Home
http://www.faz.net/-gsb-77u2z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

„Unsere Mütter, unsere Väter“ 7,63 Millionen Zuschauer sahen den dritten Teil

7,63 Millionen Zuschauern hatte der dritte Teil der ZDF-Trilogie. Der Programmdirektor des Senders freut sich über eine generationsübergreifende Debatte.

Die ZDF-Trilogie „Unsere Mütter, unsere Väter“ hat zum Schluss noch einmal zugelegt: Den dritten Teil verfolgten am Mittwoch Abend 7,63 Millionen Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 24,3 Prozent. Die erste Folge hatten am Sonntag 7,22 Millionen und die zweite am Montag 6,57 Millionen gesehen.

Auch beim jüngeren Publikum kam der Dreiteiler um das Schicksal fünf junger Leute im Zweiten Weltkrieg, gespielt von Miriam Stein, Katharina Schüttler, Ludwig Trepte, Tom Schilling und Volker Bruch, gut an: Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern betrug der Marktanteil 17,5 Prozent - der höchste unter allen Sendern zur Hauptabendzeit.

Das ARD-Drama „Verratene Freunde“ mit dem Schauspieler-Quartett Barbara Auer, Katja Riemann, Heino Ferch und Matthias Brandt interessierte lediglich 3,57 Millionen Zuschauer (11,3 Prozent). Auf Platz drei landete die Vox-Krimiserie „Rizzoli & Isles“ mit 2,79 Millionen Zuschauern (8,8 Prozent).

Mehr zum Thema

ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler ist zufrieden: „’Unsere Mütter, unsere Väter’ hat eine generationsübergreifende Debatte über das dunkelste Kapitel deutscher Zeitgeschichte und einen damit gerade für die jüngeren Zuschauer essentiellen Dialog angestoßen.“

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ronaldo, Messi und Co. Warum die Gehälter der Fußballstars explodieren

Vor fünf Jahren lagen die Einkünfte der Topstars noch etwa bei der Hälfte. Inzwischen verdienen die Hauptdarsteller des Fußballs so viel wie die Stars in Hollywood. Dafür gibt es gute Gründe. Mehr Von Michael Ashelm

14.04.2015, 12:07 Uhr | Sport
Emmy-Preisverleihung Auszeichnung für deutsche Miniserie

Der dreiteilige Fernsehfilm "Unsere Mütter, unsere Väter" hat einen International Emmy erhalten. Die Auszeichnung wurde bei einer Gala in New York verliehen. Mehr

25.11.2014, 11:29 Uhr | Aktuell
ARD-Moderator Mister Sportschau Werner Zimmer gestorben

Der als Mister Sportschau bekannt gewordene Journalist Werner Zimmer ist tot. Er hatte die Sportsendung von 1966 bis 1993 moderiert und war anschließend zum stellvertretenden Intendanten des Saarländischen Rundfunks aufgestiegen. Mehr

21.04.2015, 11:03 Uhr | Feuilleton
Trailer Nackt unter Wölfen

Das Team hinter Unsere Mütter, unsere Väter hat den DDR-Literaturklassiker von Bruno Apitz neu verfilmt. Mehr

31.03.2015, 14:15 Uhr | Gesellschaft
Umstrittene Prämie 400.000 Familien beziehen Betreuungsgeld

Das Betreuungsgeld ist umstritten und wird von Gegnern als Herdprämie geschmäht. Doch immer mehr Eltern nehmen es in Anspruch – vor allem in Westdeutschland. Am Dienstag verhandelt das Bundesverfassungsgericht über die Zukunft der umstrittenen Leistung Mehr

12.04.2015, 12:07 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.03.2013, 10:15 Uhr