http://www.faz.net/-gqz-aba
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 02.07.2011, 13:41 Uhr

„Wiki-Watch“ Zum Artikel „Hier prüft der Bürger das Insulin noch persönlich“

Am Freitag erschien an dieser Stelle ein Artikel über das Projekt „Wiki-Watch“. Wir nehmen den Text nach Ankündigung juristischer Schritte durch die hier angegriffenen Personen bis auf weiteres aus dem Netz.

© Screenshot

Den seit gestern (1. Juli) auf FAZ.net zu lesenden und in der heutigen Printausgabe (2. Juli) publizierten Artikel „Hier prüft der Bürger das Insulin noch persönlich“ nehmen wir aus presserechtlichen Erwägungen bis auf weiteres von unserer Homepage. Unser Autor Jörg Wittkewitz hatte darin unter anderem auf Überarbeitungen von Wikipedia-Artikeln medizinischen Inhalts hingewiesen, die im April 2009 von dem Haushalt Wolfgang Stocks zugeordneten dynamischen IP-Adressen vorgenommen wurden. Stock ist einer der beiden Leiter von „Wiki-Watch“.

Diese Internet-Plattform bietet laut ihren Initiatoren die Möglichkeit, die Verlässlichkeit von einzelnen Artikeln des Online-Portals „Wikipedia“ zu überprüfen. „Wiki-Watch“ ging im Oktober 2010 online und firmiert als „Arbeitsstelle im Studien- und Forschungsschwerpunkt ,Medienrecht' der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)“. Deren Leiter Wolfgang Stock und Johannes Weberling kündigten juristische Schritte an. Die Redaktion wird den Fall gleichwohl weiterverfolgen.

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ruhestand in Deutschland Rente mit 73

Die Deutschen leben immer länger. Und immer gesünder. Was spricht dagegen, auch immer länger zu arbeiten? Mehr Von Dyrk Scherff

22.08.2016, 15:01 Uhr | Finanzen
Boxer Muhammad Ali WM-Gürtel und verschwitzte Shorts unter dem Hammer

Eine Online-Auktion mit dem Titel The Greatest versteigert herausragende Gegenstände, die einst einer sportlichen Ikone gehörten. Es geht um insgesamt einhundert Habseligkeiten von Muhammad Ali. Mehr

21.08.2016, 02:00 Uhr | Sport
Türkei und Österreich Wie vor 333 Jahren

Mit der Abberufung des türkischen Botschafters eskaliert der Streit zwischen Wien und Ankara. Es geht um die PKK, die EU-Perspektive der Türkei und um eine Zeitungsmeldung. Mehr Von Christian Geinitz, Wien

23.08.2016, 18:00 Uhr | Politik
Buch in Geheimschrift Voynich-Manuskript gibt Rätsel auf

Das Voynich-Manuskript ist eines des geheimnisvollsten Werke der Welt: Es ist in einer unbekannten Schrift verfasst, und es enthält zahlreiche mysteriöse Zeichnungen. Das Werk, das aus dem 15. Jahrhundert stammen soll, befindet sich in einer Bibliothek der amerikanischen Universität Yale. Ein Verlag in Spanien hat nun den Zuschlag bekommen, mehrere hundert originalgetreue Kopien zu erstellen. Mehr

23.08.2016, 10:48 Uhr | Feuilleton
Clintons E-Mail-Affäre Interessenvermischung im Amt

Die Konservativen lassen nicht locker in der E-Mail-Affäre. Neue Mails legen den Verdacht einer Interessenvermischung mit der Stiftung der Clintons nahe. Mehr Von Andreas Ross, Washington

23.08.2016, 17:54 Uhr | Politik
Glosse

Gute Laune dank Kimflix

Von Dietmar Dath

Kim Jong-un ist immer für eine Überraschung gut: Jetzt will er einen Streaming-Dienst à la Netflix einrichten: „Manbang“ richtet sich an Nordkoreaner mit Vorliebe fürs Dokumentarische. Das kommt uns bekannt vor. Mehr 2 6