Home
http://www.faz.net/-gqz-75m7w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Schutzfrist für Tonaufnahmen Bob Dylan macht sich ultra-rar

Beinahe wäre die Schutzfrist einiger früher Dylan-Aufnahmen abgelaufen. In letzter Minute veröffentlicht Sony Music ein CD-Boxset, von dem es nur 100 Stück gibt.

© dpa Halt Dich an Deinen Liedern fest: Bob Dylan bei einem Konzert 2012

Bob Dylans Plattenfirma Sony Music will den europäischen Schutzfristen für Tonaufnahmen ein Schnippchen schlagen. Deshalb hat sie noch zum Ende des Jahres 2012 ein 4-CD-Set mit 86 Songs herausgebracht, die Dylan 1962 und 1963 zur Zeit der Produktion seines Debütalbums aufnahm. Von der „50th Anniversary Edition: The Copyright Extension Collection Vol.1“ gab es nach Angaben des britischen „Guardian“ nur hundert Stück, die an ausgewählte Plattenläden in England, Frankreich, Deutschland und Schweden geliefert wurden. Sie werden mittlerweile im Internet für mehr als fünfhundert Euro gehandelt.

Jan Wiele Folgen:


Hintergrund der außergewöhnlichen Veröffentlichung ist der Ablauf der Schutzfrist für Tonaufnahmen. Obwohl der Europäische Rat schon deren Verlängerung von fünfzig auf siebzig Jahre beschlossen hat, gilt sie nur für Aufnahmen, die auch innerhalb von fünfzig Jahren nach ihrer Entstehung veröffentlicht wurden – dies wurden die betreffenden Dylan-Aufnahmen eben nicht. Wäre ihre Schutzfrist erloschen, hätten sie andere Firmen als gemeinfreies Material veröffentlichen können. Ein Sprecher von Sony Music Deutschland bestätigte, dass es sich bei der Veröffentlichung um eine Aktion des amerikanischen Mutterkonzerns in Absprache mit dem Management von Bob Dylan handele, um „Graumarktprodukten“ vorzubeugen. Sony will die Aufnahmen vielleicht noch zu einem späteren Zeitpunkt in anderer Form veröffentlichen. Auf der Dylan-Fanpage „Expecting Rain“ bezeichnete ein Kommentator die Aktion scherzhaft als „Bob Dylan’s fiscal cliff“.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Album der Woche Die Naschkatzen von Nashville

Warum hat die als reaktionär verschrieene Country-Metropole Nashville in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre Musiker wie Bob Dylan, Eric Clapton und Joni Mitchell angezogen? Ein Doppelalbum zeigt die Stadt als Inspirationsquelle des Pop. Mehr Von Peter Kemper

06.07.2015, 14:34 Uhr | Feuilleton
Russland Putin augenscheinlich gesund und munter

Nach Spekulationen über eine Erkrankung des russischen Präsidenten hat das Staatsfernsehen angeblich aktuelle Aufnahmen des 62-Jährigen veröffentlicht. Mehr

13.03.2015, 15:39 Uhr | Politik
Apple Music im Test Musik für die Massen

Am Dienstagabend ist Apple Music gestartet. Der neue Streaming-Dienst soll eine Revolution - und ein Spotify-Killer - sein. Aber ist er das wirklich? Wir haben verglichen. Mehr Von Marco Dettweiler

01.07.2015, 13:27 Uhr | Technik-Motor
Weltall Nasa veröffentlicht Aufnahmen von Sonneneruptionen

Die Nasa hat Aufnahmen von gewaltigen Sonneneruptionen aus dem Juni veröffentlicht. Eine Sonneneruption ist ein Gebilde erhöhter Strahlung innerhalb der Chromosphäre der Sonne. Jeden Tag sind bei normaler Sonnenaktivität mehrere solcher Erscheinungen zu beobachten. Mehr

03.07.2015, 09:58 Uhr | Wissen
Sony Music Die Lieblingsstücke von Philip Ginthör

Diese Songs haben Philip Ginthör in der letzten Woche am häufigsten begleitet. Mehr

27.06.2015, 16:56 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 09.01.2013, 20:46 Uhr

Glosse

Gefärbtes Glas

Von Hubert Spiegel

Eine schöngefärbte Niederlage: Am Sonntagabend wurden die roten Balkendiagramme des „Ochi“ in allen griechischen Fernsehsendern größer und größer. Danach hieß Griechesein für einige Stunden nur noch dieses: nein sagen zu können. Mehr 2 4