Home
http://www.faz.net/-gsb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Beteiligungsstrukturen des ZDF Man könnte es für Kabarett halten

Wer gehört zu wem, und was bedeutet das? Der Medienökonom Harald Rau versucht, das Geflecht zwischen Fernsehsendern und Produktionsfirmen zu durchschauen: Auch bei den Öffentlich-Rechtlichen ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Mehr Von Jörg Seewald 4 21

Medien

Blog | Deus ex Machina Heiko Maas und die SPD werden auch mal verraten

Keine Rücksicht auf strategische Feiglinge: Im Fall des angeblichen „Landesverrats“ von Netzpolitik.org bekommt die SPD die üble Brühe des Überwachungsstaates selbst eingeflösst, die sie mit der Vorratsdatenspeicherung gekocht hat. Mehr Von Don Alphonso 0

ARD-Film „Heute bin ich blond“ Neue Frisur, neues Leben

Tausend Pläne, dann eine Krebs-Diagnose: In „Heute bin ich blond“ ist die einundzwanzigjährige Sophie plötzlich mit ihrem Tod konfrontiert. Tiefgründige Psychologie ist von diesem Wohlfühlfilm allerdings nicht zu erwarten. Mehr Von Heike Hupertz 2 2

Verfahren wegen Landesverrats „Netzpolitik“ beklagt Versuch der Einschüchterung

Der Chefredakteur des Blogs „Netzpolitik“ hat das Strafverfahren wegen Landesverrats als „absurd“ bezeichnet. Er sieht darin den Versuch, unliebsame Berichterstattung zu unterdrücken. Mehr 79 77

ARD und ZDF unter Verdacht Alle Befürchtungen bestätigt

Die deutschen Sender und die Produktionsfirmen sind auf geradezu irrsinnige Weise miteinander verwoben. Der Medienökonom Harald Rau erklärt, warum das vor allem für ARD und ZDF gilt. Mehr Von Jörg Seewald 17 45

Dschungelcamp-Relegationsspiel Masochismus für Fortgeschrittene

Denken Sie an die unangenehmsten Tage Ihres Lebens zurück. Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie kämpften darum, sie nochmal zu erleben. Willkommen bei: „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ Mehr Von Julia Bähr 3 2

Mehr Medien
1 5 6 7 5
   
 

Internetsprüche Bob Marleys gesammelte Weisheiten

Früher schrieb man sie sich ins Poesiealbum, heute postet man sie: Über den immensen Erfolg inspirierender Zitate im Internet und die Sätze, die das Netz wärmer machen Mehr Von Johanna Adorján 3 9

Repression im Netzwerk So zensiert Facebook

Mark Zuckerberg, Chef eines Konzerns mit 1,5 Milliarden Nutzern, gibt sich gern harmlos. Doch er hofiert Despoten. Und seine Algorithmen unterdrücken die Freiheit der Kunst und der politischen Meinung. Mehr Von Adrian Lobe 51 50

TV-Kritik: Jauch und Illner Jetzt ziehen wir den Stecker!

Griechenland sagt „Nein“. Und was macht das deutsche Fernsehen? Es bespricht in aller Ruhe eine dunkle historische Stunde. Deren Folgen können für ganz Europa gewaltig sein. Mehr Von Frank Lübberding und Michael Hanfeld 87 52

„Tatort“ Schweiz Gehen die Kommissare auf Patrouille oder stehen sie Schmiere?

Der neue „Tatort“ aus der Schweiz schildert das Land als Betonbunker, in dem sich die Einheimischen verschanzen. Für Flüchtlinge gibt es hier nur einen Platz zum Sterben. Mehr Von Heike Hupertz 9 5

FAZ.NET-Tatortsicherung Wie verfährt die Schweiz mit Asylsuchenden?

Ein Afrikaner ohne Aufenthaltserlaubnis, dafür mit Kontakt in die Drogenszene, ist ermordet worden. Kein Grund zu großem Aufwand, findet der Luzerner Polizeichef. Was sagen echte Schweizer Behörden? Mehr Von Eva Heidenfelder 7 7

„Tatort“-Saison 2014/2015 Plötzlich diskutieren alle über Fernsehkrimis

Beim „Tatort“ beginnt am Sonntag die Sommerpause. Es gab hohe Zuschauerzahlen, Ermittlerwechsel zuhauf und bemerkenswert viele politische Reizthemen. Ein Rückblick mit dem Ergebnis der FAZ.NET-Zuschauerumfragen. Mehr 4 4

Neue Serie „Die Kuhflüsterin“ Sie hat es im Gefühl

Witzischkeit kennt keine Grenzen, zumindest nicht am Vorabend im Ersten. Cordula Stratmann spielt „Die Kuhflüsterin“. Ihre Gabe: „Ich fühle, was ihr nicht seht.“ Aber finden wir auch lustig, was sie spielt? Mehr Von Michael Hanfeld 1 1

„Spiegel“ stellt Strafanzeige Die CIA hört mit

Der „Spiegel“ geht davon aus, von der CIA abgehört worden zu sein. Das Bundeskanzleramt soll davon gewusst haben, kümmerte sich aber nur um die Versetzung eines vermeintlichen Informanten in den eigenen Reihen. Mehr Von Michael Hanfeld 37 35

„taz“-Chefredakteurin Ines Pohl geht zur Deutschen Welle

Seit 2009 ist Ines Pohl Chefredakteurin der „taz“. Jetzt wurde bekannt, dass sie Ende 2015 zur Deutschen Welle wechselt. Pohl soll die Amerika-Berichterstattung stärken. Mehr 66 7

Umfrage Das Vertrauen in Qualitätsmedien besteht

Kritik an ihrer Arbeit sind Journalisten gewohnt. Doch traut man ihnen heute weniger? Eine Umfrage zeigt, wie Zeitungen und öffentlich-rechtlicher Rundfunk geschätzt werden. Ein Gastbeitrag zur Debatte über die Glaubwürdigkeit der Medien. Mehr Von Thomas Bellut 135 14

Panoramafreiheit Sehenswürdigkeiten für alle

Der aktuelle Entwurf für das neue europäische Urheberrecht würde die Panoramafreiheit einschränken. Fotografien von Sehenswürdigkeiten dürften dann nur noch eingeschränkt genutzt werden. Das EU-Parlament gibt jedoch Anlass zur Hoffnung. Mehr 3 3

TV-Kritik: Maybrit Illner Wahl zwischen Pest und Cholera

Die Folgen eines Neins beim Referendum sind für die Diskutanten bei Maybrit Illner eindeutig: Griechenland muss die Eurozone verlassen. Nur eine Person widerspricht: die Beraterin von Alexis Tsipras. Mehr Von Frank Lübberding 69 14

Googles Gesichtserkennung Meine Freundin ist kein Gorilla

Googles Gesichtserkennung ist eine peinliche Panne unterlaufen. Ein dunkelhäutiges Paar wurde versehentlich als Gorillas markiert. Der Konzern hat sich inzwischen entschuldigt. Mehr 1

Jaron Lanier im Gespräch Warum wollt ihr unseren Quatsch?

Online-Konzerne wie Facebook, Amazon und Google sind Großmächte geworden und fordern die Welt heraus. Wieso unterwerfen wir uns ihnen auch noch freiwillig? Ein Gespräch mit Jaron Lanier über die freundliche und unheimliche Macht von Silicon Valley. Mehr Von Mathias Müller von Blumencron 50 75

Discovery kauft Olympia-Rechte ARD und ZDF wollen nicht bloß am Boden turnen

Ein historischer Tag für Discovery-Chef David Zaslav, ein erschütternder für die Intendanten von ARD und ZDF: Der Discovery-Konzern hat die Olympia-Rechte gekauft. Was folgt daraus für die Sender und die Zuschauer? Mehr Von Michael Hanfeld 26 9

TV-Kritik: Anne Will „Chaos ist ein griechisches Wort“

Wer weiß, was Alexis Tsipras will? Weiß Tsipras selbst noch, was er tut? Auch Anne Will versucht, Licht in die Taktik des griechischen Ministerpräsidenten zu bringen. Zu hören gibt es stattdessen eine Warnung von CDU-Mann Volker Kauder an die Kanzlerin. Mehr Von Heike Göbel 68 51

Arte zeigt „Jan Hus“ Die reine Lehre kostet ihn das Leben

Bilder wie gemalt und ein religiöses Ränkespiel mit tödlichem Ausgang: Der Zweiteiler „Jan Hus“ ist Bildungsfernsehen der Extraklasse – und leidet doch an einem Schönheitsfehler. Mehr Von Heike Hupertz 11 29

Facebook-Klage abgewiesen Ist das nicht Privatsache?

Kann jemand, der sich so professionell wie Max Schrems gegen Facebook wehrt, noch aus privatem Interesse handeln? Die Argumentation, mit der das Wiener Landgericht die Sammelklage des jungen Juristen abweist, wirft Fragen auf. Mehr Von Fridtjof Küchemann 4 15

ARD dreht heimlich Waffenhandel unter Romantik-Pseudonym

Heimlich drehte die ARD ihren neuen Film: Unter dem Deckmantel der romantischen Komödie wurde beim SWR an „Der Meister des Todes“ gearbeitet. Daniel Harrich hofft mit seinem Film, die Debatte über Waffenhandel neu anzufachen. Mehr Von Jörg Seewald 2 6

Max Schrems zur Entscheidung Das Gericht wollte den Facebook-Fall wohl schnell vom Tisch haben

Zehntausende unterstützen die Sammelklage des Wiener Datenschutz-Aktivisten gegen Facebook. Jetzt hat das Wiener Landgericht sich für nicht zuständig erklärt. Im Gespräch kommentiert Max Schrems diesen Schritt - und begründet seinen nächsten. Mehr Von Fridtjof Küchemann 4 14

1 5 6 7 5
Glosse

Das ist Köttelbecke

Von Andreas Rossmann

Von der Kloake zum Lebensraum: Deutschlands schmutzigster Fluss, die Emscher, soll bis 2020 renaturiert werden. Eine Köttelbecke allerdings soll als olfaktorisches Mahnmal bleiben. Mehr 4 8