http://www.faz.net/-gqz-8le3x

Michael-Althen-Preis 2017 : Die engere Wahl

  • Aktualisiert am

Michael Atlhen (1962-2011) Bild: Frank Röth

Rund achtzig Texte sind für den Michael-Althen-Preis 2017 eingereicht worden, der am 17. Oktober verliehen wird. Zehn von ihnen kommen in die engere Wahl. Hier sind sie.

          Am 10. August war Einsendeschluss für den Michael-Althen-Preis 2017 – rund achtzig Texte wurden eingereicht. Die Vorjury – Anna von Münchhausen, Textchefin der „Zeit“, und Rainer Hank, Ressortchef Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung – hat versucht, die besten, interessantesten Artikel auszuwählen.

          Jetzt hat die Jury bis Ende September Zeit, sich auf einen Gewinner zu einigen. Der Preis wird am 17. Oktober im Deutschen Theater in Berlin verliehen.

          Und das sind die Kandidaten:

          Christina Bylow: „Sich lachend gruseln“
          „Nido“ vom 01. Mai 2017

          Lara Fritzsche: „Neuauflage“
          „Süddeutsche Zeitung Magazin“ vom 23. Juni 2017

          Tobias Haberl: „Der große Kater“
          „Süddeutsche Zeitung Magazin“ vom 03. Februar 2017

          Gabriela Herpell: „Der Unruhestifter“
          „Süddeutsche Zeitung Magazin“ vom 17. Februar 2017

          Charlotte Kruppa: „Ich habe nichts gegen Liebe“
          F.A.Z. vom 3. August 2017

          Oliver Nöding: „Blutiger Freitag“
          Im Blog „Remember it for later“, 15. Juni 2017

          Frederic Schwilden: „Die Neue Deutsche Welle“
          „Focus“ vom 20. Mai 2017

          Adam Soboczynski: „Eine Meisterin der Distanz“
          „Die Zeit“ vom 1. Dezember 2016

          Simon Strauß: „Die große Selbstbedienungs-Ramsch-Bühne“
          F.A.Z. vom 27. Mai 2017

          Antje Wessels: „Liebeserklärung an den vielleicht schönsten Film der Welt“
          Blog „Quotenmeter“, 1. Mai 2017

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Hackfleisch vom Blech

          Netzrätsel : Hackfleisch vom Blech

          Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: die möglicherweise schlimmsten Kochrezepte des Internets.

          Die Linke auf Stimmenfang in Berlin Video-Seite öffnen

          Bundestagswahl 2017 : Die Linke auf Stimmenfang in Berlin

          Die Linke nutzt die letzten Stunden vor der Bundestagswahl, um noch unentschlossene Wähler von sich zu überzeugen. Die Partei möchte als drittstärkste Partei in den Bundestag ziehen und kämpft um die letzten Stimmen.

          May schlägt Übergangsphase nach Brexit vor Video-Seite öffnen

          Zwei Jahre : May schlägt Übergangsphase nach Brexit vor

          Premierministerin Theresa May will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts von Großbritannien. Dafür hat sie in einer Grundsatzrede im italienischen Florenz für eine weitere Übergangsphase nach März 2019 geworben.

          Topmeldungen

          Wahlparty der AfD im Berliner Traffic Club

          AfD im Bundestag : Die Jagd ist eröffnet

          Der Erfolg der AfD ist eine Zäsur. Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik ist eine Partei im Parlament vertreten, die sich rechts der Union positioniert. Alexander Gauland kündigt als dritte Kraft eine harte Opposition im Bundestag an.

          SPD-Wahldebakel : Der schlimmste Tag

          Für die SPD ist es das schlechteste Ergebnis seit 1949. Die Partei will sich nun nach der vierten Wahlniederlage seit 2005 rundum erneuern. Eine Konsequenz aus dem Desaster nehmen die Genossen jedoch fast erleichtert auf.

          Schwaches Wahlergebnis für CSU : Seehofers Debakel

          Die Christsozialen gehen mit einem der schlechtesten Ergebnisse ihrer Geschichte in die nächste Legislaturperiode. Doch das kommt für die CSU nicht unerwartet: Horst Seehofer hat sich bereits vorher abgesichert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.