http://www.faz.net/-gqz-72uzw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 14.09.2012, 17:02 Uhr

Trennung von ARD Eurovision Song Contest ohne Pro Sieben

Nach drei Vorentscheiden ist Schluss mit der Kooperation zwischen ARD und Pro Sieben. Nun wird man bei der ARD wohl nach einem anderen Partner für den Eurovision Song Contest suchen.

von
© obs Da suchten sie noch zusammen: Stefan Raab, Thomas D und Alina Süggeler vor dem Eurovision Song Contest 2012.

Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 findet ohne den Sender Pro Sieben statt. Es sei eine gute, erfolgreiche Kooperation mit der ARD gewesen, sagte ein Sendersprecher. Für 2014 werde man prüfen, ob es neue Ideen gebe. Nun muss die ARD, welche die letzten drei Vorentscheide gemeinsam mit Pro Sieben und dem Entertainer Stefan Raab angelegt hatte, wohl nach einem neuen Partner suchen.

Michael Hanfeld Folgen:

Es gehöre zur Geschichte des Wettbewerbs, dass sich die Suche nach dem deutschen Beitrag fortentwickle, sagte der ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber, der Entscheid für das nächste Jahr sei in Vorbereitung. Über einen Ausstieg von Pro Sieben aus dem Eurovision Song Contest war seit einiger Zeit spekuliert worden. Die Kandidatensuche, die mit Lena Meyer-Landrut erfolgreich begonnen hatte und bei Pro Sieben lief, hatte zuletzt immer weniger Zuschauer angezogen. Die Fans konzentrierten sich auf den internationalen Wettbewerb und das Finale, das die ARD zeigte.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
14,5 Millionen Schulden Rumänien wird beim ESC disqualifiziert

Weil Rumänien über Jahre Schulden bei der Europäischen Rundfunkunion angehäuft hat, wird das rumänische Fernsehen vom Eurovision Song Contest ausgeschlossen. Der rumänische ESC-Kandidat wird nicht antreten. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

22.04.2016, 17:43 Uhr | Gesellschaft
Video Animalischer Auftritt: Mit Wölfen auf die ESC-Bühne

Mit einem außergewöhnlichen Auftritt will Weißrussland den Eurovision Song Contest 2016 rocken: Der Sänger Ivan will in Stockholm nackt und in Begleitung von Wölfen auf der Bühne singen. Ob die Pläne so allerdings Wirklichkeit werden, ist fraglich. Mehr

10.04.2016, 13:10 Uhr | Feuilleton
Mainz 05 Kleiner Nachbar, große Diskrepanz

Frankfurt ist größer und reicher, aber Mainz ist auf Europakurs - und die Eintracht akut abstiegsgefährdet. Wie kann das sein? Mehr Von Daniel Meuren, Frankfurt/Mainz

24.04.2016, 13:10 Uhr | Sport
Siebte Ausgabe Starke Stimmen beim Jazzfest Bonn

Bass-Bariton Thomas Quasthoff hat das Bonner Jazzfest eröffnet. Ein Auftakt mit Signalcharakter: Das diesjährige Festival wartet mit vielen starken Sängerinnen und Sängern auf, darunter auch die Berlinerin Lisa Bassenge. Mehr

28.04.2016, 02:00 Uhr | Feuilleton
Bukarester Nationaloper Der Vorhang geht auf, und das Orchester spielt nicht

Zu viele Ausländer im Ballett, die auch noch viel zu viel verdienten, so der Vorwurf in Rumänien. Übersteigerter Nationalismus und giftiger Neid zerstören den guten Ruf der Bukarester Nationaloper. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, BUKAREST

27.04.2016, 22:30 Uhr | Gesellschaft
Glosse

Geheimsache

Von Edo Reents

Es ist nicht zu fassen: Der neue BND-Chef ist ein Vertrauter Wolfgang Schäubles. Ist sein Lebenslauf jetzt noch steigerungsfähig? Mehr 2 1