Home
http://www.faz.net/-hq1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Deutsches Weininstitut

„Unsere Mütter, unsere Väter“

Drehbuchautor Stefan Kolditz Mit den Kategorien Gut und Böse kommst du nicht weit

Acht Jahre hat er mit dem Projekt verbracht, nun kann er endlich loslassen: Der Drehbuchautor Stefan Kolditz hat „Unsere Mütter, unsere Väter“ geschrieben. Mehr Von Ursula Scheer 3 15

Diskussion in Polen Über Widerstand und Antisemitismus

Der deutsche Fernseh-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ hat in Polen eine heftige Debatte entfacht. Anlass ist vor allem die Darstellung der polnischen Heimatarmee. Mehr Von Konrad Schuller 6 54

„Unsere Mütter, unsere Väter“ 7,63 Millionen Zuschauer sahen den dritten Teil

7,63 Millionen Zuschauern hatte der dritte Teil der ZDF-Trilogie. Der Programmdirektor des Senders freut sich über eine generationsübergreifende Debatte. Mehr 9 1

„Unsere Mütter, unsere Väter“ Charlotte, Greta, Friedhelm, Viktor, Wilhelm

An diesem Mittwoch läuft der letzte Teil von „Unsere Mütter, unsere Väter“ im ZDF. Der Dreiteiler macht Epoche - und versteht sich auf die Kunst, die Zuschauer bis zum bitteren Ende zu fesseln. Mehr Von Michael Hanfeld 67 45

Martin Schulz zu „Unsere Mütter, unsere Väter“ Was die Geschichte dieses Films uns lehrt

„Der Krieg wird das Schlechteste in uns zum Vorschein bringen“: Das ist der zentrale Satz des Films „Unsere Mütter, unsere Väter“. Europa hat daraus Lehren gezogen. Doch die Demokratie muss jeden Tag neu erkämpft werden. Mehr Von Martin Schulz 87 43

FAZ.NET-Frühkritik: „Günther Jauch“ Reden über den Krieg

Bei Günther Jauch sollten die Generationen ins Gespräch über den Zweiten Weltkrieg und die NS-Zeit kommen. Das klappte nicht recht. Der Schriftsteller Dieter Wellershoff aber machte den Zusammenbruch der Moral gegenwärtig. Mehr Von Thomas Thiel 42 17

Lesererinnerungen Immer wieder der Vater

Wer gibt Antworten auf Fragen, die wir den Eltern und Großeltern zu deren Lebzeiten nicht zu stellen wagten? Wir haben Leser anlässlich des ZDF-Dreiteilers „Unsere Mütter, unsere Väter“ um ihre Erinnerungen gebeten. Mehr

Mehr „Unsere Mütter, unsere Väter“
   
 

„Unsere Mütter, unsere Väter“ Wunschtraumata der Kinder

„Unsere Mütter, unsere Väter“ war grandios. Der Dreiteiler zeigt aber auch, dass Kinder und Enkel ihren Vorfahren Schuld und Scham abnehmen wollen. Beides gehört in unser aller Bewusstsein. Mehr Von Wolfgang Michal 22 59

Drehbuchautor Stefan Kolditz Mit den Kategorien Gut und Böse kommst du nicht weit

Acht Jahre hat er mit dem Projekt verbracht, nun kann er endlich loslassen: Der Drehbuchautor Stefan Kolditz hat „Unsere Mütter, unsere Väter“ geschrieben. Mehr Von Ursula Scheer 3 15

Filmproduzent Nico Hofmann im Gespräch Es ist nie vorbei

Der ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ erzählt die Kriegserlebnisse aus der Perspektive junger Menschen. Was sagen Journalisten dazu, die heute so alt sind wie die Protagonisten im Film? Mehr 33 33

Maybrit Illner zu „Unsere Mütter, unsere Väter“ Der Moment unter der Treppe

Ein Film löst etwas aus: Daniel Cohn-Bendit, Dieter Thomas Heck, Gunther Emmerlich, Franziska Augstein und Katharina Schüttler erzählen bei Maybrit Illner Geschichten vom Krieg. Mehr Von Morten Freidel und Michael Hanfeld 106 24

Dieter Wellershoff sieht fern „Ich war der richtige Soldat“

Nach der ersten Folge des Dreiteilers „Unsere Mütter, unsere Väter“. Der große Schriftsteller Dieter Wellershoff, Jahrgang 1925, hat sich den Film mit uns angesehen. Und erzählt, wie es wirklich war. Mehr Von Hubert Spiegel 16 55

„Unsere Mütter, unsere Väter“ im ZDF Die Geschichte deutscher Albträume

Warten Sie nicht auf einen hohen Feiertag, versammeln Sie jetzt Ihre Familie: Der ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ beginnt am Sonntag und ist die letzte Chance, über die Generationen hinweg die Geschichte des Krieges zu erzählen. Mehr Von Frank Schirrmacher 104 185

Philipp Kadelbach im Gespräch Darf ich zu diesen Figuren Nähe aufbauen?

Er hat „Unsere Mütter, unsere Väter“ gedreht, einen Film, der im deutschen Fernsehen ohne Vergleich ist: Philipp Kadelbach über Handwerk, das er hinter sich lassen, und Täter, in die er sich hineinversetzen musste. Mehr 4 9

Leserdebatte zu „Unsere Mütter, unsere Väter“ Die Spuren der Erinnerung

Welche Spuren des Schweigens und der Erinnerung hat der Krieg in Ihrer Familie hinterlassen? Die F.A.Z. bittet ihre Leser um Beiträge. Mehr 7 7

Kriegserinnerungen „Du wolltest ja leben“

Johannes Werner Günther, 95, kämpfte als Soldat der Wehrmacht. Volker Bruch, 33, spielt für einen ZDF-Dreiteiler einen Leutnant an der Ostfront. Ein Gespräch über Krieg und Hitler, Deserteure und Helden, Schweigen und Erinnern. Mehr 19 51

Historienfilm Als liefen sie tatsächlich um ihr Leben

In Litauen dreht das ZDF einen Film über den Zweiten Weltkrieg, den das Fernsehen so noch nicht sah. „Unsere Mütter, unsere Väter“ handelt von fünf jungen Leuten im Jahr 1941. Der Dreiteiler soll die Dimensionen des Historienfilms sprengen. Mehr Von Michael Hanfeld, Vilnius 4