen den Bürgerwillen

Viele Menschen misstrauen der Politik. Nun will die Bundesregierung stärker hören, was die Bürger eigentlich wollen - und dies beachten. Ob das klappt, ist offen. Mehr

13.04.2015, 10:28 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 29.07.2013, 15:10 Uhr

Selfie, nein danke

Von Verena Lueken

Trendwende: Während die Filmdiven vergangener Tage alles daran setzten, um nicht mehr fotografiert zu werden, lichten sich heutige Stars gerne selbst ab. Das Filmfestival in Cannes will dem jetzt Einhalt gebieten. Mehr 1 2