Home
http://www.faz.net/-gqz-72uzw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Trennung von ARD Eurovision Song Contest ohne Pro Sieben

Nach drei Vorentscheiden ist Schluss mit der Kooperation zwischen ARD und Pro Sieben. Nun wird man bei der ARD wohl nach einem anderen Partner für den Eurovision Song Contest suchen.

© obs Da suchten sie noch zusammen: Stefan Raab, Thomas D und Alina Süggeler vor dem Eurovision Song Contest 2012.

Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 findet ohne den Sender Pro Sieben statt. Es sei eine gute, erfolgreiche Kooperation mit der ARD gewesen, sagte ein Sendersprecher. Für 2014 werde man prüfen, ob es neue Ideen gebe. Nun muss die ARD, welche die letzten drei Vorentscheide gemeinsam mit Pro Sieben und dem Entertainer Stefan Raab angelegt hatte, wohl nach einem neuen Partner suchen.

Michael Hanfeld Folgen:

Es gehöre zur Geschichte des Wettbewerbs, dass sich die Suche nach dem deutschen Beitrag fortentwickle, sagte der ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber, der Entscheid für das nächste Jahr sei in Vorbereitung. Über einen Ausstieg von Pro Sieben aus dem Eurovision Song Contest war seit einiger Zeit spekuliert worden. Die Kandidatensuche, die mit Lena Meyer-Landrut erfolgreich begonnen hatte und bei Pro Sieben lief, hatte zuletzt immer weniger Zuschauer angezogen. Die Fans konzentrierten sich auf den internationalen Wettbewerb und das Finale, das die ARD zeigte.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gottschalk über Raab Er zeigt, wie man geht

Stefan Raab war nicht nicht nur einer der letzten Riesen in einer zusehends von Zwergen bewohnten Fernsehwelt, er zeigte auch beim Abschied Größe. War er klüger als ich? Mehr Von Thomas Gottschalk

21.06.2015, 12:29 Uhr | Feuilleton
ESC Wien fiebert dem Finale entgegen

Wien fiebert dem Finale des 60. Eurovision Song Contest entgegen. Die Veranstalter hoffen, dass sie die Zahl von weltweit 200 Millionen Zuschauern im vergangenen Jahr noch übertreffen können. Das ESC-Finale lassen sie sich einiges kosten: Rund 37 Millionen Euro sind für den diesjährigen Wettbewerb veranschlagt. Mehr

22.05.2015, 09:38 Uhr | Gesellschaft
Achtzig Entlassene Stefan Raabs Rückzug hat Folgen

Der Rückzug von Stefan Raab hat massive Konsequenzen: Die Produktionsfirma Brainpool ist unter anderem für seine Sendungen TV Total und Schlag den Raab verantwortlich. Durch Raabs Ausstieg verlieren nun achtzig Mitarbeiter ihre Stelle. Mehr

24.06.2015, 17:57 Uhr | Feuilleton
Eurovision Song Contest Schwule Ampelmännchen in Wien

Im Rahmen des Eurovision Song Contest Finales in Wien zeigt sich die Stadt offen für alle Partnerschaftsmodelle, auch im Straßenverkehr. Mehrere Fußgängerampeln in der österreichischen Hauptstadt zeigen in den kommenden Wochen gleichgeschlechtliche Paare. Mehr

13.05.2015, 10:34 Uhr | Gesellschaft
Veröffentlichte NSA-Dokumente Berlin in Transparenz-Stimmung

Die jüngsten NSA-Enthüllungen der Plattform Wikileaks sorgen in der Hauptstadt für Empörung. Die smoking gun ist gefunden. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

02.07.2015, 19:30 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.09.2012, 17:02 Uhr

Glosse

Konzertgeruch

Von Gerhard Stadelmaier

Sensationell sind bei Konzerten an ungewöhnlichen Orten mehr als die musikalischen Einlagen oft die Ausdünstungsexzesse der Mithörenden. Eine kleine Geruchskunde. Mehr 1 0