Home
http://www.faz.net/-gqz-72uzw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Trennung von ARD Eurovision Song Contest ohne Pro Sieben

Nach drei Vorentscheiden ist Schluss mit der Kooperation zwischen ARD und Pro Sieben. Nun wird man bei der ARD wohl nach einem anderen Partner für den Eurovision Song Contest suchen.

© obs Da suchten sie noch zusammen: Stefan Raab, Thomas D und Alina Süggeler vor dem Eurovision Song Contest 2012.

Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 findet ohne den Sender Pro Sieben statt. Es sei eine gute, erfolgreiche Kooperation mit der ARD gewesen, sagte ein Sendersprecher. Für 2014 werde man prüfen, ob es neue Ideen gebe. Nun muss die ARD, welche die letzten drei Vorentscheide gemeinsam mit Pro Sieben und dem Entertainer Stefan Raab angelegt hatte, wohl nach einem neuen Partner suchen.

Michael Hanfeld Folgen:

Es gehöre zur Geschichte des Wettbewerbs, dass sich die Suche nach dem deutschen Beitrag fortentwickle, sagte der ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber, der Entscheid für das nächste Jahr sei in Vorbereitung. Über einen Ausstieg von Pro Sieben aus dem Eurovision Song Contest war seit einiger Zeit spekuliert worden. Die Kandidatensuche, die mit Lena Meyer-Landrut erfolgreich begonnen hatte und bei Pro Sieben lief, hatte zuletzt immer weniger Zuschauer angezogen. Die Fans konzentrierten sich auf den internationalen Wettbewerb und das Finale, das die ARD zeigte.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wohnungsmarkt Verkannte Champions

Alle Welt will in Berlin wohnen. Von Wolfsburg weiß sie nicht einmal, wo das liegt. Und doch steigen dort die Hauspreise und Mieten - wie auch in Darmstadt und Ingolstadt. Das ist kein Zufall. Mehr Von Judith Lembke

24.07.2015, 18:38 Uhr | Stil
ESC Wien fiebert dem Finale entgegen

Wien fiebert dem Finale des 60. Eurovision Song Contest entgegen. Die Veranstalter hoffen, dass sie die Zahl von weltweit 200 Millionen Zuschauern im vergangenen Jahr noch übertreffen können. Das ESC-Finale lassen sie sich einiges kosten: Rund 37 Millionen Euro sind für den diesjährigen Wettbewerb veranschlagt. Mehr

22.05.2015, 09:38 Uhr | Gesellschaft
WM-Freiwasserschwimmen Isabelle Härle mit Tränen nach Rio

Die Männer gehen ohne Rekordchamp Thomas Lurz leer aus, bei den Frauen vergießt Isabelle Härle nach dem Olympia-Ticket Freudentränen. Die gescheiterte Angela Maurer zeigt sich als große Sportsfrau. Mehr

28.07.2015, 18:35 Uhr | Sport
Eurovision Song Contest Schwule Ampelmännchen in Wien

Im Rahmen des Eurovision Song Contest Finales in Wien zeigt sich die Stadt offen für alle Partnerschaftsmodelle, auch im Straßenverkehr. Mehrere Fußgängerampeln in der österreichischen Hauptstadt zeigen in den kommenden Wochen gleichgeschlechtliche Paare. Mehr

13.05.2015, 10:34 Uhr | Gesellschaft
Ungewöhnliches Haus Kirche? Turnhalle? Wohnloft!

Ein junges Paar träumt von einem großen Haus in Hamburg – und findet eine Kirche, die zum Verkauf steht. Dem Paar gelingt ein spektakulärer Umbau. Mehr Von Rainer Müller

26.07.2015, 09:10 Uhr | Stil

Veröffentlicht: 14.09.2012, 17:02 Uhr

Glosse

Palermo Looting

Von Andreas Rossmann

Die Diva am Rhein und die Grande Dame Siziliens: Mehr Gegenteil lässt sich nicht so leicht finden. Und doch sind Düsseldorf und Palermo gerade eine Städtepartnerschaft eingegangen. Eine Mesalliance? Mehr 0